Wide gettyimages island sk gafoss 664689814 miroslav 120160925 online 800x600

Island

Kleingruppen-Rundreise im Hotel Vellir in Hafnarfjörður inkl. 4 Wanderungen

  • 8-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotel inkl. Frühstück
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reise-Code: ASI006
Termine: Mrz - Nov 2022
p. P. ab 1.599 € 7 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Island

Kleingruppen-Rundreise im Hotel Vellir in Hafnarfjörður inkl. 4 Wanderungen

Erlebnisreise
  • 8-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotel inkl. Frühstück
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Mrz - Nov 2022
Reise-Code: ASI006
7 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 1.599 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Island auf besondere Art entdecken

Entdecken Sie Islands Natur einmal auf andere Art und Weise: zu Fuß. Während vier Wanderungen erleben Sie die spektakulärsten Kulissen der Landschaft im Norden. Kommen Sie mit auf eine ganz besondere Reise!

Ihre Reise-Highlights

  • Gletscherwanderung am Sólheimajökull

  • Baden in den heißen Quellen des Reykjadalur

  • Atemberaubende Aussichten bei der Bergwanderung am Esja oder am Akrafjall

  • Besuch der Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss

  • Wanderung zum 8.000 Jahre alten Krater Búrfell

  • Stadtrundfahrt in Reykjavík

  • Hochtemperaturgebiet Krýsuvík

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
So. 20.03.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.699 €
weiter
Flugzeiten 
Di. 05.04.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.799 €
weiter
Flugzeiten 
Fr. 06.05.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.799 €
weiter
Flugzeiten 
Fr. 10.06.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 2.099 €
weiter
Flugzeiten 
Fr. 15.07.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 2.099 €
weiter
Flugzeiten 
Fr. 19.08.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.999 €
weiter
Flugzeiten 
Di. 20.09.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.799 €
weiter
Flugzeiten 
Di. 18.10.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.699 €
weiter
Flugzeiten 
Fr. 11.11.22 ab Frankfurt am Main 7 Nächte Frühstück
ab 1.599 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Heute startet ihr Reise mit dem Flug nach Keflavík. Am Flughafen angekommen, werden Sie zum Hotel in Hafnarfjörður bei Reykjavík gebracht.

2. Tag - Hafnarfjörður - Reykjavík - Wanderung im Gebiet um Garðabær - Hafnarfjörður (ca. 40 km)

Am Vormittag Stadtbesichtigung in Reykjavík. Während der Tour werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt mit dem Bus und zu Fuß erkundet. Erleben Sie die nördlichste Hauptstadt der Welt und entwickeln Sie ein Gefühl für das isländische Leben inmitten der Naturgewalten, während Sie zu Fuß durch die bunten Einkaufsstraßen streifen. Beim Besuch des Kuppelbaus Perlan eröffnet sich Ihnen ein Panoramablick über die Stadt. Bei einer Besichtigung in der rotierenden Glaskuppel haben Sie das Gefühl über den Dächern Reykjavíks zu schweben. Ebenfalls sehenswert ist das 2011 neu errichtete Konzerthaus "Harpa", in dem fast 1.800 Zuschauer Platz finden. Die einzigartige gläserne Front mit einem Spiel aus Lichtern beeindruckt zu jeder Tageszeit. Am Hafen bietet sich Ihnen ein traumhaftes Bild: die Boote liegen hier vor der spektakulären Kulisse der gigantischen Berge. Auch ein Bummel entlang der Uferpromenade mit Blick auf den Hausberg „Esja“ lohnt sich. Gegen Mittag erwartet Sie hier auch noch eine isländische Spezialität (inklusive): der "Pylsur" oder auf Deutsch ein Hot Dog. Die Kette "Bæjarins Beztu Pylsur", das übersetzt "Beste Hot Dogs der Stadt" heißt, sind schon seit 1937 in Reykjavík vertreten und zählen mittlerweile zu den top Anlaufstellen der Stadt, wenn es um eine Mittagspause geht. Sowohl die Einheimischen, als auch die Touristen lieben die isländische Variante, die aus Rind- und Lammfleisch hergestellt wird. Garniert mit frischen Zwiebeln oder Röstzwiebeln, Senf und einer speziellen Remouladensoße wird das Würstchen im Brötchen so zu einem schmackhaften Mittagessen. Danach haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung auf einer der schönsten Wanderstrecken im Großraum Reykjavík. Im Gebiet des Ortes Garðabær beginnt Ihre Wanderung hinauf zum Krater Búrfell. Vom Parkplatz aus starten Sie über eine kleine Ebene, bis Sie eine Treppe in die breite Senke hinunter führt. Ihr Weg führt über Lavabrocken in das Naturschutzgebiet "Heiðmörk". Während Sie durch bezaubernde Lavalandschaft wandern, türmt sich links von ihnen eine beeindruckende Lavawand immer weiter auf und die Senke vor Ihnen wird zusehends schmaler. Sie laufen nun durch den "Búrfellsgjá", ein Lavakanal, der vor über 8.000 Jahren bei dem Vulkanausbruch des Búrfell entstanden ist. Die Wände und der Boden der Schlucht sind von Heidevegetation bedeckt - der Kontrast des grünen Gewächses und der steinigen Lavalandschaft wird Sie verzaubern. Sie laufen vorbei an tiefen Erdspalten und über loses Geröll den Anstieg zum Krater hinauf. Nach kurzer Zeit erreichen Sie den höchsten Punkt am Kraterrand, von dem sich bei günstigen Voraussetzungen eine fantastische Aussicht über die Berglandschaft der Umgebung bietet. Sie wandern den gleichen Weg zurück und fahren wieder nach Hafnarfjörður zu Ihrem Hotel (Weglänge ca. 6 km, Schwierigkeitsgrad: leicht, Wanderzeit ca. 2 Stunden, Höhenunterschied 160 m).

3. Tag - Hafnarfjörður - Wanderung im Tal Reykjadalur - Stokkseyri - Eyrarbakki - Hochtemperaturgebiet Krýsuvík - Hafnarfjörður (ca. 165 km)

Vergessen Sie heute auf keinen Fall Ihre Badesachen! Gestärkt vom Frühstück fahren Sie heute über die Hochebene Hellisheiði nach Hveragerði, wo die heutige Wanderung beginnt. Sie erkunden heute das wunderschöne Tal Reykjadalur, der Name ist Programm. Reykjadalur bedeutet übersetzt "rauchendes Tal". Denn hier ist die Landschaft durch Vulkanismus und geothermale Aktivitäten geprägt. Zahlreiche dampfende heiße Quellen können Sie schon aus der Ferne erspähen. Umgeben von atemberaubender Natur wandern Sie entlang des gleichnamigen Baches Reykjadalsá, der das gesamte Tal durchzieht. Vorbei an engen Schluchten, steilen Abhängen und blubbernden Schlammlöchern, haben Sie am Ende des Weges die einzigartige Möglichkeit ein Bad im Fluss zu nehmen. An dieser Stelle wird der Fluss von unterirdischen heißen Quellen gespeist, wodurch man ihm sogar Heilkräfte nachsagt. Je weiter man dem Holzpfad neben dem Fluss folgt, desto wärmer wird das Wasser. Suchen Sie die passende Stelle für sich aus und entspannen Sie beim Blick auf die wunderschöne Landschaft (Weglänge ca. 7 km, Schwierigkeitsgrad: leicht, Wanderzeit ca. 3 Stunden, Höhenunterschied 250 m). Nach der Wanderung werden die kleinen, malerischen Küstendörfer Stokkseyri und Eyrarbakki besucht. Stokkseyri ist eine charmante kleine Ortschaft an der Südküste. Bekannt ist das Dorf vor allem für seinen ruhigen Strand, an dem sich sanft die Wellen brechen. Wenn Sie am Strand stehen und Richtung Süden schauen, ist zwischen Ihnen und dem Südpol nur das Meer! Auch die Artenvielfalt der hier lebenden Vögel ist bemerkenswert. Eyrarbakki liegt direkt neben einem Naturschutzgebiet. Wenn Sie die Augen offen halten und etwas Glück haben sehen Sie einen seltenen Wasservogel, wie den Sterntaucher oder einen Seehund - viele Tierarten sind hier heimisch. Im Dorf können Sie 100 Jahre in der Zeit zurück reisen: bestaunen Sie die restaurierten Häuser aus dem 18. Jahrhundert. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie das Hochtemperaturgebiet Krýsuvík mit seinen zahlreichen geothermischen Erscheinungen. Hier können Sie blubbernden Schlammtöpfe, farbenfrohe Mineralienablagerungen und Solfataren bestaunen. Berühren Sie während eines Spaziergangs durch das Naturschutzgebiet einmal den Boden. Spüren Sie die Wärme, die empor hochsteigt? Nach Ihren Erkundungen fahren Sie zurück zum Hotel.

4. Tag - Hafnarfjörður - Bergwanderung am Esja/Akrafjall - Akranes - Hafnarfjörður (ca. 60 km)

Heute steht eine Bergwanderung auf dem Programm. Welcher Berg genau wird kurzfristig je nach Wind und Wetter entschieden. Favoriten sind jedoch der Hausberg von Reykjavík, Esja, oder der Hausberg von Akranes, Akrafjall. Die Esja ist mit 914 Metern eine der höchsten Erhebungen in der Umgebung Reykjavíks und gehört zu den Wahrzeichen Islands. Sie thront gegenüber der hauptstädtischen Bucht und wird auch von den Isländern gerne in deren Freizeit besucht. Wenn Sie die Esja erwandern, starten Sie am Parkplatz und laufen hoch zum Wegepunkt "Steinn". Im Frühjahr können Sie das Glück haben und hier etwas sehr untypisches für Island sehen: Wiesen voller Lupinen und üppig grüne Wälder. Über Stock und Stein begleitet von Aussichten über das Meer und Reykjavík kommen Sie nach rund zwei Stunden am Felsbrocken "Steinn" an. Das 360 Grad Panorama entschädigt Sie für den herausfordernden Aufstieg! Atmen Sie die saubere Bergluft ein und genießen Sie diesen Ausblick. Vergessen Sie nicht, sich im Gipfelbuch einzutragen - es befindet sich in einem Metallkasten an dem Felsbrocken befestigt (Weglänge ca. 8 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Wanderzeit ca. 3 Stunden, Höhenunterschied 800 m). Der Akrafjall ist ein vulkanischer Berg im Westen Islands, östlich der Stadt Akranes. Er sticht mit seiner Größe in der Küstenlinie hervor und fällt schon weitem ins Auge. Wenn Sie das Wetter hierher verschlägt, führt Sie die Wanderung zum Aussichtspunkt Háihnjúkur hinauf. Über Schotter, Stufen und Brücken gelangen Sie von einer atemberaubenden Aussicht zur nächsten. Oben angekommen, werden Sie mit einem 360 Grad Panorama über das Meer, Akranes, Reykjavík, Hvalfjörður und bis zur Halbinsel Snæfellsnes mit dem Gletscher Snæfellsjökull belohnt - was ein Ausblick (Weglänge ca. 5 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Wanderzeit ca. 2-3 Stunden, Höhenunterschied 585 m)! Während Ihrer Wanderung werden Ihnen zur Stärkung typisch isländische Spezialitäten serviert - lassen Sie sich überraschen, was es ist! Bei dem Ausblick von den Bergen schmeckt es doch gleich doppelt so gut! Weiterfahrt nach Akranes, wo ein Erlebnis der besonderen Art auf Sie wartet. Sind Sie mutig genug, einen Sprung ins kühle Nass zu wagen? Springen Sie ins Kühle nass, wie es die Isländer das ganze Jahr über tun und spüren Sie die Energie der prickelnden Kälte auf der Haut (Neopren Handschuhe und Schuhe können gegen Aufpreis vor Ort ausgeliehen werden). Im Anschluss wärmen Sie sich im Hot Pot “Guðlaug” (inklusive, Gäste, die nicht im Meer schwimmen möchten, können direkt in den Hot Pot). Mit zahlreichen Design- und Architektur Preis-Nominierungen zählt er zu den modernsten Hot Pots seiner Art. Während Sie das heiße Wasser genießen, bietet sich Ihnen bei klarem Wetter ein fantastischer Blick über die Bucht Faxaflói.

5. Tag - Hafnarfjörður

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die freie Zeit zum Beispiel für einen 15 Kilometer langen Spaziergang entlang des Meeres bis zur Hauptstadt Reykjavík. Der ruhige Wanderweg führt Sie neben der Küste südlich in die Stadt hinein. Auf Wunsch haben Sie außerdem die Möglichkeit verschiedene Ausflüge vorab zu buchen. Ein Ausflug bringt Sie einer ganz besonderen Tierart Islands näher: den Walen! Begeben Sie sich auf ein unvergessliches Abenteuer, das direkt im Zentrum Reykjavíks beginnt. Mit einem modernen Boot geht es hinaus aufs Meer. In der Bucht Faxaflói, die bekannt für ihren Fischreichtum ist, halten sich das ganze Jahr Wale und Delphine auf, sogar in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt. Außerdem umrunden Sie die kleine, in der Bucht gelegene Insel Lundey, die zur Brutzeit von Mitte Mai bis Mitte August von tausenden Papageientauchern bevölkert ist. Delphine, Mink- und Buckelwale gehören zu den am häufigsten gesichteten Meeressäugern auf der Tour. Denken Sie an eine Kamera, um dieses einmalige Erlebnis festzuhalten. An Bord Ihres Boots können Getränke, Imbiss und Souvenirs erworben werden. Im Anschluss kann man außerdem im Hafen eine schwimmende Walausstellung besuchen. Wenn Sie Islands Natur auf eine ganz besondere Weise nochmals erleben möchten, ist der Ausflug zu Pferd genau das Richtige für Sie. Genießen Sie die isländische Natur hautnah, während eines Ausritts mit den bekannten Islandpferden. Der Hof liegt ca. 30 Minuten Fahrzeit von Reykjavík entfernt, inmitten der südwestlichen Landschaft mit Aussicht auf Berge und Wiesen. Ihre Tour führt Sie durch Wiesen, über ein Lavafeld und durch einen kleinen Fluss hinein in das isländische Landleben. Sie sehen unter anderem verschiedene Bauernhöfe und können die spezielle Gangart der Islandpferde, den TÖLT auf schönen Wegen ausprobieren. Nach der Tour werden Sie zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Die Tour ist auch für Anfänger geeignet. Wer gerne mehr PS unter sich hat, sollte sich die Quad Safari nicht entgehen lassen. Sie werden am Hotel abgeholt und fahren zum Basecamp, wo sie Ausrüstung erhalten und in das Fahren eines Quads eingewiesen werden. Dann geht es los zu einer etwa einstündigen Tour in die Berglandschaft bei Reykjavík. Diese Quad-Tour bietet viel Action inmitten grandioser Landschaft – Abenteuer pur! Außerdem haben Sie noch die Chance, den Borgarfjord bei einem Ganztagesausflug genauer zu entdecken. Ihr Morgen beginnt mit einer Fahrt durch den Tunnel unter dem Walfjord hindurch in das Gebiet des Borgarfjords. Ein erster Halt findet bei Europas größter Heißwasserquelle, Deildartunguhver, statt. Weiter geht es nach Reykholt und anschließend zu den sagenhaft schönen Lava-Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss. Zurück geht es dann den Walfjord entlang, der für seine wunderschöne Landschaft bekannt ist. Farmbesuch: Sie statten dem Familienbetriebenen Hof Bjarteyjarsandur einen Besuch ab, welcher Sie herzlich willkommen heißt! Im Walfjord liegt die Farm idyllisch gelegen, inmitten von grünen Tälern und vulkanischen Bergen. Sie erfahren alles zur ökologischen Landwirtschaft, erhalten Einblicke in verschiedene Aspekte des Landlebens und begegnen Pferden, Schafen, Schweinen, Hühnern sowie zahlreichen anderen Tieren. Heute Abend haben Sie die Möglichkeit an einem ganz besonderen Erlebnis teilzunehmen, dass Sie nur in den Polarregionen beobachten können - die wunderschönen Nordlichter. Wenn Sie Glück haben, schimmert der Nachthimmel in bunten Farben und legt sich wie ein leuchtender Schleier über das Himmelszelt. Sie werden abends von Reykjavík aus zu einem Ort fahren, an dem kein künstliches Licht den einmaligen Blick auf die Nordlichter stören wird. Während Sie das Naturschauspiel am Himmel beobachten, erklärt Ihr Reiseleiter Ihnen alles Wissenswerte über das Phänomen der Aurora.

6. Tag - Hafnarfjörður - Kap Dyrhólaey / Reynisfjara - Skógafoss - Seljalandsfoss - Sólheimajökull - Hafnarfjörður (ca. 450 km)

Ihr heutiger Tag beginnt mit der Fahrt zur Südküste bis zur Landspitze von Dyrholaey, wo tausende von Seevögeln Ihre Nistplätze haben (Vogelschutzgebiet, das während der Brutzeit geschlossen ist. In diesem Fall wird der Küstenabschnitt Reynisfjara länger besucht). Das Kap bildet die Südspitze Islands, von dem aus Sie einige der neu entstandenen Vulkaninseln im Meer sehen können. Durch Vulkanausbrüche unterhalb der Gletscher, die zu aufgeschwemmtem Neuland geführt haben, wurden einige Inseln mit dem Festland verbunden. Die Wände der Vulkaninseln ragen steil aus dem Wasser herauf, was die idealen Nistbedingungen für die Seevögel ausmacht. Nicht verpassen dürfen Sie den Ausblick vom Leuchtturm aus: in 120 Meter Höhe bietet er atemberaubende Blicke über die schwarzen Lavastrände. Im Anschluss besuchen Sie einen magischen Ort der Südküste: der berühmte schwarze Sandstrand "Reynisfjara". Bei einem Spaziergang entlang des Strandes, werden Sie beeindruckt sein von seiner wilden Schönheit und den tosenden Wellen. Mitten im Meer trotzen hier die Reynisdrangar-Seespitzen der gewaltigen Kraft des Atlantiks. Der größte der einsamen Berge im Meer ist die "Langsamur" mit drei Zacken. Aus der Ferne ähnelt Sie einem Segelschiff, das auf dem Meer treibt. Das passt auch zur isländischen Sage, die die Entstehung der Spitzen erklärt. Sie seien Überreste eines Kampfes zwischen zwei Trollen und einem dreimastigen Schiff. Bei Tageslicht haben sich die Trolle zu Stein verwandelt, wodurch das Schiff auch auf ewige Zeiten mit ihnen im Meer gefangen war. Wenn Sie genau hinsehen, können Sie heute noch die Trollgesichter im Stein erkennen. Danach werden Sie dem Skógafoss beim gleichnamigen Ort Skógar einen Besuch abstatten. Hier haben Sie die Gelegenheit einen der bekanntesten Wasserfälle Islands zu bewundern. Der rauschende Fluss Skógá stürzt hier auf 25 Metern Breite 60 Meter in die Tiefe. Einst bildete die Fallkante des Wasserfalls die südliche Küstenlinie Islands. Durch die ständige Veränderung der Landschaft durch vulkanische Aktivitäten, liegt das Meer heute knapp fünf Kilometer entfernt. Über einen schmalen Weg mit Treppenstufen können Sie den ca. 60 m hohen Berg besteigen, von dem der Wasserfall hinabstürzt und so das Schauspiel auch von oben bestaunen. Nehmen Sie sich einen Moment, um diesen einzigartigen Anblick der Naturgewalten auf sich wirken zu lassen. Bei Sonnenschein können Sie zudem farbenprächtige Regenbogen über dem Sprühnebel des Wasserfalls erkennen - welch ein Anblick! Ein zweiter Wasserfall wartet auf Sie: der Seljalandsfoss. Der Fluss Seljalandsá stürzt hier von einer 66 Meter hohen Klippe in einer schmalen Kaskade hinunter. Einst markierte diese Klippe das Ende Islands, heute kann man das Meer von hier aus zwar sehen, allerdings erstreckt sich das Tiefland etwas weiter und trennt so das Meer und den Wasserfall. Das Besondere an diesem Ort ist die Höhle hinter dem Wasserbecken. Diese erlaubt eine komplette Umrundung und einen ganz besonderen Blickwinkel, den Sie so nicht oft erleben können. Er gehört zu einer der wenigen großen Wasserfälle weltweit, hinter dessen Wasservorhang man stehen kann. Lassen Sie sich diese besondere Chance nicht entgehen! Ihr Tag endet mit dem Highlight: der Gletscherwanderung auf der Gletscherzunge Sólheimajökull. Ein unvergessliches Naturerlebnis, bei dem Sie auf einer Gletscherzunge des viertgrößten Gletschers Islands unterwegs sind. Während Sie durch das Winterwunderland wandern, wird Ihr Guide sein Wissen über die immer wechselnde Landschaft und die Entstehung der Gletscher mit Ihnen teilen. Entdecken Sie dramatische tiefe Spalten, spektakuläre Eisformationen und zerklüftete Spitzen und Senken innerhalb dieser verzaubernden Landschaft! Ein unvergessliches Erlebnis, an das Sie sich noch lange erinnern werden (Weglänge ca. 3 km, Schwierigkeitsgrad: einfach, Wanderzeit ca. 3 Stunden). Rückfahrt zum Hotel nach Hafnarfjörður.

7. Tag - Hafnarfjörður

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Neben den Ausflügen, die an Tag 5 (außer den Ganztagesausflug zum Borgarfjördur) beschrieben sind, empfehlen wie Ihnen heute eine optional buchbare, spektakuläre Wanderung. Die geführte Wanderung auf der Halbinsel Reykjanes führt Sie zum jüngsten Stück Islands: das Geldingadalur mit der neuen Kraterreihe. Die Veränderung der Landschaft nach dem Vulkanausbruch im März 2021 ist faszinierend und bietet Ihnen eine atemberaubende Kulisse. Sie laufen vorbei an Heideflächen, über Geröll und teils feuchten Untergrund und werden von abwechslungsreichen Aussichten über die Umgebung begleitet. Schon aus der Ferne können Sie den aufsteigenden Dampf erkennen. Angekommen am neuen Lavafeld Geldingadalur, sehen Sie den noch aktiven und glühenden Krater des Vulkans Fragadalsfjall, der darüber thront. Je nach Wetterlage können Sie etwas entlang des Lavafeldes wandern und das rauchende Gestein genauer betrachten. Immer wieder fließen neue Lavaströme das Feld hinunter - ein faszinierendes Naturschauspiel! Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck fahren zurück in die Region Reykjavík (Naturphänomene ändern sich ständig, Aktivität des Vulkans in 2022 kann nicht garantiert werden. Steigung ca. 450 m, Strecke ca. 12 km, Dauer ca. 4 - 5 Stunden).

8. Tag - Abreise

Transfer zum Flughafen, Rückflug früh am Morgen.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Wetterbedingte Änderungen der Wandertage und des Wanderprogramms vorbehalten. Die finalen Tage der Wanderungen erfahren Sie vor Ort. Tipps und Informationen für die Wanderungen: Sie benötigen für die Wanderungen eine gewisse Grundfitness. Außerdem sind knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil und Spikes (auch zum Überziehen), Trekking- oder Skistöcke, Wind- und Wetterschutz wie z. B. wasserdichte/atmungsaktive Funktionsjacke oder Regencape, Kopfbedeckung und Mückenschutz sowie ein kleiner Rucksack (Größe ca. 20 bis 25 Liter) bei den Wanderungen von Vorteil.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen.

Ihr Urlaubsort: Hafnarfjörður

Die Stadt Hafnarfjördur spiegelt das klassische Bild eines isländischen Fischerdorfes wider und befindet sich im Südwesten des Landes. Vom Hafen aus blickt man direkt auf die Häuser der kleinen Stadt. Mitten im Wohngebiet steht das Wahrzeichen, ein alter, rot-weißer Leuchtturm, aus dem Jahr 1900. Der Sage nach leben die meisten Elfen, Zwerge und andere magische Wesen ganz Islands in den zahlreichen, nahe gelegenen Lavahügeln. Hafnarfjördur wird deswegen auch als "Stadt in der Lava" bezeichnet. Aber nicht nur die bizarren Lavaformationen sind beeindruckend, auch die restliche Natur ist bemerkenswert.

Ihre Unterbringung

Ihr Mittelklassehotel: Hotel Vellir

Lage:

Ihr Mittelklassehotel liegt in der schönen Hafenstadt Hafnarfjördur und ist umgeben vom angrenzenden Naturschutzgebiet Ástjörn. Sie erreichen die Hauptstadt Islands innerhalb von 15 Minuten mit dem Bus und der Flughafen liegt nur ca. 30 Minuten entfernt.


Ausstattung:

Das freundlich eingerichtete Hotel Vellir bietet Ihnen ein Restaurant und kostenfreien Internetzugang. Gegenüber vom Hotel befindet sich das Schwimmbad Ásvallalaug, das mit geothermaler Energie beheizt wird und zum Entspannen einlädt.

Vom Hotel aus kann man einen schönen Spaziergang zum Hafen unternehmen oder besuchen Sie den schönen Elfengarten "Hellisgerdi". Beobachten Sie, wie die kleinen Fischerboote sich im Wind wiegen oder die Trawler einlaufen.

Die Stadt bietet Kultur- und Unterhaltungsangebote, ist Gastgeber des jährlichen Wikingerfestivals und des "Bright Day Festivals", wo lokale Künstler die Gäste der Stadt mit Vorführungen unterhalten. In wenigen Gehminuten erreichen Sie einen Supermarkt, eine Apotheke, ein Fitnesscenter am Hotel (gegen Gebühr) und ein Restaurant.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer

Die Doppelzimmer (ca. 20 m², min./max. 2 Vollzahler) sind gemütlich eingerichtet und haben alle Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, WLAN, Telefon.

Einzelzimmer

Die Einzelzimmer (ca. 20 m², min./max. 1 Vollzahler) sind gemütlich eingerichtet und haben alle Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, WLAN, Telefon.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2022 gilt. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Flug mit Icelandair (oder gleichwertig, ggf. mit Zwischenstopp) nach Keflavík und zurück in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Rundreise gemäß Reiseverlauf

  • 7 x Übernachtung im Hotel Vellir in Hafnarfjörður

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 7 x Frühstück

  • Stadtrundfahrt und -spaziergang in Reykjavík inkl. Eintritt Aussichtsplattform "Perlan" und Hot Dog am berühmten Stand "Bæjarins Beztu Pylsur" (Tag 2)

  • Wanderung zum Krater Búrfell (Tag 2)

  • Wanderung im Tal Reykjadalur (Tag 3)

  • Besichtigung der Dörfer Stokkseyri und Eyrarbakki (Tag 3)

  • Bergwanderung am Esja oder Akrafjall (Tag 4)

  • Meeresschwimmen in Akranes (Tag 4)

  • Hot Pot “Guðlaug" (Tag 4)

  • Gletscherwanderung am Sólheimajökull (Tag 6)

  • Besuch der Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss (Tag 6)

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung auf den Ausflügen

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Wunschleistungen

  • Ausflug nach Borgarfjörður mit Farmbesuch (Tag 5) pro Person 139 €

  • Walbeobachtungstour inkl. Transfers (täglich möglich) pro Person 100 €

  • Reittour "Auf der Spuren der Wikinger" (täglich möglich) pro Person 115 €

  • Quad Safari (täglich möglich) pro Person
    1 Person pro Quad 170 €
    2 Personen pro Quad 135 €

  • Ausflug "Auf der Jagd nach dem Nordlicht" pro Person 79 €

  • Vulkanwanderung zum Geldingadalur und Merardalir (Tag 7) pro Person 130 €

Der Ausflug Borgarfjörður, die Nordlichterjagd und die Wanderung zum Vulkan beruht auf einer Mindestteilnehmerzahl von 7 Personen. Bei Nichterreichen behalten wir uns vor, den Ausflug bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Für die Quad Safari benötigen Sie einen gültigen Führerschein der Klasse B (Mindestalter 18 Jahre). Die Quad Safari beinhaltet eine Teilkaskoversicherung mit Selbstbehalt von bis zu 250.000 ISK (ca. 1.760 € kursabhängig) ggf. zahlbar mit Kreditkarte. Weitere ausführliche Informationen inklusive Einweisung erhalten Sie vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass der Ausflug "Jagd auf die Nordlichter" abhängig vom Wetter und der Sonnenaktivität ist. Bitte beachten Sie, dass die Nordlichter ein Naturphänomen sind und Ihre Sichtung nicht garantiert werden kann. Der Ausflug findet nur statt, wenn eine reale Chance besteht, dass die Nordlichter gesehen werden können.

Für die optionalen Ausflüge Walbeobachtung, Reittour und Quadsafari gilt die maximale Teilnehmerzahl nicht.

An Tag 5 kann entweder zwei Halbtagesausflüge (Walbeobachtung, Reittour, Quadsafari, Nordlichter) oder ein Ganztagesausflug (Borgarfjörður mit Farmbesuch) gebucht werden.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Island

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.logreglan.is/english/regarding-travel-restrictions-to-iceland-as-a-result-of-covid-19/.

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Reisende werden bei Ankunft sowie nach 5 bis 6 Tagen auf das Coronavirus getestet und müssen sich bis zum Erhalt des zweiten Testergebnisses selbst häuslich isolieren.
- Hierzu muss entweder eine geeignete Unterkunft nachgewiesen werden (siehe https://www.landlaeknir.is/um-embaettid/greinar/grein/item41241/appropriate-housing-while-in-quarantine (https://www.landlaeknir.is/um-embaettid/greinar/grein/item41241/appropriate-housing-while-in-quarantine)) oder die Isolierung erfolgt in einer staatlich zugewiesenen Einrichtung.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Es muss sich um einen PCR-Test handeln, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf.
- Das Ergebnis muss in englischer, norwegischer, dänischer oder schwedischer Sprache vorgelegt werden.
- Auch Testnachweise über das Digitale COVID-Zertifikat der EU werden anerkannt.
- Die Testpflicht gilt nicht für Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort.
- Reisende werden bei der Ankunft einem kostenpflichtigen PCR-Test unterzogen und müssen nach 5 bis 6 Tagen einen weiteren, kostenfreien PCR-Test vornehmen lassen. 
- Die Ergebnisse müssen in Isolation abgewartet werden. 
- Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden, sind davon ausgenommen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://visit.covid.is/. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder dass sie von der Krankheit genesen sind, können wieder aus allen Ländern einreisen. 
- Diese müssen sich nicht noch einmal vor Ort testen lassen und dementsprechend auch keine Quarantäne absolvieren, wenn sie die geltenden Voraussetzungen erfüllen. 
- Zudem können Geimpfte und Genesene statt des PCR-Tests auch einen maximal 72 Stunden alten Antigen-Test zur Einreise vorlegen. Für Genesene gilt dies, wenn ihre Infektion länger als 6 Monate her ist.
- Genesene, die ihre Erkrankung innerhalb der letzten 6 Monate überstanden haben, können sich von der Testpflicht befreien, wenn sie ein positives Testergebnis vorlegen, das mindestens 14 Tage und maximal 6 Monate alt ist.
- Um anerkannt zu werden, müssen Impfnachweise die folgenden Voraussetzungen erfüllen: https://www.landlaeknir.is/um-embaettid/greinar/grein/item44162/Certificate-of-vaccination-against-COVID-19-accepted-at-the-border (https://www.landlaeknir.is/um-embaettid/greinar/grein/item44162/Certificate-of-vaccination-against-COVID-19-accepted-at-the-border).
- Folgende Nachweise werden in Bezug auf die Genesung von Reisenden anerkannt: https://www.landlaeknir.is/um-embaettid/greinar/grein/item43709/Certificates-regarding-previous-COVID-19-infection-that-are-accepted-at-the-border-in-Iceland-from-10-December-2020 (https://www.landlaeknir.is/um-embaettid/greinar/grein/item43709/Certificates-regarding-previous-COVID-19-infection-that-are-accepted-at-the-border-in-Iceland-from-10-December-2020).
- Auch Impf- oder Genesungsnachweise über das Digitale COVID-Zertifikat der EU werden anerkannt.
Transit:

Der Transit ist möglich.

- Reisende im Flughafentransit unterliegen nicht den oben genannten Einreiseregeln, sofern sie den Transitbereich nicht verlassen. 
- Reisende aus Drittstaaten müssen jedoch erklären, dass sie zum Zweck des Flughafentransits von den generellen Einreisebeschränkungen ausgenommen sind. Ein entsprechendes Formular sowie weitere Informationen diesbezüglich erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.logreglan.is/english/regarding-travel-restrictions-to-iceland-as-a-result-of-covid-19/. (https://www.logreglan.is/english/regarding-travel-restrictions-to-iceland-as-a-result-of-covid-19/.)
- Reisende, die auf ihrer Durchreise einen Aufenthalt in Island haben, müssen damit rechnen, bis zu ihrer Weiterreise in einer Quarantäneunterkunft untergebracht zu werden.
Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja * in Situationen, in denen der Mindestabstand nicht gehalten werden kann
- Mindestabstand: 1.00 Meter
- Versammlungsverbot: ab 50 Personen
- App: https://www.covid.is/app/en (https://www.covid.is/app/en)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Minderjährige unter 12 Jahren müssen mit dem Kinderreisepass einreisen, Minderjährige ab 12 Jahren können auch mit dem Personalausweis einreisen.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (B), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Hinweis:
Menschen unter 25 Jahren sind durch die Meningokokken-Krankheit (B) gefährdet. Es wird eine Impfung empfohlen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.