Wide adobestock 1333658 windowseat export 600 800

Europa, Afrika, Asien & Südamerika

Weltreise in kleiner Gruppe ab Rom bis Rio de Janeiro inkl. 8 Weltwunder

  • 25-tägig inkl. Flug
  • 4-/5-Sterne-Hotels inkl. Verpflegung
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reise-Code: TZZ001
Termine: Aug 2021
p. P. ab 10.999 € 23 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Europa, Afrika, Asien & Südamerika

Weltreise in kleiner Gruppe ab Rom bis Rio de Janeiro inkl. 8 Weltwunder

Kombinationsreise
2021-Termine bis 70 Tage vorher umbuchen
  • 25-tägig inkl. Flug
  • 4-/5-Sterne-Hotels inkl. Verpflegung
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Aug 2021
Reise-Code: TZZ001
23 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 10.999 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Reisen Sie auf den Pfaden von Kaisern, Pharaonen & Hochkulturen

Kommen Sie mit uns auf eine Reise zu den 8 Weltwundern. Einmal rund um die Welt - von Europa über Afrika und Asien, bis nach Südamerika! Lassen Sie sich faszinieren von den Ländern, Kulturen und Geschichten rund um diese imposanten Bauwerke.

Ihre Reise-Highlights

  • Die 7 Weltwunder der Neuzeit erleben

  • Weltwunder der Antike: Pyramiden von Gizeh

  • Kultur pur: 5 Stadtbesichtigungen inklusive

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-20 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 9-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mo. 30.08.21 ab Frankfurt 23 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 10.999 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug nach Rom. Ankunft, Empfang und Transfer zum Hotel, wo Sie ein Abendessen erwartet.

2. Tag - Rom

Heute starten Sie nach dem Frühstück zu Ihrer Besichtigung durch Rom. Dabei begegnet Ihnen das erste neue Weltwunder auf Ihrer Reise - das Kolosseum. Sie nehmen sich Zeit für eine ausführliche Besichtigung (ca. 2.5 - 3 Stunden). Im Jahr 79 nach Christus fertig gestellt bot das Kolosseum damals Platz für 50.000 Besucher und diente vor allem als Schauplatz für Gladiatorenkämpfe. Seit 1980 gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Anschluss geht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter in den Vatikan. Sie besichtigen die Vatikanischen Museen sowie die Sixtinische Kapelle (ca. 3 Stunden). Am Abend wartet ein Abendessen im Hotel auf Sie.

3. Tag - Rom - Kairo

Nach dem Frühstück haben Sie den Morgen bis zur Abholung zum Flughafen zur freien Verfügung für eigene Erkundungen. Im Anschluss Flug nach Kairo und Transfer zu Ihrem Hotel mit direktem Blick auf die Pyramiden. Abendessen.

4. Tag - Kairo

Am Morgen starten Sie nach dem Frühstück Ihren Besuch des einzig noch erhaltenen Weltwunders aus der Antike - die majestätischen Pyramiden von Gizeh mit der 20 m hohen Statue eines liegenden Löwen mit Menschenkopf. Heute vermutet man, dass die große Sphinx von Gizeh das Plateau bewachen sollte. Danach fahren Sie weiter ins Stadtzentrum und besuchen das Ägyptische Museum, die Zitadelle sowie die Ibn Tulum Moschee. Im Anschluss geht es zurück zu Ihrem Hotel, wo Sie sich auf das Abendessen freuen.

5. Tag - Kairo - Amman

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Bazar Khan el Khalili. Dort haben Sie Zeit zur freien Verfügung für Ihren Bummel, bevor es weiter zum Flughafen geht. Flug nach Amman. Nach der Ankunft am Abend Empfang, Transfer zum Hotel und Abendessen.

6. Tag - Amman - Petra - Amman (ca. 500 km)

Der Tag beginnt mit einem leckeren Frühstück. Im Anschluss machen Sie sich auf für Ihren Ausflug zum zweiten neuen Weltwunder auf Ihrer Reise, nach Petra. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte der "rosaroten" Stadt. Können Sie sich vorstellen, dass diese in Fels gehauenen Bauwerke von Menschenhänden erschaffen wurden? Sie tauchen ein in die Welt der Nabatäer, die hier vor 2.000 Jahren gelebt haben sollen und wandeln über eine wichtige Straße für den Seidenhandel. Vielleicht kommt Ihnen die Stadt aus Kinofilmen wie "Indiana Jones" bekannt vor? Sie bahnen Sich Ihren Weg durch die schmale Schlucht "Siq" und entdecken das prächtige Schatzhaus der Stadt. Was hier wohl für wertvolle Schätze liegen? Im Anschluss Rückfahrt nach Amman und Abendessen.

7. Tag - Amman - Jerash - Amman - Delhi

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Vielfalt Ammans, der Hauptstadt Jordaniens, bei einer Tour durch die Stadt. Verschiedene kulturelle Einflüsse der Ammoniter, Griechen, Römer, Byzantiner und Muslime haben das Stadtbild geprägt. Kaum zu glauben, dass in dieser Stadt bereits so viele Völker gelebt haben. Ihr Blick schweift über die vielen kleinen beigefarbenen Häuschen, die nur durch enge Gassen voneinander getrennt sind. Die blaue Kuppel der König-Abdullah-Moschee glänzt im Licht der hellen Morgensonne. Nach dem Besuch der Moschee betreten Sie die Zitadelle mit dem Nationalen Archäologischen Museum. Wussten Sie, dass es hier 200.000 Jahre alte Rhinozeroszähne zu sehen gibt? Der Charme des altertümlichen Ortes wird Sie verzaubern. Im Anschluss fahren Sie nach Jerash, wo Sie uralte Ruinen und aufwändige Mosaike in eine andere Zeit zurückversetzen. Bei einer Stadtbesichtigung durch die alten griechisch-romanischen Stätten, erfahren Sie einiges über die ehemaligen Siedlungen. Danach Rückfahrt nach Amman und Abendessen in der Stadt, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden und über Nacht weiter nach Delhi fliegen.

8. Tag - Delhi - Agra (ca. 205 km)

Ankunft in Delhi. Heute besuchen Sie den Tempel Gurudwara Bangla Sahib in Dehli. Er ist einer der bekanntesten Sikh-Tempel Neu-Delhis. Täglich finden sich hier tausende Sikhs ein. Anschließend Weiterfahrt zu Ihrem Hotel und Abendessen.

9. Tag - Agra

Heute sehen Sie das Rote Fort. Es ist mit seinen majestätischen Toren, prachtvollen Türmen und Bastionen eine der größten Befestigungsanlagen der Welt. 20 m hohe Doppelmauern werfen ihre schützenden Schatten und lassen die Machtstellung des 3. Mughal Eroberers erahnen. Zum Abschluss besichtigen Sie Fatehpur Sikri, eine Stadt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh. Hier befand sich Ende des 16. Jahrhunderts die ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches. Nach einem Tag mit zahlreichen neuen und interessanten Eindrücken fahren Sie zurück in Ihr Hotel, wo ein Abendessen auf Sie wartet.

10. Tag - Agra - Delhi (ca. 205 km)

Heute steht der Besuch des legendären Taj Mahals und damit des dritten neuen Weltwunders der Reise auf dem Programm! Es wurde 1631 vom Mogulkaiser Shah Jahan zur Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichtet. Die in weißem Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen das Licht des Mondes in der Nacht und die Strahlen der Sonne am Tag ein und lassen es wie ein funkelndes Juwel erstrahlen. Im Anschluss Transfer zum Hotel, wo das Frühstück eingenommen wird. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Alt Delhi. Die größte Moschee Indiens, Jama Masjid sowie das Denkmal von Mahatma Ghandi, das Raj Ghat sind nur einige Ihrer Besichtigungspunkte. Anschließend geht es weiter nach Neu Delhi. Vorbei am India Gate, dem Rashtrapati Bhavan und dem Parlamentshaus besuchen Sie das Qutab Minar, Indiens höchstes Minarett und ein Siegeszeichen der Muslime des 12. Jahrhunderts. Nach dem eindrucksvollen Tagesausflug geht es zurück zu Ihrem Hotel, wo Sie sich bis zum Transfer zum Flughafen noch ein wenig entspannen und das Abendessen genießen. Am späten Abend werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen weiter nach Peking.

11. Tag - Delhi - Peking

Ankunft gegen Mittag in Peking. Am Flughafen werden Sie bereits von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung erwartet. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. In einem lokalen Restaurant essen Sie gemütlich zu Abend.

12. Tag - Peking

Nach dem Frühstück lernen Sie Chinas Hauptstadt von ihrer traditionellen Seite näher kennen. Sie besuchen den Platz des Himmlischen Friedens, wo Sie in Ruhe her schlendern und ein wenig bummeln. Danach besuchen Sie die Verbotene Stadt und den Himmelstempel. Die Anlage liegt im ehemaligen Bezirk Chongwen im Süden der Stadt inmitten eines großen Parks. Die gesamte Anlage ist von einer kilometerlangen doppelten Mauer umgeben. Mitagessen in einem lokalen Restaurant.

13. Tag - Peking - Große Mauer - Peking (ca. 155 km)

Nach einem stärkenden Frühstück erwartet Sie ein Höhepunkt Ihrer Reise! Sie fahren zur über 6.000 km langen Großen Mauer, dem vierten neuen Weltwunder auf Ihrer Reise, und besichtigen den von Touristen weniger besuchten, spektakulären Mauerabschnitt bei Mutianyu. Die Große Mauer wurde 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auf dem Rückweg machen Sie beim Olympischen Gelände Stopp. hier lassen sich wunderschöne Fotos des "Vogelnests" machen. In einem lokalen Restaurant essen Sie gemütlich zu Abend.

14. Tag - Peking - Cancún

Der Tag steht Ihnen nach dem Frühstück zur freien Verfügung. Mitagessen in einem lokalen Restaurant. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Cancún. Dort Empfang und Transfer zu Ihrem 5-Sterne-Hotel direkt am Strand. Genießen Sie die All-Inclusive-Leistungen Ihres Hotels.

15. Tag - Cancún

Genießen Sie Ihren freien Tag und die Annehmlichkeiten Ihres All-Inclusive-Hotels.

16. Tag - Cancún - Chichén Itzá - Cancún (ca. 395 km)

Heute starten Sie zu einem Ausflug nach Chichén Itzá, dem fünften neuen Weltwunder Ihrer Reise (inklusive Mittagessen). Sind Sie bereit für eine Reise in die göttliche Mayavergangenheit? Nicht umsonst zählt Sie zu den 7 Weltwundern der Neuzeit. Die beeindruckenden Tempel, Pyramiden und Paläste der Maya verteilen sich auf einem weitläufigen Gelände. Die Stufenpyramide sticht sofort heraus, denn sie vereint zweierlei Baustile - den Stil der Maya und der Tolteken. Haben Sie eine Vorstellung, was dieses Bauwerk darstellt? Es ist ein Kalender! Zu jeder der 4 Seiten führt eine Treppe mit je 91 Stufen hinauf, zusammen ergeben die Stufen 364 Kalendertage. Außerdem gibt es zahlreiche Wohnkomplexe der Oberschicht zu entdecken und den größten Ballspielplatz Mesoamerikas. Im Anschluss machen Sie Stopp bei einer Cenote, wo Sie die Möglichkeit für ein Bad haben, bevor es zurück zu Ihrem Hotel geht.

17. Tag - Cancún - Cusco

Der Tag steht Ihnen zur Erholung zur freien Verfügung. Am Abend Transfer zum Flughafen und Flug über Nacht nach Cusco.

18. Tag - Cusco - Heiliges Tal (ca. 130 km)

Ankunft am Morgen, Empfang und Fahrt ins Heilige Tal. Sie besuchen den unter Einheimischen und Touristen beliebten basarähnlichen Markt. Hier gibt es zahlreiche Kunsthandwerksstände, die Keramik, Alpakaprodukte und Schmuck verkaufen. Sie haben ausreichend Zeit, um die schönsten Fotomotive ausfindig zu machen, die Handwerkskunst zu bestaunen und das ein oder andere Schnäppchen zu schlagen. Wie auf typischen lokalen Märkten ist auch hier Feilschen erlaubt! Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Ollantaytambo. Die gewaltige Festungsanlage thront schützend über dem Dorf, der Ausblick ist grandios. Im Anschluss fahren Sie in ihr Hotel und genießen das Abendessen.

19. Tag - Heiliges Tal - Machu Picchu - Cusco (ca. 175 km)

Sie werden nach dem Frühstück am Hotel abgeholt und zum Bahnhof gebracht, um den Zug in Richtung Aguas Calientes am Fuß von Machu Picchu, das sechste Weltwunder Neuzeit Ihrer Reise, zu nehmen. Mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund fährt der Panoramazug durch ein malerisches Flusstal mit kleinen Dörfern und abwechslungsreicher Flora. Die Vegetation ändert sich, es wird tropischer. Sie erreichen Aguas Calientes und steigen in einen Shuttlebus um. Dieser fährt über eine Serpentinenstraße bis zur Ruinenanlage. Hier erfahren Sie alles zur Entdeckung und den Theorien zur Entstehung von Machu Picchu und machen sich ein eigenes Bild der Ruinen. Machu Picchu - Die "verlorene Stadt der Inka" ist nicht nur eines der Neuen Sieben Weltwunder, sondern einer der größten Schätze Perus aus der Vergangenheit des Inka-Imperiums. Unentdeckt von den Spaniern und vergessen über Jahrhunderte wurde es 1911 eher zufällig vom US-Amerikaner Hiram Bingham entdeckt. Bis heute geben die Ruinen den Forschern viele Rätsel zu seiner Entstehung und seinem Verwendungszweck auf. Auch wenn die Theorien der Wissenschaftler auseinander gehen, ist eines jedoch sicher: Machu Picchu ist einer der eindrucksvollsten und aufregendsten Orte der Welt, erhaben und majestätisch auf dem Gipfel und umgeben von undurchdringlichem Bergnebelwald. Nach der Besichtigung geht es per Bus und Bahn zurück nach Cusco, mit dem Transfer zum Hotel und dem Abendessen endet ein aufregender Tag.

20. Tag - Cusco

Sie frühstücken, werden am Hotel abgeholt und begeben sich auf eine Stadtrundfahrt durch Cusco und seiner umgebenden Ruinen (ca. 4 Stunden). Im Herzen des Inkareiches, auf der Plaza de Armas beginnen Sie mit dem Besuch der beeindruckenden Kathedrale Ihre Tour. Weiter führt Sie Ihr Weg durch die mit Inka-Mauern gesäumten Gassen der Altstadt bis Sie den Sonnentempel Koricancha erreichen, der von den Spaniern zur katholischen Kirche Santo Domingo umgebaut wurde. Die imposanten Ruinen von Sacsayhuaman, das Heiligtum Qenqo und der Wassertempel Tambomachay sowie Puca Pucara erwarten Sie im Anschluss. Am Abend erwartet Sie zum Abschied aus Cusco ein Abendessen mit einer Folkloreshow typischer Tänze der Region.

21. Tag - Cusco - Rio de Janeiro

Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Cusco. Flug über Santiago de Chile nach Rio de Janeiro. Abends Empfang am Flughafen von Rio de Janeiro, Fahrt zum Hotel und Abendessen.

22. Tag - Rio de Janeiro

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

23. Tag - Rio de Janeiro

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu einer Stadtrundfahrt (ca. 4 Stunden). Downtown pocht Rios Herz der Wirtschaft, wo man eine spannende architektonische Melange an kolonialer Architektur und modernen Wolkenkratzern erleben kann. Die Tour startet in der 1º de Março Allee, die erste kommerzielle Straße Rio’s, erbaut im 18. Jahrhundert. Dort zu finden sind der imperiale Paço Palast, die erste Residenz der Königsfamilie, die Banco do Brasil, das Kulturelle Zentrum und die Calendaria Kirche. Entlang der Presidente Vargas Allee, der zweitwichtigsten Straße Rios Downtown, welche in den 90ern erbaut wurde um einen Zugang zu den kommerziellen Zentren der Hauptstadt zu schaffen, streifen Sie den beliebten Markt des Tiradentes Platzes. Weiter führt die Tour vorbei an der Metropolitan Kathedrale Rio de Janeiros, dem Aquädukt, der Santo Antonio Kirche, BNDES und das Petrobras-Gebäude bis hin zu Lapa, dem wichtigsten Hotspot des Nachtlebens der Stadt. Genießen Sie den Panoramablick über das Teatro Municipal, die Nationalbibliothek und das Rathaus, allesamt inspiriert vom Stil des 18 Jahrhunderts. Durch den Flamingo-Park führt der Weg zum Höhepunkt der Tour, dem Zuckerhut. Mit der Seilbahn geht es bis auf 365m Höhe. Der Blick vom Gipfel des Berges hinab auf Rio ist ein wahrlich unvergessliches Erlebnis, einer der wohl spektakulärsten Ausblicke der Welt. Im Anschluss geht es zurück zum Hotel, wo Sie sich auf das Abendessen freuen.

24. Tag - Rio de Janeiro - Abreise

Nach dem Frühstück, Abholung am Hotel und Fahrt zur Cosme Velho Station und Einstieg in die Zahnradbahn, die durch den Tijuca Regenwald bis zum Corcovado Berg fährt. Die Bahnfahrt beträgt 20 Minuten und ist eine gute Gelegenheit, um einen näheren Blick auf die dichte Tropenwaldvegetation zu werfen sowie die beeindruckende Aussicht über die Strände und die Stadt zu genießen. Ausstieg am Corcovadoberg. Von dort sind es nur wenige Stufen aufwärts zum Gipfel, wo die turmhohe Christusstatue steht. Genießen Sie vom siebten und letzten neuen Weltwunder Ihrer Reise einen atemberaubenden Blick in die Tiefe. Dann geht es wieder hinab mit dem Zug und Sie fahren zurück entlang einiger Strände Rio’s zum Hotel. Bis zur Abholung zum Flughafen am frühen Abend haben Zeit Sie zur freien Verfügung. Am späten Abend startet Ihr Nachtflug nach Deutschland.

25. Tag - Ankunft in Deutschland

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen behalten wir uns vor, die Reise bis 60 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihr 5-Sterne-Hotel: z. B. Steigenberger Pyramids Cairo (Landeskategorie)

Lage:

  • Flughafen Kairo ca. 55 km
  • Stadt-/ortszentrum 25 km
  • Pyramiden von Gizeh ca. 2 km
  • Das Große Ägyptische Museum gegenüber
  • Golfplatz ca. 1 km

Ausstattung:

Elegantes und komfortables Hotel , Neueröffnung im Herbst 2019

Entfernungen:

  • 1 km bis zum neuen ägyptischen Museum
  • 3 km bis zu den Pyramiden und Sphinx
  • 25 km bis zum Stadtzntrum Kairo
  • 50 km bis zum Internationalen Flughafen Kairo

Ausstattung:

  • 172 Zimmer
  • Rezeption
  • WLAN (kostenfrei)
  • Außenanlage
  • Pool mit Poolbar
  • Liegen (nach Verfügbarkeit)
  • Auflagen (nach Verfügbarkeit)
  • Badetücher (kostenfrei)
  • Regelmäßig Lifeunterhaltung
  • Wäschereiservice (gegen Gebühr)
  • Arztservice (24 Std., gegen Gebühr)

Verpflegung:

  • 1 Buffet-Restaurant "Lotus" mit Außenterrasse
  • 2 Bars

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Die Hotelklassifizierung der einzelnen Unterkunft entspricht der jeweiligen Landeskategorie. Im Hotel ist angemessene Kleidung erwünscht (bei Herren abends lange Hosen).

Doppelzimmer Deluxe Pyramidenblick

Doppelzimmer Deluxe Pyramiden zur Alleinbelegung (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler)

Ausstattung:

  • Ca. 36 m²
  • Blick auf die Pyramiden
  • Balkon/Terrasse
  • Minibar (gegen Gebühr)
  • Klimaanlage
  • WLAN (kostenfrei)
  • Sat.-TV
  • Kaffee-/Teezubereiter
  • Föhn
  • Kosmetikspiegel
  • Kosmetikartikel
  • Dusche/WC
Verpflegung

Ihre Halbpension-Leistungen

  • Frühstück in Buffetform
  • Abendessen in Buffetform

Ihr 5-Sterne-Hotel: z. B. Golden Parnassus Resort & Spa (Landeskategorie)

Lage:

Ihr Hotel Golden Parnassus Resort & Spa verwöhnt Sie mit direkter Strandlage und einer gepflegten Anlage mit Poollandschaft. Das Unterhaltungs- und Vergnügungsviertel Cancúns ist etwa 6.5 km vom Hotel entfernt.


Ausstattung:

Der Pool bietet einen tollen Blick auf das karibische Meer und lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Außerdem bietet die Anlage einige Geschäfte und Boutiquen, Whirlpool, Sauna, Fitnesscenter und SPA (gegen Gebühr). WLAN steht gegen Gebühr zur Verfügung.

Außerdem verfügt es über mehrere Spezialitätenrestaurants, Bars sowie eine Snackbar. Genießen Sie beispielsweise verlockende Fischgerichte im "Pier 12" oder typische mexikanische Spezialitäten im "Paradise". Abends werden Shows und Abendprogramme geboten.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Das Mindestalter in diesem Hotel beträgt 18 Jahre.

Doppelzimmer Deluxe

Die komfortablen Doppelzimmer Deluxe (ca. 30 m², min. 2 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Kabel-TV, Telefon, Safe und Klimaanlage.

Doppelzimmer Deluxe zur Alleinbelegung

Die komfortabel eingerichteten Doppelzimmer Deluxe zur Alleinbelegung (ca. 30 m², min. 1 Vollzahler/max. 1 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Kabel-TV, Telefon, Safe und Klimaanlage.

Verpflegung

Ihre All-Inclusive-Leistungen im Golden Parnassus Resort & Spa

  • Frühstück, Mittag- und Abendessen
  • Wahlweise Abendessen in den À-la-carte-Restaurants
  • Nationale Getränke von 10.00 bis 2.00 Uhr sowie Snacks an den Bars bzw. in einigen Restaurants (Erfrischungsgetränke, Säfte, Bier, Hauswein, Cocktails und Kaffee)
  • Animationsprogramm (tagsüber und abends)
  • Kostenfreie Liegen und Badetücher an Pool und Strand (nach Verfügbarkeit)
  • Diverse Sportarten, wie z. B. Aerobic, Volleyball, Basketball, Tennis (nach Verfügbarkeit)
  • Zimmerservice (Roomservice)
Verpflegungshinweis

Das Tragen eines All-Inclusive-Armbandes ist erforderlich.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Mansingh Palace (Landeskategorie)

Lage:

Das 4-Sterne-Hotel Mansingh Palace in Nähe zum weltberühmten Taj Mahal in Agra.


Ausstattung:

Es verfügt über 24-Stunden Rezeption, Geschäfte, Bars, Restaurant, einen "Health Club" mit Außenpool, Klimaanlage und kostenloses WLAN (24/7 auf einem Gerät).

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer

Die Doppelzimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) überzeugen mit einer geschmackvollen Ausstattung und verfügen über Bad mit Badewanne/WC, Föhn, LED TV, Safe, Minibar sowie Kaffe- und Teezubereitungsmöglichkeiten.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Grand Gongda Jiangguo Hotel (Landeskategorie)

Lage:

Das 4-Sterne-Hotel befindet sich in der Metropole Peking.


Ausstattung:

Es verfügt über Lobby, Restaurants mit westlicher und landestypischer Küche, Lobbybar, Klimaanalage, Geldautomat und Spa-Bereich.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer

Die Doppelzimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind mit Bad/WC, Föhn, Safe, Minibar, Telefon und Kaffeezubereitungsmöglichkeiten ausgestattet.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Hotel Casa Andina Premium Sacred Valley (Landeskategorie)

Lage:

Am Fuße der beeindruckenden Anden befindet sich Ihr 4-Sterne-Haus direkt im Gebiet des Heiligen Tals.


Ausstattung:

Es verfügt über Rezeption, Internetcenter, Restaurant, Bar, Frühstückbuffet, Geldautomat sowie kostenfreies WLAN im gesamten Hotel.

Weiterhin können gegen Gebühr folgenden Annehmlichkeiten genutzt werden: Spa-Einrichtungen, Sauna und Massage, Planetarium, Restaurant sowie schnelleres WLAN.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer

Die Doppelzimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad mit Badewanne/WC, Föhn, Klimaanlage/Heizung, Safe, Kaffeezubereitungsmöglichkeiten, Sitzmöglichkeiten sowie kostenfreien WLAN.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Novotel Cusco (Landeskategorie)

Lage:

Das Novotel Cusco befindet sich im historischen Zentrum in der Nähe der Touristenattraktionen: Plaza de Armas, 12 Angle Stone, Aussichtspunkt der San Cristóbal Kirche und Qorikancha Tempel.


Ausstattung:

Es verfügt über Rezeption mit Internet-Ecke, kostenfreies WLAN im gesamten Hotel, Restaurant (internationale Küche) und überdachte Terasse.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer

Die geräumigen und komfortabel eingerichteten Doppelzimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad/WC, Heizung, Kabelfernsehen, drahtloser Internetzugang, Minibar und Safe.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Arena Copacabana Hotel (Landeskategorie)

Lage:

Das 4-Sterne-Hotel befindet sich in zentraler Lage am berühmten Strand der Copacabana.


Ausstattung:

Es verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption, Dachterrasse mit Panoramablick, Pool mit Sonnenterrasse (Sonnenliegen und Handtücher je nach Verfügbarkeit) und Fitnesscenter.

Für das leibliche Wohl sorgt die brasilianische und internationale Küche des hoteleigenen Restaurants sowie eine Poolbar.

Es steht Ihnen in der gesamten Anlage kostenfreies WLAN zur Verfügung.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer Superior/Doppelzimmer Superior zur Alleinbelegung

Die Doppelzimmer Superior (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Doppelzimmer Superior zur Alleinbelegung (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage, Telefon, Safe sowie teilweisen Blick auf den Strand oder das Meer.

Ihr 5-Sterne-Hotel: z. B. Radisson Blu Hotel New Delhi Paschim Vihar (Landeskategorie)

Lage:

Die Hotelanlage befindet sich in Paschim Vihar in West-Delhi.


Ausstattung:

Das Hotel verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption, Restaurants und Bars, einen Pool mit Sonnenterrasse (Sonnenliegen und Handtücher ja nach Verfügbarkeit) sowie ein Fitnesscenter. Im hoteleigenen Spa- und Wellnesscenter können Sie sich auf Wunsch verwöhnen lassen (gegen Gebühr).

Es steht Ihnen in der gesamten Anlage kostenfreies WLAN zur Verfügung.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer Superior/Doppelzimmer Superior zur Alleinbelegung

Die Doppelzimmer Superior (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Doppelzimmer Superior zur Alleinbelegung (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage, Föhn, Safe sowie kostenfreie Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeit.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Gerasa Hotel (Landeskategorie)

Das 4-Sterne-Hotel verfügt über eine großzügige Lobby mit 24-Stunden-Rezeption, Restaurant und kostenfreies WLAN in der gesamten Hotelanlage. Die Dachterrasse bietet einen einmaligen Panoramablick über die Universitätsgärten und die Umgebung. Außerdem verfügt das Hotel über eine Sonnenterrasse mit Pool (Sonnenliegen und Handtücher je nach Verfügbarkeit).

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer/Doppelzimmer zur Alleinbelegung

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Doppelzimmer zur Alleinbelegung (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage, Safe sowie kostenfreie Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeit.

Ihr 4-Sterne-Hotel: z. B. Pineta Palace (Landeskategorie)

Lage:

Das Pineta Palace befindet sich in der Nähe des Viertels Pineta Sacchetti.


Ausstattung:

Es verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption und kostenfreies WLAN in der gesamten Hotelanlage.

Für das leibliche Wohl sorgt ein Restaurant und eine Lounge Bar mit Außenterrasse.

Außerdem verfügt das Hotel über ein Spa- und Wellnesscenter (gegen Gebühr).

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer/Doppelzimmer zur Alleinbelegung

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Doppelzimmer zur Alleinbelegung (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage, Föhn, Safe sowie Balkon.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (1. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil bei Anreisen ab dem 01.11.2021 nicht mehr in dieser Reise enthalten ist. Der Vorteil gilt nur für Anreisen bis zum 31.10.2021. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Lufthansa (oder gleichwertig) nach Rom und von Rio de Janeiro zurück in der Economy Class

  • Linienflug mit Egypt Air (oder gleichwertig) von Rom nach Kairo und von Kairo nach Amman in der Economy Class

  • Linienflug mit Qatar Airways (oder gleichwertig) von Amman mit Zwischenstopp nach Delhi in der Economy Class

  • Linienflug mit Air China (oder gleichwertig) von Delhi nach Peking in der Economy Class

  • Linienflug mit American Airlines (oder gleichwertig) von Peking mit Zwischenstopp in den USA nach Cancún in der Economy Class

  • Linienflug mit LATAM Airlines (oder gleichwertig) von Cancún mit Zwischenstopp nach Cusco in der Economy Class

  • Linienflug mit LATAM Airlines (oder gleichwertig) von Cusco mit Zwischenstopp nach Rio de Janeiro in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Kleingruppen-Rundreise im Reisebus sowie Aktivitäten gemäß Reiseverlauf inklusive Eintrittsgelder

  • 20 Übernachtungen in 4-/5-Sterne-Hotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer bzw. Doppelzimmer Superior

  • 20 x Frühstück

  • 22 x Abendessen

  • 5 x Mittagessen

  • 1 x Lunchbox (Tag 18)

  • All-Inclusive-Leistungen im 5-Sterne-Hotel in Mexiko

  • Die 7 Weltwunder der Neuzeit erleben

  • Weltwunder der Antike: Pyramiden von Gizeh

  • Kultur pur: 5 Stadtbesichtigungen inklusive

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Visum Ägypten

  • Deutschsprachige Reiseleitung (wechselt örtlich)

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen in 2021

Zusatzkosten

  • Tourist Tax in Rom (vor Ort zu zahlen) pro Person/Nacht ca. 6 €

  • Trinkgelder Jordanien und Ägypten pro Person/Tag ca. 6 € (empfohlen, keine Zahlungsverpflichtung)

  • Visum Indien (selbst zu beantragen) pro Person ca. 150 € oder "e-Tourist Visa" (eTV, selbst zu beantragen) pro Person 10 - 25 USD (je nach Reisezeit)

  • Einreisegebühr in die USA ca. 14 US$ (selbst zu beantragen, der Betrag kann nur mit Kreditkarte gezahlt werden und wird bei der Antragsstellung über ESTA fällig). Da der Flug von Peking nach Cancún einen Zwischenstopp in den USA hat, muss für diese Reise ESTA beantragt werden.

  • Umweltsteuer Cancún (zahlbar in bar oder per Kreditkarte vor Ort) pro Zimmer/Nacht ca. 2 US$

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer zur Alleinbelegung pro Person 1.699 €

  • Zuschlag Flug in der Premium Economy Class pro Person 4.999 € (vorbehaltlich Verfügbarkeit, nicht auf allen Teilstrecken verfügbar)

  • Zuschlag Flug in der Business Class pro Person ab 10.999 € (vorbehaltlich Verfügbarkeit, nicht auf allen Teilstrecken verfügbar)

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Flug in der Premium Economy Class Flug bzw. in der Business Class buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an.

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Unterkunftsänderungen vorbehalten.

Bitte teilen Sie uns für die Ausstellung der Flugtickets die Passdaten aller Reiseteilnehmer schnellstmöglich mit.

In arabischen Ländern ist es möglich, dass in den Hotels kein Alkohol ausgeschenkt wird.

Der Zustand des Straßennetzes in Indien kann nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Viele Straßen sind reparaturbedürftig und die Ausstattung der Busse entspricht nicht immer europäischen Maßstäben.

Bitte beachten Sie, dass die Straßenverhältnisse und die ländlichen Gegebenheiten in Mexiko anders sind als in Deutschland und sich somit längere Fahrzeiten ergeben können.

Bitte beachten Sie, dass einige der besuchten Orte in Peru über 3.000 m hoch gelegen sind. Aufgrund des Höhenklimas ist eine gute körperliche Verfassung nötig. Für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck ist die Reise nicht geeignet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt. Um der Höhenkrankheit vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen, viel Flüssigkeit (am besten ohne Kohlensäure) aufzunehmen, keinen oder wenig Alkohol zu trinken und leichtes Essen zu sich zu nehmen (möglichst kein rohes Gemüse). Während der Zugfahrt nach Machu Picchu ist nur 1 Handgepäck mit max. 5 kg erlaubt. Das übrige Gepäck bekommen Sie im Hotel in Cusco.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Italien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann es zu Einreiseverweigerungen und Quarantänemaßnahmen kommen. Staatsbürger aus den meisten EU- und Schengenländern sowie einigen weiteren europäischen Staaten dürfen wieder einreisen. Zudem wird Einwohnern aus einigen Drittstaaten die Einreise wieder erlaubt. Eine Übersicht zu den erlaubten Ländern finden Sie unter folgendem Link: https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html. Alle anderen Reisenden unterliegen weiterhin Einreisebeschränkungen. Allen Reisenden, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen außerhalb der erlaubten Staaten aufgehalten haben oder von einem anderen Staat aus einreisen möchten, wird die Einreise verweigert oder es kommt zu 14-tägigen Quarantänemaßnahmen. Erste Kreuzfahrtschiffe unter italienischer Flagge dürfen den Betrieb für Passagiere, die in Schengen-Ländern wohnhaft sind, wieder aufnehmen. Andere Kreuzfahrtschiffe unterliegen weiterhin Beschränkungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Reederei oder Kreuzfahrtgesellschaft.

Wichtig bei der Einreise:
Bei Einreisen aus Rumänien besteht die Pflicht zu einer 14-tägigen Selbstisolation. Reisende, die aus Spanien, Frankreich, Großbritannien, Tschechien, Belgien oder den Niederlanden einreisen, benötigen einen negativen COVID-Test, nicht älter als 72 Stunden, oder werden vor Ort getestet. Außerdem müssen sich diese Reisenden nach der Ankunft beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt anmelden. Dies gilt auch bei Voraufenthalten in den genannten Ländern innerhalb von 14 Tagen vor Einreise nach Italien. Generell werden bei der Einreise Gesundheitschecks durchgeführt. Vorab muss in jedem Fall das folgende Formular ausgefüllt werden: https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/08/self-declaration_in_case_of_entry_into_italy_from_abroad_-_form_14_08.pdf. Für Flugreisende herrschen veränderte Handgepäck-Bestimmungen, bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Sardinien:
48 Stunden vor der Einreise müssen sich Reisende über das folgende Formular registrieren: https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init;jsessionid=D8BD7F6BB7A7590FEA00014AD1599E08.sus1?lang=de. Jeder Reisende wird bei Ankunft dazu angehalten, eine Kopie der Registrierungsbestätigung sowie der Reiseunterlagen vorzuweisen. Zudem sollten alle Reisenden ein negatives Testergebnis (PCR- oder Antikörper-Test) vorweisen, das nicht älter als 48 Stunden ist. Reisende, die kein Testergebnis vorweisen, müssen sich innerhalb von 48 Stunden nach Einreise vor Ort testen lassen und das Ergebnis in Selbstisolation abwarten. Reisende, die zwar den Test vor der Einreise gemacht und das negative Ergebnis, aber noch keine schriftliche Bestätigung erhalten haben, müssen online in einer Eigenerklärung angeben, wann und wo der Test durchgeführt wurde. Die Testpflicht ist nach einem Gerichtsurteil vom 17.09.2020 vorübergehend ausgesetzt, kann jedoch zukünftig wieder in Kraft treten. Bei der Einreise kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Ab einer Körpertemperatur von 37,5 Grad kann die Einreise verweigert werden. Ebenfalls wird allen Reisenden empfohlen, die App "SardegnaSicura" herunterzuladen.

Sizilien:
Vor der Einreise müssen sich Reisende unter folgendem Link registrieren: https://siciliasicura.costruiresalute.it/welcome. Alternativ kann die App "SiciliaSiCura" heruntergeladen werden. Für Sizilien wurde zudem angekündigt, dass aus dem Ausland einreisende Personen zukünftig bei ihrer Ankunft auf das Coronavirus getestet werden sollen.

Kalabrien:
Vor der Einreise müssen sich Reisende unter folgendem Link registrieren: https://home.rcovid19.it/.

Apulien:
Vor der Einreise müssen sich Reisende unter folgendem Link registrieren: https://www.viaggiareinpuglia.it/.

Wichtig vor Ort:
- Notstand: bis voraussichtlich zum 31.01.2021
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés/Bars: geöffnet
- Strände: geöffnet
- Museen/Theater/Kinos: geöffnet
- Geschäfte: geöffnet
- Straßenverkehr: Maximal 3 Personen aus unterschiedlichen Haushalten inklusive Fahrer in einem Auto, Maskenpflicht
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar, Maskenpflicht
- Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit
- Abstandspflicht: mindestens 1 - 2 Meter
- App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://www.immuni.italia.it
- Regionale Abweichungen möglich

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung

Dies gilt für Minderjährige unter 15 Jahren.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Chikungunya-Fieber

Hinweis:
Von April bis Oktober können Zeckenbisse eine Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:47 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Ägypten

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Suspendierung internationaler Flüge von und nach Ägypten wurde am 01.07.2020 aufgehoben. Der Flughafen hat den Betrieb wieder aufgenommen.

Wichtig bei Einreise:
Es wird der Nachweis eines negativen PCR-Tests bei der Einreise benötigt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren. Das PCR-Testergebnis muss in englischer oder arabischer Sprache vorgelegt werden. Sofern Details zu Datum und Uhrzeit der Abstrichentnahme auf dem Testergebnis fehlen, müssen Reisende mit Einreiseverweigerungen rechnen. Reisende, die an den Flughäfen in Hurghada, Sharm El Sheikh, Marsa Alam oder Marsa Matrouh ankommen und kein Testergebnis vorweisen können, werden kostenpflichtig (ca. 30 US-Dollar) vor Ort getestet. Nach dem Test müssen sich die Reisenden in ihrem Hotel selbst isolieren bis sie Ihr Testergebnis erhalten. Die ägyptischen Behörden setzen sich mit den getesteten Personen in Verbindung teilen diesen das Testergebnis mit. Sofern dieses positiv ist, ist mit weiteren Maßnahmen zu rechnen. Reisende müssen zudem bei Ankunft eine Einreisekarte ausfüllen und eine ausreichend gültige Reisekrankenversicherung nachweisen. Es kommt zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. In Abhängigkeit der Untersuchung kann es zu weiteren Maßnahmen, möglicherweise auch Quarantäne, kommen. Auch bei Reisen innerhalb des Landes ist mit gesundheitlichen Überprüfungen und gegebenenfalls COVID-Tests zu rechnen, wobei der inländische Reiseverkehr zur Zeit noch eingeschränkt ist.

Wichtig vor Ort:
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars/Clubs: teilweise geöffnet
- Geschäfte: eingeschränkt geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: in Planung
- Maskenpflicht: ja, in der Öffentlichkeit
- Versammlungsverbot: Ja

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Beim Einreisen mit dem Personalausweis wird eine spezielle Einreisekarte ausgeteilt, dafür müssen zwei biometrische Passfotos mitgebracht werden. Der Personalausweis wird nicht von allen Stellen in Ägypten anerkannt, trotz der Möglichkeit damit einzureisen. Es wird nicht empfohlen, mit dem Personalausweis nach Ägypten einzureisen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Wenn minderjährige ägyptische Staatsbürger (unter 21 Jahren, gilt auch bei Doppelstaatsbürgerschaft), aus Ägypten ausreisen möchten, benötigen sie dazu das Einverständnis des Vaters.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Teilreisewarnung:
Für das Reiseziel besteht aktuell eine Teilreisewarnung.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Visaarten

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: mehrere Wochen
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/ETA
Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden.
Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://visa2egypt.gov.eg/eVisa/Home
Von der Beantragung eines E-Visums wird abgeraten, da aktuell Anträge abgelehnt werden und das eingezahlte Geld nicht erstattet wird.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: mehrere Wochen
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Visum bei Ankunft
Erläuterung: Das Visum kann bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen beantragt werden.
Die Beschaffung eines Visums bei Ankunft beschränkt sich auf die internationalen Flughäfen (Hurghada, Kairo, Luxor etc.). Dort kann das Visum an offiziellen Bankschaltern vor Erreichen der Passschalter beantragt werden. Das Visum gilt für 30 Tage bei einmaliger Einreise.

Mitzuführende Dokumente:
- Reisepass mit mindestens einer freien Seite

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Das Visum muss vorher bei den zuständigen Behörden beantragt werden, sonst ist keine Einreise möglich.

Einreise aus Israel:
Bei der Einreise aus Israel wird am Grenzübergang Taba/Eilat lediglich ein 14-tägiges Visum für die Sinai-Halbinsel ausgestellt. Wenn weitere Teile Ägyptens bereist werden sollen, muss ein Visum vor Beginn der Reise beantragt werden.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt innerhalb von 48 Stunden
- Der Flughafen muss zwischen 6 und 48 Stunden verlassen werden. Passagiere, die weniger als 6 Stunden Aufenthalt haben, dürfen nur den Transitbereich verlassen, jedoch nicht den Flughafen.

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Vogelgrippe, bei besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Poliomyelitis:
Bei Einreise aus der Demokratischen Republik Kongo, Kenia, Niger oder Syrien wird eine Polio-Impfung verlangt, die im Internationalen Impfausweis dokumentiert ist. Die Impfung muss 12 Monate bis vier Wochen vor Einreise nach Ägypten stattgefunden haben.

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Jordanien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine Einreisesperre für Jordanien auf dem Land- und Seeweg. Der internationale Flugverkehr läuft jedoch wieder an. Zur Einreise berechtigt sind allerdings nur Reisende aus bestimmten Ländern, die entsprechend ihrer Infektionslage kategorisiert werden. Je nach Kategorie (grün, gelb oder rot) gelten für Reisende aus diesen Ländern unterschiedliche Einreisevoraussetzungen. Die Einteilung finden Sie unter folgendem Link: https://www.visitjordan.gov.jo/Country-Categories.html. Alle anderen Reisenden unterliegen weiterhin Einreisebeschränkungen.

Wichtig bei Einreise:
Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 5 Tage, vorweisen können und das Ergebnis in ausgedruckter Form mitführen. Sie werden vor Ort erneut auf das Virus getestet und müssen diesen Test bereits vor der Reise bezahlen. Das Ergebnis muss am Flughafen abgewartet werden. Reisende aus den grünen und gelben Ländern müssen sich, auch bei negativem Ergebnis, für 7 Tage selbst isolieren. Reisende aus roten Ländern müssen sich für 14 Tage selbst isolieren. Bei positivem Ergebnis ist in jedem Fall mit weiterführenden Maßnahmen zu rechnen. Alle Reisenden müssen darüber hinaus die App "AMAN" auf ihrem Smartphone installieren. Zusätzlich muss ein Einreiseformular vor der Reise ausgefüllt werden, welches unter folgendem Link zu finden ist: https://www.visitjordan.gov.jo/form/. Unter Umständen müssen bei der Einreise weitere Daten zur Reise, dem persönlichen Gesundheitszustand und der Erreichbarkeit abgegeben werden. Bitte beachten Sie, dass es zu verschärften Maßnahmen bis hin zu Einreisebeschränkungen kommen kann, wenn sich Reisende innerhalb der letzten 14 Tage vor Ankunft in Jordanien in anderen als den oben verlinkten Ländern aufgehalten haben.

Wichtig vor Ort:
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Gastronomiebetriebe: eingeschränkt geöffnet
- Geschäfte: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Ausgangssperre: nächtlich, freitags ganztägig
- Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit
- Versammlungsverbot: ab 20 Personen
- Abstandsregeln: 1,5 Meter

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Reisehinweis:
Von Reisen in das syrisch-jordanische Grenzgebiet sowie in den Nordosten des Landes in der Grenzregion zum Irak wird derzeit dringend abgeraten.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine unterschriebene Einverständniserklärung beider Eltern
- Passkopien der Sorgeberechtigten

Die Einverständniserklärung muss in deutscher und englischer Sprache vorhanden sein und die Ein- und Ausreisedaten, die Namen der Sorgeberechtigten, den Namen des Kindes und die Begleitpersonen enthalten.

Wenn Minderjährige mit nach Jordanien einreisen, die eine jordanische (Doppel-)Staatsbürgerschaft oder einen jordanischen Familiennamen haben, muss Folgendes beachtet werden:
Falls der Minderjährige bei der Ausreise nicht vom Vater begleitet wird, muss dieser schriftlich zustimmen, dass der Minderjährige Jordanien verlassen darf. Die Erklärung muss von den örtlich zuständigen Behörden beglaubigt werden. Sollte die Einverständniserklärung nicht vorliegen, kann die Ausreise verweigert werden.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Visaarten

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 21 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Visum bei Ankunft
Erläuterung: Das Visum kann bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen beantragt werden.
Das Visum kann bei der Einreise vor Ort an den Flughäfen Queen Alia International und Aqaba beantragt werden.

Hinweis:
Das Visum berechtigt zu einen Aufenthalt von 30 Tagen. Eine Verlängerung des Visums ist für bis zu 6 Monate möglich. Dafür muss bei der örtlichen Polizeistation vorgesprochen werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Visumantrag
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis einer Unterkunft
- Reisepass mit mindestens einer freien Seite
- Biometrische Passfotos

Einreise auf dem Landweg:
Es wird empfohlen, einen internationalen Führerschein mitzuführen.

Einreise über Israel:
Es ist möglich, ein Visum bei der Einreise an den Grenzübergängen "Aqaba/Yitzhak Rabin" (bei Eilat) und "Sheikh Hussein Bridge" (Nordgrenze) zu erhalten. Bei der Überquerung der "King-Hussein Bridge" (Palästinensische Gebiete) werden keine Visa ausgestellt.

Besonderheit:
Israelische Stempel im Pass sowie Stempel der jordanischen Grenzübergangsstellen zu Israel können bei der Weiterreise in arabische Nachbarstaaten zu Problemen führen.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt innerhalb von 48 Stunden

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

China

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19, ausgelöst durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2, haben die chinesischen Behörden eine Einreisesperre erlassen. Ab dem 28. März 2020 dürfen bis auf Weiteres keine Touristen mehr einreisen. Es ist mit Beeinträchtigungen und Ausfällen im Flugverkehr zu rechnen. Innerhalb des Landes kommt es ebenfalls zu Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit. Reisende müssen dabei mit Beeinträchtigungen, Gesundheitskontrollen und Quarantänemaßnahmen rechnen und sollten sich über die aktuelle Lage informiert halten. Bitte beachten Sie auch, dass derzeit einige andere Länder Reisenden die Einreise verweigern, wenn diese sich innerhalb der letzten Wochen (in der Regel 10 bis 30 Tage) vor ihrer geplanten Anreise in China aufgehalten haben.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein.
Die Einreise mit dem Kinderreisepass ist nur mit Lichtbild möglich.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Teilreisewarnung:
Für das Reiseziel besteht aktuell eine Teilreisewarnung.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Visaarten

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Das Visum muss vor der Reise bei dem "Visa Application Service Center" eingeholt werden: http://www.visaforchina.org
Der Visumantrag ist im Land der Staatsangehörigkeit oder des gewöhnlichen Aufenthalts einzureichen.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Wichtiger Hinweis:
Ab dem 16. Dezember 2019 müssen Reisende, die ein Visum für China beantragen möchten, zuvor persönlich bei der zuständigen Annahmestelle in Deutschland erscheinen und dort ihre Fingerabdrücke abgeben. Von dieser Regelung ausgenommen sind Personen unter 14 Jahren oder über 70 Jahren sowie Personen, bei denen das Erfassen aller Fingerabdrücke nicht möglich ist und Inhaber von Diplomatenpässen. Auch Reisende, deren Abdrücke innerhalb der letzten fünf Jahre bereits einmal im Rahmen einer Visumbeantragung erfasst wurden, sind ausgenommen, sofern dies mit demselben biometrischen Reisepass geschehen ist, mit dem auch aktuell in das Land eingereist werden soll.

Hinweis:
Von Antragstellern, deren Reisepässe nach dem 1. Januar 2014 ausgestellt wurden, wird teilweise für den Visumantrag die Vorlage des vorherigen, abgelaufenen Reisepasses zusammen mit dem aktuellen Reisepass verlangt. Sollte der vorherige Pass eingezogen worden sein, ist eine unterschriebene Erklärung über den Zeitpunkt und den Ort des Verbleibs vorzulegen. Weiterhin ist in die Erklärung aufzunehmen, welche Länder in den letzten drei Jahren, also ab dem 1. Januar 2014, besucht wurden sowie die Dauer des jeweiligen Aufenthaltes.
Wenn sich im Reisepass mehrere Einreisestempel von der Türkei befinden, kann es vorkommen, dass bei der Beantragung des Visums im Konsulat persönlich vorgesprochen werden muss.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis einer Unterkunft
- Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten

Einreise auf dem Seeweg:
Deutsche, die mit einer Reisegruppe (mind. 2 Zugehörige) über Kreuzfahrthäfen in Shanghai einreisen, benötigen für einen Aufenthalt bis zu 15 Tagen kein Visum für bestimmte Gebiete Chinas. Die Reisegruppe muss von einer Reisegesellschaft, die in China registriert ist, organisiert sein.

Reisen nach Hongkong, Macau und Taiwan:
Für die Einreise nach Hongkong, Macau und Taiwan brauchen deutsche Staatsangehörige kein Visum. Dabei ist zu beachten, das diese nach chinesischem Gesetz als "Ausland" gelten und das eine Einreise aus China visumtechnisch eine Ausreise darstellt. Eine Wiedereinreise ist daher nur möglich, wenn zuvor ein chinesisches Visum für zwei- bzw. mehrfach Einreise ausgestellt wurde. Hierauf ist bei entsprechender Reiseplanung schon bei der Beantragung eines Visums für die VR China zu achten.

Reisen nach Tibet:
Grundsätzlich wird für Reisen in die Autonome Region Tibet eine Spezialgenehmigung ("Tibet Travel Permit") vom tibetischen Fremdenverkehrsamt benötigt. Diese kann ausschließlich für Reisegruppe (Mindestanzahl: 5 Personen) über ein vom tibetischen Fremdenverkehrsamt akkreditiertes Reisebüro gestellt werden. Das Reisebüro muss für die gesamte Reise den Transport und den Reiseführer stellen.

Reisen nach Hainan:
Deutsche Staatsangehörige, die ausschließlich die Insel Hainan besuchen möchten, können dort für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen visumfrei einreisen. Voraussetzung ist allerdings, dass Reisende spätestens 48 Stunden vor Ankunft die Einreiseformalitäten über ein akkreditiertes Reisebüro in Hainan einleiten. Achtung: Ist eine Weiterreise in eine andere chinesische Provinz gewünscht, muss zuvor ein Visum beantragt werden.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.


Es gelten untenstehende Ausnahmen. Achtung: Diese gelten nur für Flugreisende. Passagiere von Kreuzfahrtschiffen benötigen in der Regel ein Visum und sollten sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei der zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Bestimmungen informieren.

24 Stunden-Transit:
Für einen einmaligen Transitaufenthalt am Flughafen, der eine Dauer von 24 Stunden nicht überschreitet, wird kein Visum benötigt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
- Einreise über Flughäfen, die die 24 Stunden-Regelung praktizieren (Ausnahmen siehe unten)
- Die Ein- und Weiterreise erfolgt am selben Ort
- der Reisepass des Reisenden ist noch mindestens 3 Monate gültig
- Reisende haben ein Weiterreiseticket für ein Drittland, das nicht das Land des Reiseantritts ist (Hong Kong, Macau und Taiwan gelten als Drittländer), und ggf. das benötigte Visum für jenes Drittland

72 Stunden-Transit:
Unter folgenden Voraussetzungen benötigen Reisende für bis zu 72 Stunden Aufenthalt kein Visum:
- Einreise über die Flughäfen Changsha, Dalian, Guilin, Harbin, Qingdao, Shenyang, Wuhan oder Xiamen
- Die Ein- und Weiterreise erfolgt am selben Ort
- der Reisepass des Reisenden ist noch mindestens 3 Monate gültig
- Reisende haben ein Weiterreiseticket für ein Drittland, das nicht das Land des Reiseantritts ist (Hong Kong, Macau und Taiwan gelten als Drittländer), und ggf. das benötigte Visum für jenes Drittland
- Reisende halten sich ausnahmslos am Ort der Einreise auf

144 Stunden-Transit:
Unter folgenden Voraussetzungen benötigen Reisende für bis zu 144 Stunden Aufenthalt kein Visum:
- Einreise über die Flughäfen Shanghai Pudong International Airport, Shanghai Hongqiao International Airport, Nanjing Lukou International Airport, Hangzhou Xiaoshan International Airport; die Häfen Shanghai Port International Cruise Terminal, Shanghai Wusongkou International Cruise Terminal oder Ningbo sowie über die Bahnstation Shanghai und Aufenthalt ausschließlich in den Verwaltungsgebieten der Stadt Shanghai und der Provinzen Jiangsu und Zhejiang (Yangtze-Delta-Region)
- Einreise über die Flughäfen Beijing Capital International Airport, Tianjin Binhai International Airport, Shijiazhuang Zhengding International Airport; die Häfen Tianjin International Cruise Home Port und Qinhuangdao Port sowie den Pekinger Westbahnhof und Aufenthalt ausschließlich im Verwaltungsgebiet des Großraums Peking-Tianjin-Hebei
- Einreise über die Flughäfen Guangzhou Baiyun International Airport, Shenzhen Bao’an International Airport oder Jieyang Chaoshan International Airport und Aufenthalt ausschließlich in der Provinz Guangdong
- Einreise in Chengdu, Provinz Sichuan, oder Kunming, Provinz Yunnan, und Aufenthalt ausschließlich in der Südwest-Region
- Einreise über die Flughäfen Dalian Zhoushuizi International Airport oder Shenyang Taoxian International Airport und Aufenthalt ausschließlich in der Provinz Liaoning
- Einreise über die Flughäfen Chongqing oder Xi’an und Aufenthalt ausschließlich am Ort der Einreise
- Die Ein- und Weiterreise erfolgt am selben Ort
- der Reisepass des Reisenden ist noch mindestens 3 Monate gültig
- Reisende haben ein Weiterreiseticket für ein Drittland, das nicht das Land des Reiseantritts ist (Hong Kong, Macau und Taiwan gelten als Drittländer), und ggf. das benötigte Visum für jenes Drittland

Reisende, die die Bedingungen für einen der oben genannten visumfreien Transitaufenthalte erfüllen, erhalten einen Stempel oder Sticker mit dem Datum der Einreise und der Abreise.

Der visumfreie Aufenthalt beginnt in der Regel am nächsten Tag um 0 Uhr. Bei folgenden Flughäfen beginnt der Aufenthalt jedoch direkt am Einreisetag: Guilin Liangjiang International Airport, Harbin Tapping International Airport, Kunming Changshui International Airport.

An diesem Flughafen gibt es spezielle Bedingung des visumfreien Transitaufenthalts: Urumqi Diwopu International Airport, hier muss innerhalb von 2 Stunden wieder ausgereist werden.

Auch beim visumfreien Transitaufenthalt müssen sich Reisende innerhalb von 24 Stunden nach Einreise bei der für den Wohnort zuständigen Public Security Bureau (Entry-Exit-Administration) registrieren. Bei Unterkunft in einem Hotel übernimmt dieses in der Regel die Anmeldung.

Achtung: Die Entscheidung über den visumfreien Transitaufenthalt wird bei der Einreise getroffen. Selbst wenn alle oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind, kann es zu einer Zurückweisung an der Grenze kommen.

Es gelten zudem folgende Sonderregelungen:
- Reisende, die aus den USA, Alaska oder Hawaii einreisen, benötigen ein Visum.
- An den Flughäfen Fuzhou Changle International Airport, Huangshan Tunxi International Airport, Mudanjiang Hailang Airport und Yanji Chaoyangchuan Airport wird immer ein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Vogelgrippe, bei besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Poliomyelitis:
Alle Personen, die seit mehr als 4 Wochen in China sind und eine internationale Reise antreten, sollten nach WHO-Empfehlungen (oraler Impfstoff bOPV oder intramuskulärer Impfstoff IPV) gegen Polio geimpft sein. Die Impfung sollte vier Wochen bis zwölf Monate vor der Abreise stattgefunden haben. Bei dringenden Reisen sollte die Impfung mindestens zum Zeitpunkt der Abreise durchgeführt worden sein. Allen Reisenden wird daher empfohlen, sich vollständig gegen Polio zu impfen.

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber
- HFMK
- Poliomyelitis

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Indien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine Einreisesperre für touristische Reisende. Der Flugverkehr wurde eingestellt, auch im sonstigen internationalen sowie inländischen Reiseverkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen. Alle Landesgrenzen zu Bangladesch, Bhutan, Myanmar und Nepal sind geschlossen. In Teilen des Landes wurde bis zum 31.10.2020 eine Ausgangssperre verordnet. Es kommt zu lokal unterschiedlichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens, es herrscht eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.

Wichtig vor Ort:
- App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://www.mygov.in/aarogya-setu-app/

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 werden derzeit alle Visa und e-Visa für ungültig erklärt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Möglichkeiten.

Visaarten

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5-8 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/ETA
Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden.
Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://indianvisaonline.gov.in
Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über bestimmte Flughäfen und Seehäfen möglich. Die Ausreise kann jedoch an jedem Grenzübergang erfolgen.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 4 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Hinweis:
Normale Visa berechtigen zu einem Aufenthalt von 6 Monaten, wobei eine mehrfache Einreise möglich ist. Das e-Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise, wobei der Aufenthalt im Land jeweils 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf.

Mitzuführende Dokumente:
- Visumantrag
- Passfoto(s)
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel
- Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten
- Dokumente, die den Zweck der Reise beschreiben

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass an den Grenzübergängen die Ein- und Ausreisestempel im Reisepass vorhanden sind. Kreuzfahrtreisende müssen zudem eine Bestätigung des Reiseverlaufs vorlegen. Die Einreise über den Landweg ist mit dem e-Visum nicht möglich.

Genehmigungspflichtige Gebiete:
Besondere Reisegenehmigungen werden u.a. für Teile von Sikkim, Arunachal Pradesh und für die Lakkadiven (Lakshadweep Islands) benötigt. Diese Genehmigungen müssen in Indien vor der Einreise in die genannten Staaten eingeholt werden. Reisen nach Nagaland, Mizoram und die Andamanen müssen nicht genehmigt werden, es besteht jedoch eine Registrierungspflicht nach Ankunft. Die Nicobaren (Nicobar Islands) sind derzeit für Touristen nicht zugänglich.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt innerhalb von 24 Stunden

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Poliomyelitis:
Der Nachweis einer oralen Polioimpfung mindestens 4 Wochen vor der Abreise für ansässige nationale Reisende aus polioendemischen Ländern (Demokratische Republik Kongo, Mosambik, Niger, Nigeria, Somalia, Angola, Äthiopien, Benin, Ghana, Kamerun, Sambia, Togo, Tschad, Zentralafrikanische Republik, Afghanistan, Indonesien, Pakistan, Myanmar, China, Philippinen, Papua-Neuguinea) ist erforderlich.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Mexiko

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist die Grenze zu den USA größtenteils bis zum 21. Oktober geschlossen. Auch an der Grenze zu Guatemala ist mit Problemen bis hin zu Schließungen zu rechnen.

Wichtig bei Einreise:
Bei der Einreise kommt es zu Gesundheitskontrollen inklusive Temperaturmessungen. Es muss ein Fragebogen zur Identifizierung von Risikofaktoren ausgefüllt werden, der bei der Ankunft erhältlich ist.

Wichtig vor Ort:
- Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die von Bundesstaat zu Bundesstaat variieren
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Maskenpflicht: ja
- Abstandsregeln: ja
- Fahrverbote: teilweise

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Reisehinweis:
Von Reisen
- in die Grenzregion zu den USA (abgesehen von Ein- und Ausreise)
- in die Bundesstaaten Tamaulipas, Sinaloa (mit Ausnahme von Mazatlán, Zona Dorada und historisches Zentrum, Los Mochis und der Bahnstrecke des „El Chepe“), Colima (mit Ausnahme von Manzanillo), Guerrero (mit Ausnahme von Ixtapa-Zihuatanejo und Taxco)
- in Gebiete westlich von Morelia im Bundesstaat Michoacán
wird derzeit dringend abgeraten.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine unterschriebene Einverständniserklärung beider Eltern
- Passkopien der Sorgeberechtigten

Alleinreisende Minderjährige mit Wohnsitz in Mexiko benötigen zur Ausreise eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten. Wenn minderjährige mexikanische Staatsbürger (auch bei Doppelstaatsbürgerschaft) mit ihren Eltern durch Mexiko reisen, müssen die Eltern die originale Geburtsurkunde des Kindes mit sich tragen.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 180 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 180 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Besonderheit:
Touristen, die nach Mexiko reisen, erhalten bei der Einreise per Flug oder anderen Grenzübergangsstellen eine Touristenkarte (genannt „FMM“) für maximal 180 Tage. Bei Grenzübertritt wird die Karte gestempelt und der Gültigkeitszeitraum eingetragen. Die Touristenkarte soll gut aufgehoben werden und muss bei der Ausreise aus Mexiko vorgelegt werden. Es wird empfohlen, eine Kopie mit sich zu tragen, da es häufiger zu Personenkontrollen zur Überprüfung des legalen Aufenthalts kommt.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Es ist möglich, dass die Touristenkarte bei Einreise über die USA nicht gestempelt wird. Gegen Vorlage der Reisedokumente muss dies beim Instituto Nacional de Migración des Grenzortes nachgeholt werden. Dies ist in Tijuana und auch im entsprechenden Büro am Flughafen möglich.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Peru

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die generelle Einreisesperre aufgrund des Coronavirus für Peru wurde teilweise aufgehoben. Seit dem 05.10.2020 werden erste internationale Flüge wieder aufgenommen. Die Einreise über den Land- und Seeweg ist zunächst weiterhin nicht möglich.

Wichtig bei Einreise:
Reisende benötigen ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zudem muss 72 Stunden vor Reisebeginn das folgende Einreiseformular ausgefüllt werden: https://e-notificacion.migraciones.gob.pe/dj-salud/. Ausgenommen von diesen Pflichten sind Transitreisende. Am Flughafen besteht Masken- und Gesichtsschutzvisierpflicht.

Wichtig vor Ort:
- Notstand: Bis voraussichtlich 31.10.2020
- Regionale Ausgangs- und Reisebeschränkungen
- Beschränkungen für Personen unter 12 und über 65 Jahren
- Nächtliche Ausgangssperre: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar, Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes und Schutzvisiers
- Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit
- Versammlungsverbot: ja
- Mindestabstand: 2 Meter
- App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://play.google.com/store/apps/details?id=peruentusmanos.gob.pe&hl=es_PE (Android) oder https://apps.apple.com/de/app/peru-en-tus-manos/id1506397362 (iOS)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zur Ausreise von alleinreisenden oder von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen wird eine von einem peruanischen Notar ausgestellte Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten oder eine gerichtliche Ausreisegenehmigung verlangt, wenn diese peruanische (Doppel-)Staatsbürger sind oder sie ihren Wohnsitz in Peru haben.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Einreise auf dem Landweg:
Es muss eine Einreisekarte („Tarjeta Andina de Migración“) ausgefüllt werden, in der die Aufenthaltsdauer angegeben wird. Diese Karte muss aufbewahrt und bei der Ausreise wieder vorgelegt werden.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Personen, die in die Gelbfieber-Endemiegebiete Perus (insbesondere in die Amazonasregion und die Gebiete östlich der Anden unterhalb von 2300 Metern) reisen und älter als 9 Monate sind, wird empfohlen, sich gegen Gelbfieber impfen zu lassen. Eine solche Impfung kann auch bei der Einreise aus Peru in Drittländer erforderlich sein.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Brasilien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die generelle Einreisesperre aufgrund des Coronavirus wurde aufgehoben. Die Grenzen auf dem Luftweg wurden wieder geöffnet, die Land- und Seegrenzen bleiben jedoch weiterhin für Touristen geschlossen.

Wichtig bei der Einreise:
Reisende müssen eine für den gesamten Aufenthalt gültige Reisekrankenversicherung nachweisen, die eine Mindestdeckungssumme von 30.000 BRL aufweist. Der Versicherungsnachweis muss in portugiesischer oder englischer Sprache vorgezeigt werden.

Wichtig vor Ort:
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
- Kinos/Theater/Museen: teilweise geöffnet
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Strände: teilweise geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: teilweise
- Regionale Abweichungen möglich
- Inlandsreisen eingeschränkt
- App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://play.google.com/store/apps/details?id=br.gov.datasus.guardioes&hl=de_CH (Android) oder https://apps.apple.com/de/app/coronav%C3%ADrus-sus/id1408008382 (iOS)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Brasilianische Minderjährige (auch Doppelstaatsbürger), die nicht von beiden Sorgeberechtigten begleitet werden, bedürfen einer entsprechenden Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils bzw. beider Eltern. Die Einverständniserklärung muss zur Beglaubigung entweder bei einer brasilianischen Auslandsvertretung oder bei einem brasilianischen Notariat abgegebenen werden, sofern sie nicht im brasilianischen Reisepass des Minderjährigen vermerkt ist.

Doppelstaatsbürger:
Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Reisehinweis:
Es kommt gehäuft zu Gewaltakten in den Armenvierteln ("Favelas") Rio de Janeiros. Von Besuchen dieser Viertel wird demnach abgeraten. Auch bei Aufenthalten in der gesamten Stadt Rio de Janeiro sowie in São Paulo, Recife und Fortaleza wird zu Vorsicht geraten. Von Reisen in die Grenzgebiete zu Venezuela wird derzeit abgeraten.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:
- Reisepass mit mindestens einer freien Seite

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.10.2020 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.