Wide gettyimages giant overgrown root at angkor wat 628550360 teo chin leong export 600 800

Laos & Kambodscha

Kleingruppen-Rundreise von Luang Prabang bis Phnom Penh

  • 17-tägig inkl. Flug
  • 3-/ 4-Sterne-Hotels inkl. Frühstück
  • Besuch der Mekongfälle
Reise-Code: T1L002
Termine: Nov 2020
p. P. ab 2.599 € 15 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Laos & Kambodscha

Kleingruppen-Rundreise von Luang Prabang bis Phnom Penh

Kombinationsreise
  • 17-tägig inkl. Flug
  • 3-/ 4-Sterne-Hotels inkl. Frühstück
  • Besuch der Mekongfälle
Termine: Nov 2020
Reise-Code: T1L002
15 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 2.599 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Authentizität und Ursprünglichkeit in Laos & Kambodscha

Lernen Sie Laos und Kambodscha in einer kleinen Gruppe kennen! Besuchen Sie die eindrucksvollen Mekongfälle in Laos und erkunden Sie die Tempel von Angkor in Kambodscha. Ein besonderer Höhepunkt ist sicher auch die Fahrt mit dem Bambuszug Norry!

Ihre Reise-Highlights

  • Teilnahme an einer traditionellen Baci-Zeremonie in Luang Prabang

  • Besuch der Tad-Fan- und Tad-Yuang-Wasserfälle auf dem Bolaven-Plateau

  • Stadtbesichtigungen in Luang Prabang und Phnom Penh

  • Mekongschifffahrt mit Besuch der Pak-Ou-Höhlen

  • Besuch von traditionellen Werkstätten

  • Besuch der Tempelruinen von Wat Phu (UNESCO-Weltkulturerbe) und Fahrt mit dem Elektroauto zum Berg Phou Kao

  • Erkundungstour über die Mekonginseln Don Khong und Don Khon mit dem Samlor

  • Besichtigung der Tempelruinen von Prasat Preah Vihear (UNESCO-Weltkulturerbe)

  • Besichtigung der Tempelanlagen von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe)

  • Besuch einer Schule für traditionelle Khmer-Kampfkunst

  • Fahrt mit dem Bambuszug Norry bei Battambang

  • Bootsfahrt in den Sonnenuntergang in Phnom Penh

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-18 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 9-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Do. 05.11.20 ab Frankfurt 15 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.599 €
weiter
Flugzeiten 
Do. 19.11.20 ab Frankfurt 15 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.599 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug mit Zwischenstopp von Frankfurt nach Luang Prabang.

2. Tag - Luang Prabang

Ankunft in Luang Prabang, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Am Abend haben Sie während einer traditionellen Baci-Zeremonie bereits die erste Möglichkeit, tiefe Einblicke in die Kultur und den Glauben der Laoten zu erhalten. Die Baci-Zeremonie ist das wichtigste Ritual der laotischen Buddhisten und wird bei allen wichtigen Lebensstationen wie Geburt oder Hochzeit durchgeführt. In geselliger Runde sitzen die Gläubigen im Kreis und verbinden sich durch weiße Stofffäden auch symbolisch. Sie möchten wissen, wozu dieses Ritual dient? Dem Glauben zufolge bringt es Glück auf dem weiteren Lebensweg. Anschliessend können Sie einer Darbietung bekannter Lao-Tänze mit traditioneller Musik beiwohnen. Den Abschluss des Abends bildet ein gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant- eine gute Möglichkeit, Ihre Mitreisenden kennenzulernen!

3. Tag - Luang Prabang

Heute lernen Sie das bezaubernde Luang Prabang bei einer Stadtbesichtigung näher kennen. Ihre Entdeckungstour führt Sie mit dem Tuk Tuk vorbei an eindrucksvollen Tempeln und durch das historische Stadtzentrum der alten Königsstadt. Nach etwa 355 Stufen, gesäumt mit verschiedenen Buddhastatuen und kleinen Aussichtspunkten, erreichen Sie den Gipfel des etwa 100 m hohen Berges Phousi. Genießen Sie von hier einen fantastischen Blick auf Luang Prabang und die umliegenden Flüsse und Berge und bestaunen Sie den Wat Chom Si mit seiner 20 Meter hohen goldenen Stupa. Auf Ihrer weiteren Tour sehen Sie unter anderem den Tempel Wat Mai, die Tempelanlage Wat Xieng Thong sowie den Wat Visoun, den ältesten noch genutzten Tempel in Luang Prabang, dessen Geschichte bis ins Jahr 1513 reicht. Im Anschluss besuchen Sie den Hmong Nachtmarkt. Erleben und spüren Sie hautnah das Leben und das geschäftige Treiben der Einheimischen und tauchen Sie ein in eine bunte Welt aus Stoffen, Souvenirs und Dingen des täglichen Lebens.

4. Tag - Luang Prabang - Pak-Ou-Höhlen - Luang Prabang (ca. 60 km)

Am Morgen brechen Sie zu einer gemütlichen Schifffahrt auf dem Mekong auf. Die sogenannte "Mutter der Wasser" zählt zu den zwölf längsten Flüssen der Erde und stellt einen bedeutenden Lebensraum für die Laoten dar. Langsam schippern Sie über das ruhige Wasser und lassen die sattgrüne, hügelige Landschaft an Ihnen vorbeiziehen. Immer wieder begegnen Ihnen kleine Fischerboote, umsäumt von ihren großen Netzen und auf der Hut nach einem guten Fang. Zielgenau werfen die Einheimischen das Fischernetz aufs Wasser, welches sich beim Wurf kreisförmig öffnet. Haben Sie die Technik durchschaut? Lassen Sie sich von einem einheimischen Angler in die Kunst des Netzwerfens einweisen und probieren Sie sich einmal selbst darin. Anschließend geht es auf dem herrlichen Nam-Ou-Fluss weiter, bis Sie die mysteriösen, mit Buddhas befüllten Pak-Ou-Höhlen erreichen. Wussten Sie, dass die Höhlen zu einer der bedeutendsten buddhistischen Pilgerorte in Laos gehören? Bewundern Sie die unzähligen Buddha-Figuren und genießen Sie die besondere Atmosphäre, die diesen Ort umgibt.

5. Tag - Luang Prabang - Pakse

Transfer zum Flughafen und Flug nach Pakse. Nach der Ankunft Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel (die Zimmer stehen Ihnen ab 14.00 Uhr zur Verfügung). Am Nachmittag begeben Sie sich auf einen Bootsausflug zur kleinen Insel Don Kho. Die nur wenige Kilometer nördlich von Pakse gelegene, autofreie Insel hat sich ihre Authentizität und ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. Die hier wohnende Bevölkerung verdient sich Ihren Lebensunterhalt hauptsächlich durch die Fischerei, den Anbei von Reis und Gemüse sowie der Seidenweberei. Bei einem Spaziergang durch das Dorf können Sie den Frauen dabei zusehen, wie sie in traditioneller Handarbeit am Webstuhl arbeiten und so unverwechselbare Seidensarongs herstellen. Zurück auf dem Festland besuchen Sie anschließend das Dorf Ban Saphai, welches sich ebenfalls auf die traditionelle Webkunst spezialisiert hat.

6. Tag - Pakse (ca. 80 km)

Heute steht ein Ausflug in den laotischen Regenwald auf dem Programm. Durch kleine Dörfer, vorbei an Tempeln und Äckern, führt Sie Ihr Weg ins rund 1.200 m hoch gelegene Bolaven-Plateau. Die Hochebene zeichnet sich insbesondere durch ihren dichten Regenwald, weitreichende Kaffeeplantagen und zahlreiche Wasserfälle aus. Ihr Ziel sind die Tad-Fan-Wasserfälle, einer der wohl imposantesten Wasserfälle des Plateaus. Kraftvoll schießt das Wasser des Zwillingswasserfalls in zwei Fällen etwa 120 m in die Tiefe. Erkunden Sie die eindrucksvolle Naturkulisse während eines Spaziergangs oder werfen Sie einen Blick auf die Einheimischen, die ihrer täglichen Arbeit auf einer Kaffeeplantage nachgehen. Anschließend brechen Sie zu einer kleinen Wanderung zu einem weiteren Wasserfall auf (Dauer: ca.1 - 1,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht). Die Tad-Yuang-Wasserfälle, nur knapp 3 km von den Tad-Fan-Wasserfällen entfernt, sind nicht weniger beeindruckend als ihr Vorgänger. 60 m tief stürzt das Wasser hier herab. Nutzen Sie die freie Zeit, um vom nahegelegenen Aussichtspunkt einen einmaligen Ausblick auf die einzigartige Umgebung zu erhaschen oder entspannen Sie bei einem gemütlichen Kaffee im Panoramarestaurant. Später Rückfahrt nach Pakse.

7. Tag - Pakse - Champasak - Don Khong (ca. 200 km)

Entlang der linken Uferseite des Mekong führt Sie Ihre Reise weiter nach Champasak. Üppige Reisfelder und malerische Hügellandschaften lösen das durch städtische Gebäude und geschäftige Straßen geprägte Landschaftsbild ab. Die verschlafene Kleinstadt Champasak war bis ins 20. Jahrhundert Sitz des gleichnamigen Königreichs. Heute verleihen kleine Tempel, Wohnhäuser in laotischer Holzbauweise und Häuser im französischen Kolonialstil dem Ort einen ganz eigenen Charme. Berühmtheit hat die Stadt aber insbesondere durch die Tempelruinen von Wat Phou erlangt. Rund 8 km außerhalb der Stadt befindet sich die Stätte des frühen Khmer-Reiches, die mittlerweile sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Mit dem Elektroauto fahren Sie in Ihrer kleinen Gruppe vorbei an zwei künstlichen Seen zum Fuße des heiligen Berges Phou Kao um den Tempelkomplex zu besichtigen. Feligrane Skulpturen und hohe Steinsäulen kennzeichnen die typische Architektur der Gebäude. Sie steigen antike Stufen zu einem Tempel empor, der dem Lord Shiva gewidmet wurde. Spüren Sie die einzigartige Atmosphäre dieser Anlage? Anschließend geht es mit dem Boot auf die Insel Don Khong, eine der größten Inseln im Mekong. Die Insel ist Teil des Archipels Siphandone, das aus 4.000 kleinen Inseln besteht. Genießen Sie die entspannte und friedvolle Atmosphäre des südlichen Laos.

8. Tag - Don Khong - Don Khon - Don Khong

Der heutige Tag ist der Erkundung der Insel Don Khon gewidmet. Nachdem Sie die Insel mit dem Boot erreicht haben, fahren Sie mit dem Samlor, einem traditionellen Dreirad, gemütlich durch die kleinen Dörfer und Reisfelder. Der Einfluss der französischen Kolonialherren ist hier nicht zu übersehen. Um auf einer durchgehenden Eisenbahnstrecke durch Indochina die Mekongfälle zu umfahren, bauten die französischen Kolonialherren die Eisenbahnschienen unter anderem über die Insel Don Khon. Immer wieder begegnen Sie auf Ihrem Weg den Überresten dieser Zeit - sogar eine Dampflokomotive steht als Relikt vergangener Zeiten in der unberührten Insellandschaft. Anschließend statten Sie den Li Phi-Wasserfällen einen Besuch ab. Wussten Sie, dass die Li Phi-Fälle zusammen mit dem Khong Phapheng-Fällen die Mekongfälle bilden? Mit einer Breite von mehr als 10 Kilometern gelten die Mekongfälle als der breiteste Wasserfall der Erde und der größte Wasserfall Asiens! Eindrucksvoll bahnen sich die Stromschnellen durch die Landschaft und markieren so die Grenze zwischen Laos und Kambodscha. Haben Sie so etwas schon einmal gesehen?

9. Tag - Don Khong - Preah Vihear (ca. 290 km)

Am Vormittag besuchen Sie die Khong Phapheng-Fälle, den zweiten Teil der bekannten Mekongfälle. Mit etwa 18 Metern Fallhöhe werden Sie diese Wasserfälle begeistern! Über den Grenzübergang Dong Kalor verlassen Sie Laos und erreichen Kambodscha, wo Sie schon ihre neue Reiseleitung erwartet. Anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel in Preah Vihear.

10. Tag - Preah Vihear - Siem Reap (ca. 170 km)

Mit dem Allradfahrzeug geht es heute in die Dongrek-Berge. Ihr Ziel ist der Hindutempel Prasat Preah Vihear, der von den Khmer aus dem 10. bis 12. Jahrhundert stammt. Der auf dem 525 m hohen Felshügel Pey Tadi gelegene Tempel war jahrzehntelang Mittelpunkt eines teilweise gewaltsamen Grenzkonfliktes und wurde 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Erkunden Sie die weitläufige Anlage bei einem Spaziergang auf eigene Faust. Spüren Sie die Bedeutung, die diesem heiligen Ort zukommt? Prasat Preah Vihear war einst ein bedeutendes spirituelles Zentrum und ist heute das einzige Shiva-Heiligtum, das auf einem Felssporn errichtet wurde. Gegen Mittag fahren Sie weiter nach Siem Reap.

11. Tag - Siem Reap - Angkor - Siem Reap (ca. 20 km)

Heute erwartet Sie sicher ein Höhepunkt Ihrer Reise, der Besuch der weltbekannten Tempelanlagen von Angkor! Sie sehen Angkor Wat, das seit 1972 gemeinsam mit Angkor zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hätten Sie es sich so majestätisch vorgestellt? König Suryavarman II. weihte diesen Tempel dem hinduistischen Gott Vishnu. Wussten Sie, dass der Bau von Angkor Wat über 30 Jahre gedauert hat? Heute wird der Tempel als Paradebeispiel für die einzigartige Kunst der Khmer und Hindus angesehen. Hier befinden sich auch die längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt. Sie schmücken die gesamte äußere Galerie und gewähren Einblicke in die Geschichte der hinduistischen Mythologie. Lassen Sie die beeindruckende Atmosphäre bei einem Rundgang durch die Anlage auf sich wirken. Anschließend geht es in die im 12. Jahrhundert erbaute Königsstadt Angkor Thom. Die prächtige Anlage beherbergt mit den Tempelanlagen Bayon, Baphuon, der Elefantenterrasse und der Terrasse des Leprakönigs die beliebtesten Besichtigungspunkte Angkors. Spüren auch Sie die Magie des Ortes, die nicht zuletzt auch durch die am Eingang von Angkor Thom platzierten Götter- und Dämonenstatuen verbreitet wird? Später Rückfahrt nach Siem Reap. Auf Wunsch haben Sie am Abend bei einem Besuch des Zirkus Phare die Möglichkeit, Kambodscha von einer anderen Seite kennenzulernen (vor Ort buchbar, ca. 37 US$ pro Person inkl. Transfer bei 6 Personen). Eindrucksvoll und voller Emotionen präsentieren die talentierten Künstler die Khmer-Geschichte mit artistischen Darbietungen und originalen Instrumenten aus der damaligen Zeit.

12. Tag - Siem Reap - Angkor - Siem Reap (ca. 110 km)

Heute stehen weitere Besichtigungen der eindrucksvollen Tempelanlagen von Angkor auf dem Programm. Sie sehen den Tempel Banteay Srei, der wegen seiner aufwendigen Reliefarbeiten zu den Juwelen der Khmer-Kunst zählt. Außerdem besuchen Sie eine weitere Hauptattraktion von Angkor, den naturbelassenen und von Urwald überwucherten Ta-Prohm-Tempel. Er sieht heute noch fast genauso aus wie zum Zeitpunkt seiner Entdeckung durch europäische Forscher. Anschließend wird es sportlich! Bei einem Besuch einer traditionellen Bokator-Kampfkunstschule lernen Sie spannende Dinge über die einzigartige Khmer-Kampfkunst und die Kampftechniken ihrer alten Armeen. Bei der Demonstration eines Krama, einem Kampfkunstmeister mit schwarzem Gürtel, bleibt Ihnen der Atem stecken. Würden Sie ihm freiwillig entgegentreten? Eindrucksvoll zeigen auch die Schüler der Einrichtung, was sie bereits gelernt haben. Nun werden Sie selbst aktiv! Bei einem Kurs lernen Sie die unterschiedlichen Techniken dieser traditionellen Sportart und werden dabei von den älteren Schülern begleitet. Anschließend sehen Sie den antiken Sras-Srang-Tempel. Hier erinnern einzig und allein die steinernen Fundamente an den ehemals prachtvollen Holztempel. Sie passieren auch das Wasserreservoir oder Baray Srah Srang (welches im alten Khmer-Reich als königliches Bad diente). Nach Ihrer Ankunft an den Ufern von Srah Srang Baray unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang durch die lokale Gemeinde, bis Sie in einem charmanten Holzhaus einkehren. Lassen Sie den ereignisreichen Tag bei einem Aperitif und einem kleinen Snack ausklingen und genießen Sie die Magie des Ortes.

13. Tag - Siem Reap - Battambang (ca. 180 km)

Vorbei an weitläufigen Reisfeldern und traditionellen Holzhäusern geht es nach Battambang. Nach dem Check-In fahren Sie zum 100 m hohen Kalksteinberg Phnom Sampov. Haben Sie eine Idee, warum der Berg übersetzt Dschunkenberg heißt? Die Form der Anhöhung ähnelt stark einer Dschunke und wurde daher von den Einheimischen so benannt. Der Weg über die rund 1.000 Stufen bis zur Bergspitze wird mit einer einmaligen Aussicht über die idyllische Landschaft von Battambang belohnt. Neben dem grandiosen Ausblick befinden sich hier außerdem einige bedeutsame Heiligtümer, eine Pagode und die sogenannten Tötungshöhlen der Khmer-Rouge. Die Roten Khmer töteten hier ihre Opfer und hinterließen die Leichen in den Höhlen. Genießen Sie die grandiose Aussicht auf die umliegende, üppige Landschaft und erkunden Sie die Bergspitze. Gegen Abend sind Sie hier definitiv nicht mehr allein! Unzählige Fledermäuse verlassen dann die Höhlen und machen sich auf den Weg über die Weiten der sattgrünen Reisfelder.

14. Tag - Battambang

Heute wartet ein echtes Highlight auf Sie! Bei einer Fahrt mit dem traditionellen Norry, einem Bambuszug, erleben Sie die Authentizität Kambodschas hautnah (Dauer: ca. 45 Min.)! Kaum zu glauben, dass die Einheimischen das Transportmittel, welches ursprünglich in Kriegszeiten geschaffen wurde, noch heute nutzen, um ihre Waren und sich selbst zu transportieren. Zwei einfache Achsen, die eine Plattform aus Bambus tragen, bilden Ihren Sitzplatz. Mit dem 6-PS-Motor geht es bis zu 40 km/h auf zu einem einzigartigen und authentischen Erlebnis. Wissen Sie was passiert, wenn sich auf der eingleisigen Strecke zwei Bambuszüge begegnen? Der Zug mit weniger Passagieren muss kurzerhand abgebaut werden! Nach einem gemeinsamen Mittagessen in einem lokalen Restaurant fahren Sie mit dem Tuk Tuk zur alten Pagode Wat Balat und statten einigen traditionellen Werkstätten einen Besuch ab. Beobachten Sie die Einheimischen u.a. bei der traditionellen Klebreisherstellung und der Zubereitung der traditionellen Fischpaste Prahok und von Reiswein. Anschließend Rückfahrt nach Battambang.

15. Tag - Battambang - Phnom Penh (ca. 290 km)

Ihre Reise führt Sie weiter Richtung Süden in die Hauptstadt Kambodschas. Auf dem Weg machen Sie Halt in Kampong Chhnang. Direkt an der Mündung des Tonle Sap Sees gelegen wird die Stadt mit ihren schwimmenden Häusern auch Töpferhafen genannt. Das Material Ton und die Herstellung von nützlichen Gegenständen daraus spielen für die Einheimischen hier eine bedeutenden Rolle. Schauen Sie den Einheimischen bei ihrem Handwerk einmal über die Schulter, bevor es weiter zum Berg Oudong geht. Er war vom 17. bis 19. Jahrhundert die Hauptstadt des kambodschanischen Königreichs und ist noch heute ein bedeutender Wallfahrtsort. Genießen Sie vom Gipfel aus den herrlichen Ausblick auf die umliegenden Wälder, Reisfelder und Seen und atmen Sie die frische Luft, die Ihnen hier begegnet. Anschließend Weiterfahrt nach Phnom Penh. Bei einer Bootsfahrt (inkl. Käseplatte und Getränk, ca. 1,5 Stunden) sehen Sie die schwimmenden Dörfer der Stadt und können die Einheimischen dabei beobachten, wie sie emsig ihrer täglichen Arbeit wie der Fischerei nachgehen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einen kurzen Blick auf den eindrucksvollen Königspalast zu werfen.

16. Tag - Abreise

Am Vormittag lernen Sie die kambodschanische Hauptstadt bei einer Stadtbesichtigung näher kennen. Sie gehen zunächst zum Königspalast, der den offiziellen Regierungssitz von König Norodom Sihamoni bildet. Außerdem sehen Sie die Silberpagode, auch bekannt als Tempel des Smaragd-Buddhas. Können Sie sich die Dimensionen des Pagodeninneren ausmalen, das mit mehr als 5.000 silbernen Platten ausgelegt ist? Zusammen wiegen sie über sechs Tonnen. Außerdem besuchen Sie noch das Nationalmuseum, das 1920 von einem französischen Archäologen im Khmer-Stil erbaut wurde. Hier können Sie zahlreiche Werke der Kultur und der Kunst des Khmer-Volkes bewundern. Später Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

17. Tag - Ankunft in Deutschland

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihre 3-/4-Sterne-Hotels während der Kleingruppen-Rundreise

Alle Hotels verfügen über Lobby, Restaurant und Bar. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV und Klimaanlage.

Ihre Beispielunterkünfte

Luang Prabang

My Lao Home Hotels & Villas

***

Pakse

Pakse Hotel

***

Si Phan Done

Kongmany Hotel

***

Preah Vihear

Green Palace Preah Vihear

***

Siem Reap

The Cyclo Siem Reap

****

Battambang

Classy Hotel and Spa

****

Phnom Penh

Kravan Hotel

****

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Vietnam Airlines (oder gleichwertig) nach Luang Prabang und zurück von Phnom Penh jeweils mit Zwischenstopp in der Economy Class

  • Linienflug mit Lao Airlines (oder gleichwertig) von Luang Prabang nach Pakse in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Kleingruppen-Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 14 x Frühstück

  • 3 x Mittagessen (Tag 4, 13 + 14)

  • 1 x Abendessen (Tag 2)

  • Teilnahme an einer traditionellen Baci-Zeremonie in Luang Prabang

  • Besuch der Tad-Fan- und Tad-Yuang-Wasserfälle auf dem Bolaven-Plateau

  • Stadtbesichtigungen in Luang Prabang und Phnom Penh

  • Mekongschifffahrt mit Besuch der Pak-Ou-Höhlen

  • Besuch von traditionellen Werkstätten

  • Besuch der Tempelruinen von Wat Phu (UNESCO-Weltkulturerbe) und Fahrt mit dem Elektroauto zum Berg Phou Kao

  • Erkundungstour über die Mekonginseln Don Khong und Don Khon mit dem Samlor

  • Besichtigung der Tempelruinen von Prasat Preah Vihear (UNESCO-Weltkulturerbe)

  • Besichtigung der Tempelanlagen von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe)

  • Besuch einer Schule für traditionelle Khmer-Kampfkunst

  • Fahrt mit dem Bambuszug Norry bei Battambang

  • Bootsfahrt in den Sonnenuntergang in Phnom Penh

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Visum Kambodscha (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 30 US$

  • Visum Laos (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 35 US$

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 349 €

  • Zuschlag Premium-Economy-Class Flug pro Person 499 € (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

  • Zuschlag Business-Class Flug pro Person 1.759 € (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Premium Economy-Class Flug bzw. Business Class Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass die höherwertige Klasse sich ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke bezieht.

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Am Abreisetag stehen Ihnen die Zimmer bis 12.00 Uhr zur Verfügung.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Kambodscha

Einreisebestimmungen

Nach Kambodscha ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über die Einreise hinaus gültig sein.

Hinweis für Minderjährige:
Alleinreisende Minderjährige benötigen eine offizielle Zustimmungserklärung der Sorgeberechtigten.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kommt es zu verschärften Kontrollen bei der Einreise.

Wichtig bei Einreise:
Wird die Einreise genehmigt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Reisende müssen einen Gesundheitsnachweis mit negativem COVID-Test, nicht älter als 72 Stunden, sowie eine Reisekrankenversicherung mit mindestens 50.000 US-Dollar Versicherungssumme nachweisen. Alle Ausländer, die in Kambodscha ankommen, müssen sich ab sofort in einer Einrichtung in der Nähe des Flughafens einem COVID-19-Test unterziehen. Sie müssen in dieser Einrichtung bleiben, bis die Ergebnisse bekannt sind, was auch eine Übernachtung einschließen kann. Außerdem erfolgt eine bis zu 14-tägige Quarantäne. Die Kosten für diese Maßnahmen sind vom Reisenden selbst zu tragen. Hierfür muss bei Ankunft eine Kaution in Höhe von 3000 US-Dollar bar bezahlt werden. Nach Abzug der jeweiligen Servicegebühren wird der Restbetrag der Kaution zurückerstattet. Es kommt zu Grenzschließungen mit Vietnam, Thailand und Laos sowie Einschränkungen im Flugverkehr. Auch bei Reisen innerhalb des Landes ist mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen.

Wichtig vor Ort:
- Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Bewegungsfreiheit vor Ort
- Vor Ort müssen die geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) eingehalten werden

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 10 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Visabestimmungen

Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Kambodscha benötigt. Das Visum kann bei Einreise vor Ort, vorher bei der zuständigen Visumbehörde oder im Internet als e-Visum beantragt werden.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist die Ausstellung von e-Visa und Visa bei Ankunft derzeit nicht möglich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die zuständige Auslandsvertretung.

Bearbeitungszeit:
Die gewöhnliche Bearbeitungsdauer beträgt etwa 5 Konsulatsarbeitstage nach Eingang der Antragsunterlagen. An Nationalfeiertagen kann es zu Verzögerungen kommen. Das e-Visum muss mindestens 14 Tage vorher beantragt werden. Bei persönlichen Anträgen wird das Visum am gleichen Tag ausgestellt.

Hinweis zum e-Visum:
Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über eine begrenzte Anzahl von Grenzübergängen möglich. Bitte informieren Sie sich dahingehend bei der Botschaft oder über die folgende Internetseite: https://www.evisa.gov.kh. Über diese Webseite können Sie das e-Visum auch beantragen.

Hinweis zum Visum on arrival:
Visa on Arrival werden an den Flughäfen Phnom Penh und Siem Reap sowie in Poipet, Cham Yeam und Bavet ausgestellt. Das Konsulat rät dazu, ein Visum vorab zu beantragen.

Besonderheiten:
Das Visum für Touristen wird für maximal 30 Tage ausgestellt. Es kann einmalig bei der gegenüber dem Flughafen Phnom Penh gelegenen Einwanderungsbehörde des Innenministeriums verlängert werden. Die Aufenthaltsdauer wird bei Einreise festgelegt, man erhält eine Ein-/Ausreisekarte, die abgestempelt wird. Diese Karte muss bei der Ausreise vorgelegt werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Visumantrag
- biometrische Passfotos
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wenden Sie sich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin.

Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner visum24®

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 25 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum. Es gelten folgende Ausnahmen: Reisende, die ein gültiges Weiterflugticket besitzen und über Phnom Penh im selben Flugzeug ein- und ausreisen und Dokumente für die nächste Destination mit sich haben, benötigen kein Transitvisum für den Aufenthalt im Transitbereich des Flughafens.

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 3 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Impfbestimmungen

Für Kambodscha sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Besonderheiten:
Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung notwendig, bei allen Personen über 1 Jahr.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Kambodscha empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Exposition in Endemiegebieten
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Vogelgrippe, bei Exposition in Endemiegebieten

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Besonderheiten für Schwangere und Kinder:

Für Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass im Reiseziel aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Für Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber
- Hand-Fuß-Mund-Krankheit (HFMK)

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 18 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Laos

Einreisebestimmungen

Nach Laos ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Nicht möglich ist es mit Personalausweis oder dem vorläufigen Personalausweis einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über die Einreise hinaus gültig sein.

Wichtiger Hinweis:
Bei der Einreise nach Laos muss eine Einreisegebühr von 1 US-Dollar pro Person gezahlt werden. Bei Beantragung des Visums vor Ort werden Kosten in Höhe zwischen 30US$ - 50US$, abhängig von der Nationalität, anfallen. Bei der Einreise sollte darauf geachtet werden, dass ein Einreisestempel in den Reisepass vermerkt wird. Wenn dieser fehlen sollte, kann es spätestens bei der Ausreise zu erheblichen Schwierigkeiten kommen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wurden die Grenzübergänge zu Thailand, Kambodscha und Vietnam vorübergehend geschlossen. Reisende, die aus Ländern mit mehr als 100 Infektionsfällen oder aus Nachbarländern mit mehr als 3 Infektionsfällen kommen, müssen eine 14-tägige Quarantäne einhalten. Auch für Reisende aus anderen Ländern mit bestätigten Infektionsfällen können Quarantänemaßnahmen/Einreiseverweigerungen in Kraft treten, diese sollten sich rechtzeitig bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Gegebenheiten erkundigen. Seit dem 23.03.2020 sind alle Landesgrenzübergänge für den Personenverkehr bis auf Weiteres gesperrt. Der Flugverkehr wurde größtenteils eingestellt. Vor Ort kommt es zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 11 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Visabestimmungen

Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Laos benötigt. Das Visum kann bei einer einmaligen Einreise vor Ort an den Flughäfen Vientiane, Luang Prabang, Paksé und Savannakhet (Savannakhet nur noch bis zum 30.03.2020) für bis zu 30 Tage beantragt werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit, vor der Reise ein e-Visum zu beantragen und damit für bis zu 30 Tage über den Wattay International Airport, den Luang Prabang International Airport oder die Lao-Thai Friendship Bridge I einzureisen. Das e-Visum berechtigt ebenfalls zur einmaligen Einreise.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wurde die Visumerteilung vor Ort und die Visumerteilung per e-Visum vorübergehend eingestellt. Reisende müssen aktuell ein Visum bereits vor der Reise beantragen. Die Vergabe von Touristenvisa wurde zwischenzeitlich jedoch komplett eingestellt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die zuständige Auslandsvertretung.

Hinweis:
Das e-Visum kann unter folgendem Link beantragt werden: https://laoevisa.gov.la/index.

Bearbeitungszeit:
Die gewöhnliche Bearbeitungsdauer für das e-Visum beträgt 3 Tage. An Nationalfeiertagen kann es zu Verzögerungen kommen.

Besonderheiten:
Geht die Reise über 30 Tage hinaus, muss ein Visum bei der zuständigen Visumbehörde beantragt werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Visumantrag
- Mindestens eine freie Seite im Reisepass
- Biometrische Passbilder
- Hin- und Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wenden Sie sich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin.

Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner visum24®

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 29 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum. Es gelten folgende Ausnahmen: Reisende, die ein gültiges Weiterreiseticket in ein Drittland besitzen und innerhalb von 24 Stunden weiterreisen, benötigen für den Aufenthalt im Transitbereich des Flughafens kein Visum.
Benötigt werden alle Dokumente zur Einreise in das Zielland.
Hinweis: Die Ausnahmeregelung gilt nicht für Flüchtlinge und staatenlose Personen.

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 3 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Impfbestimmungen

Für Laos sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Besonderheiten:
Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung notwendig.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise nach Laos empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Polio
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Encephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Besonderheiten für Schwangere und Kinder:

Für Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass im Reiseziel aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus

Für Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Polio, Impfung möglich
- Dengue-Fieber

Datenstand vom 06.07.2020 02:46 Version 15 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.