Wide gettyimages lumbini 152547177 2019 02 25 export 600 800

Indien & Nepal

Rundreise von Delhi bis Kathmandu

  • 17-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels Inkl. Halbpension
  • 12 UNESCO Welterbestätten inkl.
Reise-Code: R1I036
Termine: Nov 2019 - Okt 2020
p. P. ab 1.899 € momentan keine Termine verfügbar

Indien & Nepal

Rundreise von Delhi bis Kathmandu

Kombinationsreise
  • 17-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels Inkl. Halbpension
  • 12 UNESCO Welterbestätten inkl.
Termine: Nov 2019 - Okt 2020
Reise-Code: R1I036
momentan keine Termine verfügbar
p. P. ab 1.899 €
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Von Indien nach Nepal

Erleben Sie das farbenfrohe Indien und seine prächtigen Paläste! Tauchen Sie in Nepal in die allumfassende Spiritualität ein und lassen Sie sich von der Natur verzaubern! Zwei außergewöhnliche Länder warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Ihre Reise-Highlights

  • Heiliger Fluss: Bootsfahrt auf dem Ganges

  • Stadtgeflüster: Rundfahrten in Kathmandu, Varanasi und Delhi

  • Besuch des Taj Mahal inklusive

  • Besuch des Tempelkomplexes in Khajuraho (UNESCO-Weltkulturerbe)

  • Besichtigungen in Orchha und Jaipur

  • Teilnahme an einer traditionellen Aarti-Zeremonie

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-20 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 9-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Schade, für diese Reise sind im Moment keine Termine verfügbar.

Sie können die Reise auf Ihrem Merkzettel speichern und dort sehen, wenn wieder Termine im Angebot sind. Oder nutzen Sie die Suche, um unsere aktuellen Reisen zu entdecken.

Reisesuche Zum Merkzettel hinzufügen

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug von Frankfurt nach Delhi.

2. Tag - Delhi

Frühe Ankunft in Delhi, Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Hotel-Check-In. Stärken Sie sich anschließend bei einem Frühstück bevor Sie zu Ihrer Besichtigungstour aufbrechen. In Alt-Delhi sehen Sie das Rote Fort (von außen), die Gedenkstätte Mahatma Gandhis und die größte Moschee Indiens, Jama Masjid. Danach geht es weiter nach Neu-Delhi. Hier besichtigen Sie den Gurudwara Bangla Sahib, einen der bekanntesten Sikh-Tempel in Neu-Delhi, der täglich von vielen tausenden gläubigen Sikhs und Menschen anderer Religionen besucht wird. Außerdem fahren Sie vorbei am India Gate und dem Rashtrapati Bhavan, dem Amtssitz und der Residenz des indischen Staatspräsidenten.

3. Tag - Delhi - Jaipur (ca. 260 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Delhi und fahren nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans. Während Sie die hügelige und weitläufige Landschaft auf dem Weg nach Jaipur genießen, können Sie die Eindrücke des ersten Tages Revue passieren lassen. Nach der Ankunft Check-in im Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag - Jaipur

Heute unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Geländewagen zum Amber Fort. Auf dem Weg halten Sie für einen Fotostopp am Palast der Winde. Im Innern des klassisch romantischen Forts bestaunen Sie gemalte Szenen in Miniatur - zum Beispiel von Festen, Kriegen und der Jagd sowie viele kleine Spiegel an Wänden und der Decke der Siegeshalle (Jag Mandir). Danach fahren Sie zurück nach Jaipur. Wissen Sie, warum die Stadt auch als "Pink City" bezeichnet wird? Die Häuser sind zumeist mit rosa Farbe gestrichen und geben der Hauptstadt Rajasthans damit ihren Spitznamen. Die Stadt ist bekannt für ihr Kunsthandwerk und insbesondere für ihre bunt lackierten Armreifen aus Emaille. Am Nachmittag sehen Sie die Stadt, den Stadtpalast des Maharadschas, das Waffenmuseum und die ehemalige Königsresidenz, die fast ein Siebtel der Fläche Jaipurs einnimmt. Anschließend Besuch des Jantar Mantar, des weltweit größten Observatoriums aus Stein und Marmor.

5. Tag - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra (ca. 240 km)

Auf dem Weg nach Agra machen Sie einen Zwischenstopp in Fatehpur Sikri, der sandsteinroten Stadt mit weißen Marmorpalästen in der Hochebene westlich von Agra. Danach Weiterfahrt nach Agra. Dort besuchen Sie das Rote Fort, welches mit seinen majestätischen Toren, prachtvollen Türmen und Bastionen eine der größten Befestigungsanlagen der Welt und ein echter Hingucker ist. Während der Fahrt in Ihr Hotel können Sie einen ersten Blick auf das Taj Mahal werfen.

6. Tag - Agra - Orchha (ca. 260 km)

Ein Bauwerk, das wie eine steingewordene Träne wirkt, ein Zeichen einer schier endlosen Liebe - entdecken Sie heute das legendäre Grabmal Taj Mahal! 1631 ließ Mogulkaiser Shah Jahan dieses Bauwerk von über 20.000 Arbeitern zur Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichten. Wussten Sie, dass er seine geliebte Frau die "Auserwählte des Palastes" nannte? Die in weißem Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen das Licht des Mondes in der Nacht und die Strahlen der Sonne am Tag ein und lassen es wie ein funkelndes Juwel erstrahlen. Wo schauen Sie zuerst hin, auf das Spiegelbild im Wasserbecken oder auf das Original, das am Ende thront? Später Weiterfahrt nach Orchha, wo Sie das Orchha Fort besichtigen. Der gesamte Komplex besteht aus vielen einzelnen Gebäuden, einschließlich des Forts, dem Palast und den Tempeln. Bestaunen Sie die Anlage, die von Reichtümern längst vergangener Zeiten erzählt. Anschließend Hotel Check-in.

7. Tag - Orchha - Khajuraho (ca. 185 km)

Am Morgen brechen Sie nach Khajuraho auf. Dort betrachten Sie ein weiteres Beispiel indischer Baukunst: 22 märchenhafte Tempel aus der Zeit von 950 bis 1050 überwältigen noch heute durch die realistische Ausdruckskraft der zahllosen Darstellungen aus dem Leben damaliger Götter und Menschen. Sie sehen zunächst den dem Gott Shiva gewidmeten Kandariya Mahadeo-Tempel, der auch einer der größten Tempel der Region darstellt und besonders typisch in seiner Anlage ist. Der Chaunsath-Yogini Jain-Tempel liegt als nächstes auf ihrem Weg und ist vor allem durch seinen matriarchalischen Ursprung als wichtiges Relikt im Norden Indiens bekannt. Kreisförmig angelegt befinden sich über 81 Nischen zur Ausstellung von Yogini Statuen in seinem Inneren. Später geht es zu den östlichen Tempeln zu denen zum Beispiel der Ghantai-Tempel oder mehrere Jain-Tempel gehören.

8. Tag - Khajuraho - Prayagraj (ca. 285 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie an die östliche Spitze des Bundesstaates Uttar Pradesh weiter, nach Prayagraj, ehemals Allahabad. Beobachten Sie, wie die Landschaft an Ihnen vorbei zieht. Anschließend Ankunft in Ihrem Hotel und Check-in. Am späten Nachmittag bestaunen Sie den Triveni Sangam, den Zusammenfluss der drei Flüsse Ganges, Yamuna und Saraswati. Dieser Zusammenfluss stellt einen der heiligsten Orte für Hindus aus aller Welt dar und alle 12 Jahre findet hier das religiöse Kumbh Mela Fest statt. Viele Hindus glauben, dass ein Bad in dem heiligen Waser sie von ihren Sünden reinwäscht und ihnen hilft den Kreis der Wiedergeburt zu durchbrechen. Auch die Asche vieler wichtiger nationaler Persönlichkeiten wurde hier als letzte Ruhestätte verstreut, unter Ihnen auch Mahatma Gandhi.

9. Tag - Prayagraj - Varanasi (ca. 125 km)

Heute Setzen Sie Ihren Weg nach Varanassi fort. Sie halten zunächst im ruhigen, 10 km entfernte Sarnath, einem wichtigen buddhistischen Zentrum. Nachdem Buddha in Bodh Gaya seine Erleuchtung erfahren hatte, kam er nach Sarnath, um hier seine Lehre des mittleren Weges zum Nirwana zu verkünden. Sie sehen unter anderem den Mahabohi Buddha-Tempel und unternehmen im Anschluss einen Spaziergang durch den Deer-Park. Nach dem Hotel Check-In entdecken Sie Varanasi bei einer Stadtrundfahrt. Sie gilt als die älteste Stadt in Indien und zudem als eine der heiligsten des Hinduismus. Wussten Sie, dass es für Hindus als besonders verdienstvoll gilt, wenn man einmal im Leben Varanasi besucht hat? Sie sehen den Bharat Mata Tempel und den Durga-Tempel, auch Affentempel genannt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Ganges. Vom Boot aus sehen Sie die zahlreichen Badetreppen entlang des Ufers. Nach eine Rikschafahrt am Abend genießen Sie anschließender Aarti Zeremonie am Flussufer.

10. Tag - Varanasi - Lumbini (ca. 330 km)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Nepal (ca. 8 Stunden Fahrtzeit). Sie verabschieden sich von Ihrer Reiseleitung am Grenzübergang in Sonauli und überqueren die Ländergrenze nach Nepal. Am Grenzposten in Lumbini wartet Ihre neue Reiseleitung auf Sie. Anschließend Transfer zum Hotel.

11. Tag - Lumbini - Tansen - Pokhara (ca. 215 km)

Lernen Sie heute einen der wichtigsten Pilgerorte für Buddhisten und Hinduisten kennen. Die genauen Lebensdaten des Begründers des Buddhismus Siddhartha Gautama sind umstritten, aber als sein Geburtsort gilt Lumbini (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Mayadevi-Tempel wurde zu Ehren seiner Mutter erbaut und die Säule, die Kaiser Ashoka 249 v. Chr. errichten ließ, markiert den Ort der Geburt Buddhas. Außerdem besuchen Sie den Lumbini Garten. Auf der Weiterfahrt durch das nepalesische Mittelland nach Pokhara entdecken Sie bei einem Zwischenstopp Tansen. Der Handelsort mit seiner gut erhaltenen Altstadt mit Tempeln im Pagodenstil gehört seit 2008 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In den kleinen Gässchen und auf dem alten Basar pulsiert das Leben. Halten Sie einen Moment inne und lassen Sie Ihren Blick über die Häuser des kleinen Ortes bis zum Horizont schweifen, der stets von den Bergen gesäumt ist. Weiterfahrt nach Pokhara.

12. Tag - Pokhara

Von Sarangkot machen Sie sich auf den Weg um den Sonnenaufgang zu bewundern. Langsam geht die Sonne über dem Pokhara-Tal auf und gibt einen gigantischen Blick auf die Himalaya-Gipfel frei. Mehr als 8.000 m hoch ragen die Bergriesen des Dhawalagiri-Massivs und der Annapurna-Bergkette in den Himmel (Sonnenaufgang wetterbedingt). Am späten Nachmittag entdecken Sie die Höhepunkte von Pokhara, das durch seine unglaubliche Natur besticht. Die schneebedeckten Gipfel spiegeln sich auf der ruhigen Wasseroberfläche des Phewa-Sees. Bei einer einstündigen Bootsfahrt auf dem Bergsee bieten sich noch einmal ganz andere Ausblicke auf die atemberaubende Landschaft. Auf der kleinen Insel im Phewa-See steht der Varahi-Tempel, in dem der Schutz der tantrischen Muttergöttin Varahi erbeten wird.

13. Tag - Pokhara - Kathmandu (ca. 210 km)

Am Morgen fahren Sie weiter nach Kathmandu (ca. 8 Stunden Fahrtzeit). Während der Fahrt lassen Sie die Landschaft an sich vorbei ziehen, bevor Sie in Ihr Hotel einchecken. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

14. Tag - Kathmandu

Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Stadtbesichtigung auf. Paläste, Tempel und Pagoden beleben den Durbar-Platz im alten Teil der Stadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Hanuman Dhoka-Palast ist das größte Gebäude des Platzes. Hier finden noch heute die wichtigsten Hindhu-Feste statt. Außerdem sehen Sie noch den Swayambhunath Stupa. Am Nachmittag geht es zum Lord Shiva gewidmeten Pashupatinath-Tempel am Ufer des heiligen Bagmati-Flusses. Spüren Sie die Spiritualität, die diesen Ort umgibt. Anschließend fahren Sie zum Bodnath, dem größten Stupa in Nepal. Mischen Sie sich unter die zahlreichen Pilger, die aus den angrenzenden Regionen hierher strömen.

15. Tag - Kathmandu - Patan - Kathmandu (ca. 15 km)

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Patan. Hier wartet die nächste Königsstadt auf Ihren Besuch. Die drittgrößte Stadt Nepals ist nur durch den Bagmati-Fluss von Kathmandu getrennt und bekannt für exotische Pagoden, verschachtelte Gänge, seine sagenumwobenen Gottheiten und die unzähligen Schnitzereien. Auch hier ist der Durbar-Platz zentrale Anlaufstelle, um den Königspalast zu bestaunen. Nicht umsonst wird die Stadt im Kathmandu-Tal auch "Stadt der Schönheit" genannt. Danach besichtigen Sie noch die zwei typischen Newar Dörfer Bungamati und Khokana im Kathmandu Tal.

16. Tag - Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Zwischenstopp nach Deutschland.

17. Tag - Ankunft in Deutschland

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise

Die meisten Hotels verfügen über Bar und Restaurant. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) sowie Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC.

Ihre Beispielunterkünfte

Delhi

Anila

***

Jaipur

Libra

***+

Agra

Taj Vilas

***

Orchha

Amar Mahal

***

Khajuraho

Golden Tulip

***

Prayagraj

Hotel Placid

***

Varanasi

Hotel Suraya

***

Lumbini

Sara Shree

***

Pokhara

Utsab Himalaya

***

Kathmandu

Arts

***

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil bei Anreisen ab dem 01.11.2021 nicht mehr in dieser Reise enthalten ist. Der Vorteil gilt nur für Anreisen bis zum 31.10.2021. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Etihad Airways (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Delhi und zurück von Kathmandu nach Frankfurt jeweils mit Zwischenstop in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus je nach Gruppengröße gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels

  • Direkter Hotelbezug bei Ankunft (Tag 2)

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 14 x Halbpension

  • Besuch des Taj Mahal

  • Bootsfahrt auf dem Ganges

  • Rundfahrten in Kathmandu, Varanasi und Delhi

  • Besuch des Tempelkomplexes in Khajuraho (UNESCO-Weltkulturerbe)

  • Besichtigungen in Orchha und Jaipur

  • Teilnahme an einer traditionellen Aarti-Zeremonie

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen in 2021

Zusatzkosten

  • Visum Nepal (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 40 US$

  • Visum Indien (selbst zu beantragen) pro Person ca. 150 € oder "e-Tourist Visa" (eTV, selbst zu beantragen) pro Person 10 - 25 USD (je nach Reisezeit)

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 399 €

  • Zuschlag Business-Class Flug pro Person 3.099 € (unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Business Class-Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass die höherwertige Klasse sich ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke bezieht.

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Der Zustand des Straßennetzes in Nepal und Indien kann nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Viele Straßen sind reparaturbedürftig und die Ausstattung der Busse entspricht nicht immer europäischen Maßstäben.

Einige Wege zu den Sehenswürdigkeiten führen fast ausschließlich über Naturstein-Treppen, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie eine gewisse Kondition erfordern. Bei Knie- oder Gelenkbeschwerden sollte von dieser Reise abgesehen werden.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Indien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine Einreisesperre für touristische Reisende. Der Flugverkehr wurde eingestellt, auch im sonstigen internationalen sowie inländischen Reiseverkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen. Alle Landesgrenzen zu Bangladesch, Bhutan, Myanmar und Nepal sind geschlossen. In Teilen des Landes wurde bis zum 30.09.2020 eine Ausgangssperre verordnet. Es kommt zu lokal unterschiedlichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens, es herrscht eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.

Wichtig vor Ort:
- App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://www.mygov.in/aarogya-setu-app/

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 werden derzeit alle Visa und e-Visa für ungültig erklärt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Möglichkeiten.

Visaarten

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5-8 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/ETA
Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden.
Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://indianvisaonline.gov.in
Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über bestimmte Flughäfen und Seehäfen möglich. Die Ausreise kann jedoch an jedem Grenzübergang erfolgen.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 4 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Hinweis:
Normale Visa berechtigen zu einem Aufenthalt von 6 Monaten, wobei eine mehrfache Einreise möglich ist. Das e-Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise, wobei der Aufenthalt im Land jeweils 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf.

Mitzuführende Dokumente:
- Visumantrag
- Passfoto(s)
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel
- Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten
- Dokumente, die den Zweck der Reise beschreiben

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass an den Grenzübergängen die Ein- und Ausreisestempel im Reisepass vorhanden sind. Kreuzfahrtreisende müssen zudem eine Bestätigung des Reiseverlaufs vorlegen. Die Einreise über den Landweg ist mit dem e-Visum nicht möglich.

Genehmigungspflichtige Gebiete:
Besondere Reisegenehmigungen werden u.a. für Teile von Sikkim, Arunachal Pradesh und für die Lakkadiven (Lakshadweep Islands) benötigt. Diese Genehmigungen müssen in Indien vor der Einreise in die genannten Staaten eingeholt werden. Reisen nach Nagaland, Mizoram und die Andamanen müssen nicht genehmigt werden, es besteht jedoch eine Registrierungspflicht nach Ankunft. Die Nicobaren (Nicobar Islands) sind derzeit für Touristen nicht zugänglich.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt innerhalb von 24 Stunden

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Poliomyelitis:
Der Nachweis einer oralen Polioimpfung mindestens 4 Wochen vor der Abreise für ansässige nationale Reisende aus polioendemischen Ländern (Demokratische Republik Kongo, Mosambik, Niger, Nigeria, Somalia, Angola, Äthiopien, Benin, Ghana, Kamerun, Sambia, Togo, Tschad, Zentralafrikanische Republik, Afghanistan, Indonesien, Pakistan, Myanmar, China, Philippinen, Papua-Neuguinea) ist erforderlich.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 24.09.2020 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Nepal

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 müssen Reisende derzeit generell mit Einreisebeschränkungen rechnen. Zudem müssen sich alle Reisenden einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen. Die Einreise auf dem Landweg ist derzeit nicht möglich. Dies gilt bis mindestens zum 16.10.2020. Vor Ort kommt es zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Teilweise Grenzöffnung:
Seit dem 01.09.2020 läuft der internationale Flugverkehr von und nach Nepal wieder an. Die Behörden haben jedoch kommuniziert, im ersten Schritt nur bestimmten Personengruppen die Einreise zu erlauben, zu denen keine Touristen gehören. Ab dem 17.10.2020 sollen jedoch Touristen für Bergsteige- und Trekking-Touren wieder einreisen dürfen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Generell müssen Reisende nach Nepal einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Wichtig vor Ort:
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
- Bars/Clubs: geschlossen
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Museen/Zoos/Schwimmbäder/Spas/Kinos: geschlossen
- Öffentliche Verkehrsmittel: eingeschränkt verfügbar
- Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit
- Versammlungsverbot: ja
- Inlandsreisen eingeschränkt
- App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://apps.apple.com/de/app/hamro-swasthya/id1509519727

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 werden seit dem 14.03.2020 vorübergehend keine Visa bei Einreise mehr ausgestellt.

Visaarten

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Hinweis:
Touristenvisa werden für bis zu 15, 30 oder 90 Tage ausgestellt und können vor Ort um bis zu 150 Tage verlängert werden.

Einreise auf dem Seeweg:
Die Einreise ist über den Seeweg nicht möglich.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt noch am selben Kalendertag

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY)
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Vogelgrippe, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 24.09.2020 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.