Wide adobestock 116002287 f11photo online 800x600

Schottland & Irland

Kombinationsreise von Edinburgh bis Dublin inkl. 5 Stadtbesichtigungen

  • 10-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels inkl. Verpflegung
  • Besuch einer Whiskybrennerei inkl. Kostprobe
Reise-Code: RWS009
Termine: Mai - Okt 2021
p. P. ab 1.399 € momentan keine Termine verfügbar

Schottland & Irland

Kombinationsreise von Edinburgh bis Dublin inkl. 5 Stadtbesichtigungen

Kombinationsreise
Umbuchen zu attraktiven Bedingungen
  • 10-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels inkl. Verpflegung
  • Besuch einer Whiskybrennerei inkl. Kostprobe
Termine: Mai - Okt 2021
Reise-Code: RWS009
momentan keine Termine verfügbar
p. P. ab 1.399 €
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Schottlands Highlands und die Grüne Insel

Lernen Sie in den schottischen Highlands mehr über den Mythos um das Seeungeheuer von Loch Ness. Traumlandschaften und das UNESCO-Weltkulturerbe Giants Causeway in Irland begeistern ebenso wie die faszinierenden Städte Belfast und Dublin.

Ihre Reise-Highlights

  • Ein feiner Genuss: Besuch einer Whisky-Destillerie inklusive Kostprobe

  • Naturerbe: Felsformation Giant‘s Causeway (UNESCO-Welterbe)

  • Historisch: Besuch von Edinburgh Castle, Stirling Castle und Urquhart Castle

  • Besuch des sagenumwobenen Loch Ness

  • Stadtbesichtigungen in Edinburgh, Inverness, Belfast, Glasgow und Dublin

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Schade, für diese Reise sind im Moment keine Termine verfügbar.

Sie können die Reise auf Ihrem Merkzettel speichern und dort sehen, wenn wieder Termine im Angebot sind. Oder nutzen Sie die Suche, um unsere aktuellen Reisen zu entdecken.

Reisesuche Zum Merkzettel hinzufügen

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Flug nach Edinburgh, Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in der Region Edinburgh.

2. Tag - Edinburgh

Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Schottlands. Genießen Sie den Blick auf die mittelalterlichen Gassen, die sich malerisch durch die Altstadt schlängeln. Im Gegensatz hierzu stehen die breiten Alleen der Neustadt. Vom Calton Hill aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die Altstadt. Hier steht auch das bekannte Monument, das dem schottischen Philosophen und Mathematiker Dugald Stewart gewidmet ist. Anschließend können Sie entlang der Royal Mile flanieren oder in die Princess Gardens gehen. Mit sattgrünen Wiesen und üppigen Bäumen bildet der Park eine kleine Oase mitten in der Stadt. Majestätisch thronen die massiven Mauern des Edinburgh Castle auf einem Felsen oberhalb der Stadt. Anschließend besuchen Sie den ältesten Teil der Anlage mit der St. Margaret’s Kirche, den Sälen, der Kapelle und dem geschichtsträchtigen Schicksalsstein. Nach der ausführlichen Besichtigung steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung in der Region Edinburgh.

3. Tag - Edinburgh - Stirling - Aviemore/Nethy Bridge/Grantown (ca. 250 km)

Am Morgen verlassen Sie Edinburgh und fahren durch die malerische Landschaft der schottischen Highlands in Richtung Norden. Die mittelalterliche Altstadt Stirling entwickelte sich um das mächtige Stirling Castle herum. Das Stadtbild wird noch heute von der imposanten Burg beherrscht. Bei einer Besichtigung lauschen Sie den Ausführungen des Reiseleiters und erfahren mehr über die bewegte Geschichte des Schlosses. Anschließend geht es weiter nach Aviemore. Die Stadt liegt in den idyllischen Landschaften des Cairngorms Nationalparks. Hier erleben Sie ein Stück schottische Kultur für die Sinne. Beim Besuch einer Whiskybrennerei der Highlands lernen Sie den spannenden Herstellungsprozess des "Wasser des Lebens" kennen. Zum Abschluss darf natürlich eine Kostprobe nicht fehlen. Haben Sie auch bereits den malzigen Geschmack auf der Zunge? Übernachtung in der Region Aviemore/Nethy Bridge/Grantown.

4. Tag - Aviemore/Nethy Bridge/Grantown - Inverness - Loch Ness - Fort William/Tyndrum/Oban (ca. 170 km)

Am Morgen fahren Sie weiter durch die schottischen Highlands und lernen Inverness, die Hauptstadt der Region, bei einer Stadtbesichtigung kennen. Zum Erkunden eignet sich am besten ein Spaziergang am Ufer des flachen Flusses Ness entlang. Ihre Reise führt Sie weiter zum wohl sagenumwobensten See der Welt: Loch Ness. Seit Jahrhunderten berichten Menschen aus aller Welt das berühmte Seeungeheuer aus den dunklen Tiefen des Sees gesichtet zu haben. Wer weiß, vielleicht können ja auch Sie einen Blick auf Nessie erhaschen? Am Ufer des Sees thronen die mächtigen Ruinen des Urquhart Castle. Die einstigen Ausmaße der imposanten Burg sind heute nur noch zu erahnen. Unglaublich, dass dies eine der größten Bastionen des Landes war! Erkunden Sie die imposante Anlage und lassen Sie sich von dem herrlichen Ausblick auf den Loch Ness begeistern, bevor Sie weiter an die wundervolle Westküste Schottlands fahren. Genießen Sie auf dem Weg dorthin den Blick auf die wechselnden Landschaften. Übernachtung in der Region Fort William/Tyndrum/Oban.

5. Tag - Fort William/Tyndrum/Oban - Loch Lomond - Ayr/Glasgow (ca. 200 km)

Heute erwartet Sie eine der schönsten Regionen des Landes! Sie fahren in das atemberaubende Tal von Glen Coe. Die wunderschönen Bergwelten mit tiefen Schluchten und majestätischen Wasserfällen ziehen Sie in ihren Bann. Je nach Wetterlage kann die Atmosphäre im sogenannten "Tal der Tränen" düster und geheimnisvoll sein. Weiter geht es am Ufer des Loch Lomond entlang. Die Wälder und Berge, die ihn umringen, spiegeln sich in der glatten Wasseroberfläche. Genießen Sie die ruhige Atmosphäre des Sees, in dem je nach Wasserstand über 30 Inseln liegen. Um zahlreiche Eindrücke reicher, erreichen Sie schließlich Glasgow. Wussten Sie, dass dies die größte Stadt Schottlands ist? Nicht zuletzt die Vielzahl an Museen und Galerien machte die Metropole zur europäischen Kulturhauptstadt 1990. Während einer Stadtbesichtigung lassen Sie Ihren Blick über die prunkvollen Hausfassaden schweifen. Sie zeugen noch heute von Glasgows "goldenem Zeitalter", dem 19. Jhd. Übernachtung in der Region Ayr/Glasgow.

6. Tag - Ayr/Glasgow - Fährüberfahrt - Belfast

Bevor Sie das Land der Dudelsäcke und Kilts verlassen, machen Sie noch Halt am malerischen Culzean Castle (Eintritt nicht inklusive). Bei diesem majestätischen Anblick wird Ihnen schnell klar, warum sie eine der beliebtesten Burgen der Schotten ist. Im Herzen einer leuchtend grünen Parkanlage erhebt sich das romantische Schloss aus dem 18. Jahrhundert. Haben Sie auch den salzigen Geruch des Sees in der Nase? Kein Wunder, denn auf seiner Rückseite stürzen schroffe Klippen ins Meer hinab. Anschließend werden Sie zur Fähre gebracht, die Sie nach Belfast in Nordirland bringt (ca. 2.5 Std.). Übernachtung in der Region Belfast.

7. Tag - Belfast - Giant’s Causeway - Derry - Belfast (ca. 290 km)

Herzlich willkommen in Nordirland! Ihre Reise über die Grüne Insel beginnt gleich mit einem Highlight. Sie besuchen die unwirkliche Felsformation des Giant’s Causeway, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Vor Ihren Augen erheben sich 40.000 gleichmäßig geformte Basaltsäulen. Unglaublich, dass dieses Naturschauspiel vor 60 Millionen Jahren auf natürliche Art und Weise entstanden ist! Danach fahren Sie nach Derry, der zweitgrößten Stadt Nordirlands. Schon von weitem ist die massive Stadtmauer zu sehen, die noch heute die Altstadt umgibt und zu den besterhaltensten Stadtbefestigungen Europas gehört. Beeindruckend sind auch die berühmten Graffitis von Derry. Die riesigen Bilder zeigen eindrucksvolle Szenen aus der wechselhaften Stadtgeschichte. Anschließend fahren Sie zurück in die Region Belfast, wo auch die Übernachtung erfolgt.

8. Tag - Belfast - Dublin (ca. 170 km)

Am Morgen erkunden Sie Belfast, die Hauptstadt Nordirlands, auf einer Stadtrundfahrt. Wussten Sie, dass hier die weltberühmte Titanic gebaut wurde? Bei Ihrer Entdeckungstour staunen Sie über die unterschiedlichen Architektur-Stile der Stadt. Mit der City Hall erwartet Sie ein prachtvoller Barock-Palast. Sie lassen Ihren Blick über die weiße Fassade schweifen. Unglaublich wie viele Details es hier zu entdecken gibt! Im drastischen Kontrast hierzu steht die Waterfront Hall, die modernste Konzerthalle der Stadt. Fast fehl am Platze wirkt die Grand Opera. Finden Sie nicht auch, dass das imposante Backsteingebäude mit seinen weißen Zwiebeltürmchen orientalisch aussieht? Anschließend haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung, um Belfast auf eigene Faust zu erkunden, bevor Sie Nordirland verlassen und durch das Boyne Tal nach Dublin weiterfahren. Während einer Stadtbesichtigung gehen Sie auf Entdeckungstour durch die Hauptstadt der Republik Irland. Im Herzen Dublins steht eines der bedeutendsten Bauwerke des Landes, das General Post Office. Es diente den Helden des irischen Unabhängigkeitskampfes als Hauptquartier. Noch heute wird der prachtvolle Bau immer wieder zum Schauplatz für Demonstrationen. Ebenfalls sehenswert ist das Custom House am Ufer des Flusses Liffey. Beobachten Sie, wie sich die vielen Säulen des klassizistischen Gebäudes auf der Wasseroberfläche spiegeln. Die Übernachtung erfolgt in der Region Dublin.

9. Tag - Dublin

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie den organisierten Transfer am Morgen ins Zentrum Dublins. Schlendern Sie durch die malerische Altstadt und halten Sie Ausschau nach einem schönen Souvenir für die Daheimgebliebenen. Unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang entlang des Liffey Flusses oder entdecken Sie die Stadt bei einer Schifffahrt auf dem Fluss aus einer ganz anderen Perspektive (nicht inklusive). Über die Half Penny Bridge gelangen Sie in das quirlige Stadtviertel Templebar. Wie wäre es mit einem Besuch in einem der etwa 850 Pubs der Stadt? Bei einem leckeren Pint des markant schwarzen Guinness und fröhlicher Livemusik kommen Sie sicher schnell mit den Einheimischen in Kontakt. Wenn Sie jedoch lieber einen Tag im Grünen verbringen möchten unternehmen Sie doch eine Fahrradtour durch den Phoenix Park (Fahrräder können vor Ort für ca. 5 € von lokalen Anbietern geliehen werden). Fahren Sie vorbei an der Residenz des irischen Präsidenten und halten Sie Ausschau nach dem freilaufenden Rudel Dammwild. Übernachtung in der Region Dublin.

10. Tag - Abreise

Transfer zum Flughafen Dublin und Rückflug nach Deutschland.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihre Unterbringung

Ihre landestypischen Mittelklassehotels während der Rundreise

Alle Hotels verfügen über Lobby, Bar und Restaurant. Die Zimmer in schottischen Hotels können gewisse Eigenheiten wie Teppich im Badezimmer oder Badewanne statt Dusche haben. Unterschiedliche Zimmergrößen und Einrichtungsstile treffen Sie hier häufiger an. Die Hotels können teilweise außerhalb der Zentren liegen.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon.

Ihre Beispielunterkünfte

Region Edinburgh

Cairn Hotel

Region Aviemore/Nethy Bridge/Grantown

Balavil Hotel, Nethybridge Hotel, Highlander Hotel

Region Fort William/Tyndrum/Oban

Muthu Ben Doran Hotel

Raum Ayr/Glasgow

Mercure Hotel Ayr

Raum Belfast

Holiday Inn Express Antrim, Dunadry Hotel & Country Club, Adair Arms Hotel

Raum Dublin

Maldron Newlands Cross

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2022 gilt. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Lufthansa (oder gleichwertig, ggf. mit Zwischenstopp) nach Edinburgh und zurück von Dublin in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Fährüberfahrt von Schottland nach Irland

  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 9 x Frühstück

  • 8 x Abendessen (Tag 1 - 8, kein Abendessen an Tag 9)

  • Besuch einer Whisky-Destillerie inklusive Kostprobe

  • Besuch von Edinburgh Castle, Stirling Castle und Urquhart Castle

  • Stadtbesichtigungen in Edinburgh, Inverness, Belfast, Glasgow und Dublin

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung (Tag 1 - 8 und am 10. Tag für den Transfer)

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 299 €

Kooperationspartner

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Irland

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Reisende aus EU- und Schengenstaaten unterliegen nicht der Quarantänepflicht, wenn sie einen Testnachweis nach unten stehenden Anforderungen vorweisen.

Bei Einreisen von außerhalb dieser Staaten wird unterschieden in Länder mit und ohne sogenannter "Notbremse". Die Länder, auf die die Notbremse angewandt wird, finden Sie unter folgendem Link: https://www.gov.ie/en/publication/b4020-travelling-to-ireland-during-the-covid-19-pandemic/#designated-states-mandatory-hotel-quarantine.

Bei Reisen aus Ländern, auf die die Notbremse derzeit nicht angewandt wird, müssen sich Reisende nach der Ankunft für bis zu 14 Tage in Selbstquarantäne begeben. Die Quarantäne muss an der im "Passenger Locator Form" angegebenen Adresse absolviert werden. Die Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn Reisende sich nach 5 Tagen einem PCR-Test unterziehen und ein negatives Ergebnis erhalten. Der Test an Tag 5 sollte bereits innerhalb von zwei Tagen vor Reisebeginn über folgenden Link gebucht werden: https://covid19traveltest.healthservice.ie/hse-self-referral/?flow=travel.

Bei Reisen aus Ländern, auf die die Notbremse angewandt wird, müssen sich Reisende nach der Ankunft für bis zu 14 Tage in einem dafür vorgesehenen Hotel isolieren. Der Aufenthalt in dem Quarantänehotel ist kostenpflichtig und muss bereits vor Reisebeginn gebucht werden: https://www.gov.ie/en/publication/a6975-mandatory-hotel-quarantine/. Reisende können nach 10 Tagen einen PCR-Test vornehmen lassen, um die Hotelquarantäne zu verlassen. Diese Regeln gelten auch für Reisende mit Voraufenthalt oder Transit in einem dieser Länder innerhalb der letzten 14 Tage.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt. Es muss sich dabei um einen PCR-Test handeln, der bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden ist. Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen sich verpflichtend in Hotelquarantäne begeben, bis sie ein negatives Testergebnis erzielen oder bis 14 Tage Quarantäneaufenthalt vorüber sind. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www2.hse.ie/file-library/coronavirus/covid-19-public-health-passenger-locator-form.pdf. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:

Reisende aus den EU- und Schengenstaaten können statt eines negativen Tests auch ein Impf- oder Genesungszertifikat vorlegen, um sich von den Quarantänemaßnahmen zu befreien.

Reisende aus Drittstaaten ohne Notbremse können sich von der Test- und Quarantänepflicht befreien, wenn sie vollständig geimpft oder genesen sind.

Reisende aus Drittstaaten mit Notbremse, die vollständig geimpft oder genesen sind, können sich von der Hotelquarantäne befreien und sich stattdessen in ihrer Unterkunft selbst isolieren. Zudem können sie sich bereits nach 5 Tagen frei testen lassen.

Welche Nachweise zur Impfung oder Genesung anerkannt werden, lesen Sie hier: https://www.gov.ie/en/publication/77952-government-advice-on-international-travel/ und hier: https://www.gov.ie/en/publication/3b8e1-mandatory-hotel-quarantine-your-questions-answered/#exemptions-from-mandatory-hotel-quarantine.

Transit:

Der Transit ist möglich. Transitreisende unterliegen keiner Quarantänepflicht, sofern sie den Flughagen/Hafen nicht verlassen. Sie müssen jedoch auch einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test zur Durchreise vorlegen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Von Seiten der Regierung wurde ein 5-Phasen-Plan zur Rückkehr in die Normalität verordnet. Diesen finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.gov.ie/en/campaigns/resilience-recovery-2020-2021-plan-for-living-with-covid-19/.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet
- Gotteshäuser: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja - in Geschäften, Taxen und öffentlichen Verkehrsmitteln
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja, ab 15 Personen
- App: https://covidtracker.gov.ie

Teilreisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Teilreisewarnung ausgesprochen.
Dies gilt für Border und West.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.
Dies gilt für Border und West.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (B), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Hinweis:
Menschen unter 25 Jahren sind durch die Meningokokken-Krankheit (B) gefährdet. Eine Impfung wird empfohlen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 16.09.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Großbritannien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.gov.uk/guidance/red-amber-and-green-list-rules-for-entering-england. Das Vereinigte Königreich unterteilt andere Länder in die Kategorien grün, orange und rot. Aus roten Ländern dürfen derzeit jedoch nur britische und irische Staatsangehörige oder Personen mit Aufenthaltsrecht in Großbritannien einreisen.

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 10 Tage vor der Einreise.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:

- Einige Landgrenzübergänge sind geschlossen. Ebenfalls wurde aufgrund der neuartigen Form des Coronavirus der Flugverkehr sehr stark eingeschränkt.
Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus der orangen und roten Länderkategorie. Reisende aus der roten Kategorie müssen sich für 10 Tage in einem Quarantänehotel isolieren und den Aufenthalt dort bereits vor Reisebeginn arrangieren. Reisende aus der orangen Kategorie müssen sich für 10 Tage in ihrer Unterkunft selbst isolieren. In England können Reisende aus der orangen Kategorie die Quarantäne jedoch verkürzen, wenn sie sich ab dem 5. Tag einem PCR-Test unterziehen und dabei ein negatives Ergebnis erzielen. Diese Möglichkeit zur Freitestung besteht jedoch nicht in den anderen Landesteilen. Von den Quarantänemaßnahmen ausgenommen sind Reisende, die zwischen dem Vereinigten Königreich, Irland, den Kanalinseln oder der Insel Man verreisen und sich innerhalb der letzten 10 Tage nicht außerhalb dieser Gebiete aufgehalten haben.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt. Die Testpflicht gilt für Reisende aus allen Länderkategorien. Der Test darf bei Abreise nicht älter als 3 Tage sein. Es werden PCR-, LAMP- und Antigen-Tests anerkannt. Das Ergebnis muss als Original in englischer, französischer oder spanischer Sprache, ausgedruckt oder in elektronischer Form vorgewiesen werden. Es muss den Namen der getesteten Person (übereinstimmend mit den Reisedokumenten), das Geburtsdatum oder Alter, das Testdatum, Name und Kontaktdaten des Testlabors, die Testmethode und das letztendliche Ergebnis enthalten. Kinder unter 10 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Eine Sonderregel gilt für Kinder mit Wohnsitz/legalem Aufenthalt in Deutschland, diese unterliegen bereits ab einem Alter von 5 Jahren der Testpflicht. Sie gilt ebenfalls nicht für Reisen zwischen dem Vereinigten Königreich, Irland, den Kanalinseln oder der Insel Man, wenn Reisende sich innerhalb der letzten 10 Tage nicht außerhalb dieser Gebiete aufgehalten haben. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Reisende ab 4 Jahren aus der orangen und der roten Länderkategorie werden während ihres Aufenthalts zweimal getestet. Dies geschieht innerhalb von zwei Tagen nach Einreise sowie noch einmal ab dem achten Tag des Aufenthalts. Reisende aus der grünen Kategorie müssen sich nur innerhalb von zwei Tagen nach der Ankunft einem zusätzlichen Test unterziehen. Die Tests müssen bereits im Vorfeld der Reise gebucht und bezahlt werden, ein Nachweis hierüber ist bei Einreise vorzulegen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.gov.uk/provide-journey-contact-details-before-travel-uk. Das Einreiseformular muss inklusive Angabe der Aufenthaltsadresse mitgeführt werden und ist innerhalb von 48 Stunden vor Einreise auszufüllen. Dies gilt für alle Reisenden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:

Reisende, die im Rahmen des britischen Impfprogramms als vollständig geimpft gelten, können sich von den Quarantänemaßnahmen befreien, wenn sie aus orange eingestuften Ländern einreisen. Die Voraussetzungen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.gov.uk/guidance/red-amber-and-green-list-rules-for-entering-england.

Zudem können sich Reisende aus zahlreichen europäischen Ländern sowie den USA von der Quarantäne sowie der Testung an Tag acht befreien, wenn sie aus orange eingestuften Ländern einreisen. Die Voraussetzungen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.gov.uk/guidance/how-to-quarantine-when-you-arrive-in-england.

Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Transit aus grün und orange eingestuften Ländern ist möglich. Transitreisende unterliegen ebenfalls der Pflicht, einen negativen Test vorzuweisen und das Einreiseformular auszufüllen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars: geöffnet
- Clubs: teilweise geöffnet
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet
- Strände: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: teilweise - in Einrichtungen des öffentlichen Lebens sowie öffentlichen Verkehrsmitteln
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres) - je nach Region unterschiedlich
- Regionale Abweichungen möglich
- Abweichungen zwischen England, Wales, Schottland und Nordirland möglich

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Bitte beachten Sie dabei, dass die Einreise ab dem 01.10.2021 nicht mehr mit dem Personalausweis möglich ist.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Einen Sorgerechtsnachweis

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Einreise auf dem Landweg:
Bei der Einreise mit dem eigenen Fahrzeug ist zu beachten, dass die Innenstadt Londons zur "Ultra Low Emission Zone" (ULEZ) ernannt wurde, was insbesondere für Wohnmobile oder Kleinbusse zu Einschränkungen führen kann. Auch im Großraum von London, der als "Low Emission Zone" (LEZ) gilt, kann es möglicherweise zu Einschränkungen kommen, wenn die geforderten Standards nicht erfüllt werden. Reisende sollten deshalb rechtzeitig vor Reisebeginn ihr Fahrzeugs bei der Verkehrsbehörde "Transport for London" registrieren und sich über die aktuellen Möglichkeiten informieren. Bei Verstößen muss mit Geldstrafen gerechnet werden.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 16.09.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.