Wide gettyimages loewenfamilie krueger nationalpark 174785798 lylegregg 2019 09 26 export 600 800

Südafrika

Kleingruppen-Rundreise von Johannesburg bis Kapstadt

  • 13-tägig inkl. Flug
  • Boutiquehotels/-lodges inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reise-Code: TUR001
Termine: Mrz - Dez 2021
p. P. ab 2.999 € 11 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Südafrika

Kleingruppen-Rundreise von Johannesburg bis Kapstadt

Rundreise
2021-Termine bis 70 Tage vorher umbuchen
  • 13-tägig inkl. Flug
  • Boutiquehotels/-lodges inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Mrz - Dez 2021
Reise-Code: TUR001
11 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 2.999 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Zwischen Abenteuerlust und beeindruckenden Panoramen

Teilen Sie in kleiner Gruppe die vielen Eindrücke Südafrikas. Auf die ausgesuchten Unterkünfte in phantasievollen Boutiquehotels- und Lodges dürfen Sie sich von Tag zu Tag neu freuen.

Ihre Reise-Highlights

  • Übernachtungen in Boutique-Hotels

  • 1 Übernachtung in Eswatini

  • Maximal 16 Personen

  • Orientierungsfahrten in Johannesburg, Soweto, Pretoria und Kapstadt

  • 10 Abendessen inklusive

  • Bussafari im Krüger Nationalpark

  • 2 Safaris im offenen Geländewagen im privaten Tierreservat

  • Halbtägige Stadtrundfahrt in Kapstadt

  • Traditionelles Abendessen in Kapstadt

  • Halbpension während der ganzen Reise

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 9-17 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag geschlossen. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mi. 17.03.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.119 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 17.03.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.449 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 05.05.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.999 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 05.05.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.329 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 11.08.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.319 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 11.08.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.649 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 15.09.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.319 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 15.09.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.649 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 06.10.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.319 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 06.10.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.649 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 13.10.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.219 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 13.10.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.549 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 03.11.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.219 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 03.11.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.549 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 17.11.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.219 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 17.11.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.549 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Mi. 08.12.21 ab Frankfurt 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.219 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 08.12.21 ab Wien 11 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.549 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug von Frankfurt nach Johannesburg.

2. Tag - Johannesburg - Pretoria (ca. 90 km)

Nach der Landung sind Sie sicher schon gespannt, was Sie alles erwartet. Ihre deutschsprachige Reiseleitung empfängt Ihre kleine Gruppe und begleitet Sie zum Minibus. Lassen Sie die ersten Eindrücke von Johannesburg auf sich wirken bevor Sie Ihre Fahrt durch das Township Soweto fortsetzen. Es ist zu spüren, dass das Leben hier nicht immer einfach gewesen ist. Bekannt wurde das Township vor allem durch Nelson Mandela, dessen ehemaliges Wohnhaus hier steht. Auf zu einer Orientierungsfahrt durch Pretoria erfahren Sie mehr zur Verwaltungshauptstadt Südafrikas. Diese wurde im Jahre 1855 gegründet und 5 Jahre später zur Hauptstadt der Buren ernannt. Am Abend sitzen Sie gemeinsam mit Ihrer Kleingruppe bei einem gemütlichen Begrüßungsessen und haben so die Möglichkeit Ihre Mitreisenden besser kennenzulernen. Mit der Neugier auf die bevorstehenden Erlebnisse lassen Sie den Abend ausklingen! Sie übernachten in der River Place Lodge in Pretoria oder Sandton Lodge in Johannesburg.

3. Tag - Pretoria/Johannesburg - Region White River (ca. 435 km)

Auf dem Weg in die Region White River, deren Landschaft von subtropischen Obstplantagen geprägt ist, besuchen Sie den beschaulichen Ort Dullstroom. Während Sie gemütlich durch die Straßen schlendern, entdecken Sie die kleinen Läden und Restaurants. Beim Anblick des Blyde River Canyon schweigen Sie vermutlich für einen Moment. Sei es aus Ehrfurcht, sei es aus Erstaunen - dieser Canyon ist riesig! Nicht umsonst gilt er als eines der größten Naturwunder Afrikas. Anschließend besichtigen Sie Bourke’s Luck Potholes, ein Wunderwerk der Flusserosion. Sehen die vom Wasser ausgespülten Löcher nicht so aus, als hätte sie jemand mit einem großen Bohrer erschaffen? Nach einem spannenden Tag beziehen Sie Ihr Nachtquartier, das Nut Grove Manor oder Umbhaba Eco Lodge und lassen den Tag bei einem schmackhaften Abendessen ausklingen.

4. Tag - Region White River - Krüger Nationalpark - Region White River

Heute wird es wild! Mit dem Minibus erkunden Sie den südlichen Teil des Krüger Nationalparks. 1898 von Paul Kruger gegründet, gilt er seit 1926 als Nationalpark. Er umfasst eine Fläche von über 18.000 km² und erstreckt sich 350 km von Nord nach Süd und 60 km von Ost nach West. Somit handelt es sich hier um eines der größten Wildreservate Afrikas. Mit ein wenig Glück begegnen Sie den Mitgliedern der "Big Five". Hierzu zählen Elefanten, Spitzmaulnashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Kennen Sie alle Tiere, die Sie sehen? Fragen Sie ruhig Ihren Reiseleiter, er kann Sie mit wertvollen Informationen versorgen. Abendessen und Übernachtung in der Unterkunft des Vortags.

5. Tag - Region White River - Krüger Nationalpark - Region White River (auf Wunsch)

Ein freier Tag, zu gestalten nach Ihren ganz persönlichen Wünschen. Oder Sie entscheiden sich für die Variante mit inkludiertem Nervenkitzel. Diesmal geht es im Rahmen des optionalen Ausflugspakets im offenen Geländewagen erneut auf eine ganztägige Safari durch den Krüger Nationalpark. Die Fahrt im Geländewagen ermöglicht es Ihnen, die Natur von erhöhten Sitzen aus zu beobachten, während Ihr erfahrener Ranger den frischen Tierspuren folgt. Halten Sie die Augen offen um kein Detail zu verpassen. Vielleicht haben Sie Glück und Sie entdecken Tiere, die sich auf der gestrigen Safari versteckt hielten. Im Anschluss kehren Sie zu Ihrer Unterkunft vom Vortag zurück und lassen die spannenden Erlebnisse bei einem leckeren Abendessen Revue passieren.

6. Tag - Region White River - Region Ezulwini/Eswatini (ca. 290 km)

Noch bevor Sie die Grenze zum Königreich Eswatini überschreiten, steht der Besuch des "lebenden Museums" der Eswatini im Matsamo Cultural Park auf dem Programm. Nach dem Grenzübertritt führt Sie die Fahrt vorbei an kleinen Dörfern und atemberaubend schönen Landschaften. Sie möchten mehr über die Kultur und die Traditionen der Eswatinis erfahren? Dann sind Sie hier richtig! Hügelige Graslandschaften soweit das Auge reicht erstrecken sich vor Ihnen in der Region Piggs Peak. Nur einer der Gründe, warum das Land auch die "Schweiz Afrikas" genannt wird. Auf dem bunten Manzini Market lassen Sie das farbenfrohe, typisch afrikanische Treiben auf sich wirken. Hier wird wirklich alles angeboten - von frischen Früchten und Gemüse, über traditionelle Medizin- und Heilpflanzen bis hin zu handgefertigter Kunst und Souvenirs. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen im Foresters Arms Hotel oder Mountain Inn Hotel.

7. Tag - Region Ezulwini/Eswatini - Johannesburg - Port Elizabeth - Cape St. Francis

Es heißt Abschied nehmen vom wunderschönen Eswatini. Doch es warten noch weitere Eindrücke entlang der Garden Route auf Sie. Sie erreichen den Flughafen von Johannesburg. Nun geht es über den Wolken weiter bis nach Port Elizabeth. Am Flughafen erwartet Sie bereits Ihre Reiseleitung und begleitet Sie zu Ihrem Hotel Club Break in Cape St. Francis. Die komfortablen Zimmer in der herrlich grünen Außenanlage werden Sie begeistern! Stärken Sie sich für die kommenden Tage auf der Garden Route beim Abendessen.

8. Tag - Cape St. Francis - Tsitsikamma Nationalpark - Knysna (ca. 290 km)

Ihr nächstes Reiseziel ist der Tsitsikamma Nationalpark. Es ist einer der letzten Urwälder Afrikas, wo die Bäume bis zu 40 Meter hoch werden - Schwindel erregend der Blick hinauf in die Kronen! Durchzogen von zahlreichen Bächen und Flüssen malt dieser Park ein idyllisches Landschaftsbild. Eine gemeinsame, ca. 40 minütige Wanderung belohnt Sie mit einer spektakulären Hängebrücke über dem Meer. Eingebettet zwischen den bewaldeten Outeniqua-Bergen und einer großen Salzwasser-Lagune liegt Ihr heutiges Ziel. Knysna ist einer dieser Orte, wo man sich einfach wohlfühlt. Die vielen Künstler, Bars und Geschäfte tragen ihren Teil dazu bei. Abendessen und Übernachtung im The Rex Hotel oder Hotel Knysna Hollow.

9. Tag - Knysna - Featherbed Nature Reserve - Knysna

Sie beginnen den Tag mit einer Fährüberfahrt zum Featherbed Nature Reserve hinter der Lagune von Knysna. Das türkisfarbene Wasser verleiht diesem Fleckchen des afrikanischen Kontinents ein karibisches Flair. Genießen Sie die Landschaft während einer Fahrt im geländegängigen Fahrzeug und einer Wanderung (Schwierigkeitsgrad: leicht) auf dem Bushbock Trail im Featherbed Nature Reserve. Wieder zurück in Knysna haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung. Ihr Abendessen genießen Sie mit einem tollen Ausblick über die Lagune im Cruise Café im Hafen von Knysna. Im Hotel des Vortags kommen Sie nach einem ereignisreichen Tag zur Ruhe.

10. Tag - Knysna - Region Mossel Bay (ca. 70 km)

Sie brechen auf nach Mossel Bay, wo Sie den Post Office Tree besichtigen. Im 16. Jahrhundert diente er als erstes Postamt, heute ist er ein nationales Denkmal. Inwiefern damals ein Schuh bzw. Eisentopf eine wichtige Rolle spielte, erfahren Sie vor Ort. Werfen Sie doch Ihre Karten hier im ersten Postamt des südlichen Afrikas ein. Ihr nächstes Ziel ist ein privates Tierreservat entlang der Garden Route. Nach dem Mittagessen steht hier die erste Safari im offenen Geländewagen auf dem Programm. Neben den "Big Five" leben hier noch viele weitere Tiere, welche Sie mit ein wenig Glück gleich vor Ihrer Kamera sehen. Ihre Safari dauert bis zur Abenddämmerung an. Zu dieser Tageszeit steigt die Wahrscheinlichkeit Raubtiere zu sichten, die sich in der Mittagssonne im Schatten versteckt hielten. Abendessen und Übernachtung in der Garden Route Game Lodge oder dem Gondwana Game Reserve.

11. Tag - Region Mossel Bay - Kapstadt (ca. 430 km)

Bevor Sie Ihre Reise in Richtung Kapstadt fortsetzen unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt am Morgen. Danach fahren Sie weiter über Swellendam und können die Ankunft in Kapstadt, der Stadt am Fuß des Tafelbergs, kaum noch erwarten! Kann sie ihrem Ruf als einer der schönsten Städte der Welt gerecht werden? Machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Genießen Sie am Abend ein traditionelles Abendessen - bei Live-Musik tauchen Sie in den stimmungsvollen Rhythmus Afrikas ein. Die Nacht verbringen Sie im Rockwell All Suite Hotel oder im Hollow on the Square in Kapstadt.

12. Tag - Kapstadt - Abreise

Am Morgen erwartet Sie eine kurze Orientierungsfahrt durch die sogenannte "Mutterstadt". Lassen Sie sich beindrucken von den Sehenswürdigkeiten und dem multi-ethnischen Charakter, der den Puls dieser Stadt prägt. Im Anschluss heißt es heißt nun Abschied nehmen von einem wundervollen Land, welches einem farbenfrohen Bilderbuch gleicht. Rückflug nach Deutschland.

13. Tag - Ankunft in Deutschland

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihre Boutiquehotels/-lodges während der Kleingruppen-Rundreise

Während Ihrer Rundreise sind Sie in komfortablen und individuellen Unterkünften im Boutique-Stil untergebracht, diese verfügen teils nur über eine begrenzte Anzahl von Zimmern und bieten somit eine familiäre Atmosphäre und einen ganz besonderen Charme. Alle Unterkünfte verfügen über Restaurant und einige der Hotels und Lodges bieten zusätzlich Bar und einen Pool.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC. Einige Hotels bieten zusätzlich Telefon, TV und Klimaanlage bzw. Deckenventilator.

Ihre Beispielunterkünfte

Pretoria/Johannesburg

River Place Lodge / Sandton Lodge

Region White River

Nut Grove Manor / Umbhaba Eco Lodge

Ezulwini

Foresters Arms / Mountain Inn Hotel

Cape St. Francis

Club Break

Knysna

The Rex Hotel / Hotel Knysna Hollow

Mosselbay

Gondwana Game Reserve / Garden Route Game Lodge

Kapstadt

Rockwell All Suite Hotel / Hollow On The Square

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil bei Anreisen ab dem 01.11.2021 nicht mehr in dieser Reise enthalten ist. Der Vorteil gilt nur für Anreisen bis zum 31.10.2021. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft (ggf. mit Zwischenstopp) von Frankfurt nach Johannesburg, von Johannesburg nach Port Elizabeth und zurück von Kapstadt mit Zwischenstopp in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Kleingruppen-Rundreise im Minibus und Aktivitäten gemäß Reiseverlauf

  • 10 Übernachtungen in Boutiquehotels/-lodges

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 10 x Frühstück

  • 1 x Mittagessen (Tag 10)

  • 10 x Abendessen (Tag 2 - 11)

  • Übernachtungen in Boutique-Hotels

  • Eine Übernachtung in Eswatini

  • Orientierungsfahrt in Johannesburg, Soweto und Pretoria

  • Bussafari im Krüger Nationalpark

  • 2 Safaris im offenen Geländewagen im privaten Tierreservat

  • Orientierungsfahrt in Kapstadt

  • Traditionelles Abendessen in Kapstadt

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung (gleichzeitig auch Fahrer bis zu 9 Reiseteilnehmern, ab 10 Reiseteilnehmern Fahrer und deutschsprachige Reiseleitung)

  • Nationalparkgebühren, Maut-Gebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen in 2021

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 449 €

  • Ganztägige Geländewagen-Safari im Krüger Nationalpark an Tag 5 pro Person 75 €

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Südafrika

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:
- Einige Landgrenzübergänge

Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und darf bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein. Der Test muss von einer anerkannten Stelle stammen und mit Namen und Unterschrift des entsprechenden Arztes versehen sein. Er muss in ausgedruckter Form nachgewiesen werden. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen mit kostenpflichtigen, 10-tägigen Quarantänemaßnahmen rechnen. Die Quarantäne kann entweder in dafür vorgesehenen Unterkünften oder in Selbstisolation abgehalten werden. Reisende müssen auf ihrem Smartphone eine App installieren. Die App "COVID Alert South Africa" finden Sie unter folgendem Link: https://sacoronavirus.co.za/category/covid-alert-sa-app/. Reisende müssen bei der Ankunft persönliche Angaben, zum Beispiel zu Kontakt- und Adressdaten und dem Reiseverlauf, machen. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. Reisende müssen eine Reisekrankenversicherung nachweisen, die COVID-19 abdeckt. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.

Transit:
Der Transit ist möglich. Auch Transitreisende benötigen einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test. Der Nachweis einer Reisekrankenversicherung ist für Tranistreisende nicht verpflichtend, wird jedoch empfohlen.

Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
- Nächtliche Ausgangssperre: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars: geöffnet
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet - maximal 50% Auslastung erlaubt
- Strände: geöffnet mit Beschränkungen
- Gotteshäuser: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
- Mindestabstand: 1.50 Meter

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 1 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Der Reisepass muss maschinenlesbar sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 1 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 1 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Dies ist auch dann der Fall, wenn der Minderjährige in Begleitung Erwachsener reist, die nicht die biologischen Eltern sind. Es wird zudem empfohlen, eine Geburtsurkunde mitzuführen.

Alleinreisende Minderjährige benötigen weiterhin ihre Geburtsurkunde im Original oder als beglaubigte Kopie. Diese sollte möglichst eine internationale Geburtsurkunde sein oder eine beglaubigte englischsprachige Übersetzung beinhalten. Zudem wird eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung (eidesstattliche Versicherung) der Sorgeberechtigten, die Angabe der Kontaktdaten sowie eine beglaubigte Passkopie der nicht mitreisenden Sorgeberechtigten benötigt. Alleinreisende Minderjährige brauchen zusätzlich ein Bestätigungsschreiben sowie die Kontaktdaten und eine beglaubigte Passkopie der Person, zu der die/der Minderjährige reisen soll.

Beglaubigte Kopien müssen entweder von einem Notar oder der Behörde, die die Urkunde ausgestellt hat, stammen. Eidesstattliche Versicherungen müssen durch einen Notar oder eine südafrikanische Auslandsvertretung bestätigt werden.

Südafrikanische Minderjährige müssen, auch in Begleitung beider Elternteile, weitere unterstützende Dokumente mit sich führen.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wurde die visumfreie Einreise aktuell für zahlreiche Reisende aus Infektionsländern eingestellt. Reisende sollten sich diesbezüglich an ihre zuständige Auslandsvertretung wenden und bis auf Weiteres ein Visum vor der Reise beantragen.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten

Hinweis:
Mit einem Reiseausweis, der im Notfall zur Ausreise von der deutschen Bundespolizei ausgestellt wird, ist es nicht möglich nach Südafrika einzureisen. Im Weiteren benötigen folgende Personen ein Visum zu Einreise nach Südafrika:
- Inhaber von in Deutschland ausgestellten "Reiseausweisen für Flüchtlinge (gem. Abkommen vom 28.07.1951)",
- Inhaber von deutschen "Reiseausweisen für Flüchtlinge (gemäß Abkommen vom 15.10.1946)",
- Inhaber von "Reiseausweisen für Staatenlose",
- Inhaber von "Reisedokumenten" .

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 01.12.2020 02:45 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Eswatini

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich. Es wurden jedoch noch nicht alle Grenzübergänge wieder für Touristen geöffnet.

Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorlegen können, müssen sich bei Einreise auf eigene Kosten einem PCR-Test unterziehen. Die Kosten für einen PCR-Test liegen vor Ort bei ca. 45 €. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Auch bei der Ausreise müssen Reisende ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, ohne die Vorlage eines negativen Testergebnisses oder bei Symptomen wird die Ausreise verweigert. Das Testergebnis zur Ausreise darf maximal 72 Stunden alt sein.

Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nicht möglich.

Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars: geschlossen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja, ab 20 Personen

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine unterschriebene Einverständniserklärung beider Eltern

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 60 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 60 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Hinweis:
Die Aufenthaltserlaubnis gilt zunächst für eine Dauer von 30 Tagen. Diese kann aber vor Ort um 30 weitere Tage verlängert werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 01.12.2020 02:45 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.