Wide gettyimages budapest 529132070 focusstock20160419 online 800x600

Donau

Flusskreuzfahrt mit der MS SE-MANON ab/an Passau

  • 7 Nächte
  • Premium-Schiff inkl. Vollpension
  • Inkl. 7-Gang-Leihfahrrad
Reise-Code: K85214
Termine: Mai - Sep 2022
p. P. ab 999 € 7 Nächte, Vollpension, 2er Außen Hauptdeck, bei Belegung mit 2 Personen

Donau

Flusskreuzfahrt mit der MS SE-MANON ab/an Passau

Kreuzfahrt
  • 7 Nächte
  • Premium-Schiff inkl. Vollpension
  • Inkl. 7-Gang-Leihfahrrad
Termine: Mai - Sep 2022
Reise-Code: K85214
7 Nächte, Vollpension, 2er Außen Hauptdeck, bei Belegung mit 2 Personen
p. P. ab 999 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Mit Rad und Schiff entlang der Donau

Freuen Sie sich auf die Höhepunkte der Donau mit Bratislava, Budapest, Esztergom und Wien. Begleitet werden Sie von einem einzigartigen Landschaftspanorama, geschmückt von den Wachauer Weinterrassen, Burgen, Schlösser und unberührten Auenwäldern.

Ihre Reise-Highlights

  • Inkl. 7-Gang-Leihfahrrad

  • Budapest - Ungarns Hauptstadt erkunden

  • Kaiserliche Paläste in Wien entdecken

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Fr. 06.05.22 7 Nächte Vollpension
ab 999 €
weiter
Fr. 13.05.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 20.05.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 27.05.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 03.06.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 10.06.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 05.08.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 12.08.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 19.08.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 26.08.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 02.09.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter
Fr. 09.09.22 7 Nächte Vollpension
ab 1.059 €
weiter

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Passau (Deutschland) - Engelhartszell (Österreich)

Individuelle Anreise und Einschiffung ab 16.00 Uhr. Abfahrt in Richtung Engelhartszell gegen 19.00 Uhr.

2. Tag - Engelhartszell (Österreich) - Brandstatt (Österreich) (ca. 46 km). Schifffahrt nach Bratislava (Slowakei)

In Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) beginnt die Radtour durch die romantische Flusslandschaft der Donauschlinge, einem der schönsten Donauabschnitte mit verträumten Dörfern am Fuße von saftig-grün bewaldeten Hängen. In Brandstatt gehen Sie wieder an Bord und setzen die Reise per Schiff fort.

3. Tag - Bratislava (Slowakei) (ca. 54 km). Nachts Schifffahrt nach Budapest (Ungarn)

Ankunft per Schiff in Bratislava. Radtour von Bratislava via Hainburg zum imposanten Schloss Hof mit seinem prachtvollen Terrassengarten und weiter über Devin zurück nach Bratislava. Tipp: Fahrt mit dem Oldtimerzug durch die zauberhafte Altstadt. Genießen Sie von der Pressburg einen herrlichen Rundblick über die Hauptstadt der Slowakei. Nachts Schifffahrt nach Budapest.

4. Tag - Budapest (Ungarn). Nachts Schifffahrt nach Visegrád (Ungarn)

Frühaufsteher genießen vom Sonnendeck einen fantastischen Ausblick auf die majestätische Landschaft des Donauknies und auf das atemberaubend schöne Panorama von Budapest. Erkunden Sie die unzähligen Sehenswürdigkeiten Budapests oder unternehmen einen Radausflug in das kleine Künstlerstädtchen Szentendre mit liebevoll restaurierter Altstadt, zahlreichen Kirchen und Künstlergalerien. Nachts Schifffahrt nach Visegrad.

5. Tag - Visegrád (Ungarn) - Esztergom (Ungarn) (ca. 25 bis 60 km). Nachts Schifffahrt nach Wien (Österreich)

Die Radtour durch das Donauknie ist auch ein Ausflug in die Geschichte Ungarns. Vom ehemaligen Königssitz Visegrad radeln Sie durch die malerische, sanft hügelige Landschaft der Ungarischen Wachau bis nach Eszter-gom, wo die prachtvolle Basilika hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt. Zwei Fahrradrouten stehen zur Wahl: Die längere Variante beinhaltet einen Abstecher auf die Szentendre-Insel und in die Barockstadt Vác, die kürzere führt direkt nach Esztergom. Nachts Schifffahrt nach Wien.

6. Tag - Wien-Nussdorf (Österreich). Nachts Schifffahrt in die Wachau nach Dürnstein/Rossatz (Österreich)

Heute ist Zeit, um die Schönheiten Wiens zu entdecken: Vielleicht die Hofburg, den Stephansdom, den Prachtboulevard Ringstraße mit Staatsoper, Burgtheater oder das Rathaus? In der Nacht Schifffahrt nach Dürnstein oder Rossatz in die schöne Wachau.

7. Tag - Wachau - Melk (Österreich) - Pörchlarn (Österreich) (ca. 39 km). Nachts Schifffahrt nach Passau (Deutschland)

Die sanfte Hügellandschaft, geprägt von verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen hat noch jedermann verzaubert. Über dem Barockstädtchen Dürnstein thront der blaue Turm der Stiftskirche, ein Wahrzeichen der Wachau. Nachmittags erwartet Sie das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs. In Pöchlarn gehen Sie wieder an Bord. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

8. Tag - Passau (Deutschland)

Nach dem Frühstück ca. ab 10.00 Uhr Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Reiseverlaufhinweis

Routenänderung vorbehalten.

Ihre Unterbringung

Ihr Premium-Schiff: MS SE-MANON

Das elegante Premium-Schiff MS SE-MANON wurde im Jahr 1999 gebaut und wurde 2019 komplett neu renoviert. Es verspricht eine gemütliche und entspannte Atmosphäre auf 4 Decks.

Zur Ausstattung gehören eine Rezeption, eine Bibliothek und eine Panoramalounge. Kulinarisch werden Sie im Restaurant verwöhnt. Auf dem Sonnendeck können Sie Aussicht genießen.

Für Entspannung sorgt der kleine Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Fitnessgeräten. Das Highlight des Schiffs ist in jedem Fall der Außenpool (8.70 m x 4.5 m) im Heck des Schiffs.

Unterbringungshinweis

Schiffs- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Außenkabine Hauptdeck

Die Außenkabinen Hauptdeck (ca. 14 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen über zwei Einzelbetten, Dusche/WC, Föhn, TV, Safe (gegen Gebühr) Haustelefon, Minibar (gegen Gebühr) und individuell regulierbare Klimaanlage sowie ein kleines nicht zu öffnendes Fenster.

Außenkabine Mitteldeck

Die Außenkabinen Mitteldeck (ca. 14 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen über zwei Einzelbetten, Dusche/WC, Föhn, TV, Safe (gegen Gebühr) Haustelefon, Minibar (gegen Gebühr) und individuell regulierbare Klimaanlage sowie ein zu öffnendes, großes Panoramafenster.

Außenkabine Oberdeck

Die Außenkabinen Oberdeck (ca. 14 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen über zwei Einzelbetten, Dusche/WC, Föhn, TV, Safe (gegen Gebühr) Haustelefon, Minibar (gegen Gebühr) und individuell regulierbare Klimaanlage sowie einen französischen Balkon.

Verpflegung

Ihre Vollpension an Bord

Ihre Vollpension besteht aus Frühstücksbuffet, Lunchpaket für die Radtouren oder kleines Mittagessen, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und mehrgängiges Abendmenü.

Inklusivleistungen

  • Rad- und Schiffsreise gemäß Reiseverlauf

  • 7 Übernachtungen auf dem Mittelklasse-Plus-Schiff MS SE-MANON

  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie

  • Vollpension an Bord (wie beschrieben)

  • Kapitänsempfang mit Begrüßungsgetränk

  • Abschiedsdinner mit Abschiedsgetränk

  • Leihfahrrad (7-Gang-Unisex-Tourenrad mit Hand- und Rücktrittbremse sowie Gepäckträgertasche) für die Dauer der Schiffsreise

  • Deutschsprachiger Gästeservice

  • Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

  • Tägliche Radtourenbesprechung

  • Routenbuch für individuelle Touren (pro Kabine)

  • GPS-Daten für die Radtouren

  • Passagier- und Hafengebühren

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Wunschleistungen

  • Festpreis Doppelkabine zur Alleinbelegung pro Person
    Termin: 06.05.2022
    Außen Hauptdeck 1.499 €
    Außen Mitteldeck 1.799 €
    Außen Oberdeck 1.899 €

    Restliche Termine
    Außen Hauptdeck 1.559 €
    Außen Mitteldeck 1.859 €
    Außen Oberdeck 1.999 €

  • Zuschlag E-Bike (8-Gang) pro Person 165 €

Wenn Sie eine Doppelkabine zur Alleinbelegung oder ein E-Bike buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Bitte beachten Sie, dass die Kabinen und E-Bikes nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen.

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Teilnahmevoraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme an unseren Reisen seitens der Reedereien, Fluggesellschaften und/oder Partner vor Ort evtl. bestimmte Voraussetzungen wie zum Beispiel Covid-Impfung, PCR-Test etc. erfüllt sein müssen. Die Vorgaben können Sie unter  www.berge-meer.de/bedingungen einsehen. Wir empfehlen Ihnen, sich vorab und auch nach einer Buchung fortlaufend auf dieser Seite über die aktuellen Bestimmungen zu informieren.

Die Einschiffung ist ab 16.00 - 17.00 Uhr und die Ausschiffung nach dem Frühstück bis 10.30 Uhr.

Die Radtouren sind individuell und ungeführt. Sie legen zwischen 25 und 60 km am Tag zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren. Die Radstrecken sind flach und besonders für Genussradler geeignet

Die Leihfahrräder sind leichtgängige 7-Gang-Unisex-Tourenräder und 8-Gang-E-Bikes (begrenzte Verfügbarkeit). Die Fahrräder verfügen über eine Handbrese, Gepäckträgertasche und Freilauf bzw. Rücktrittsbremse. Sollten Sie eine bestimmte Art bevorzugen, geben Sie dies bitte als unverbindlichen Kundenwunsch mit an.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes ist die Mitnahme des eigenen Rades nur auf Anfrage und begrenzt möglich.

Fahrplan- und Programmänderungen grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig-, Hochwasser oder Schlechtwetter eine Strecke nicht befahren werden kann, behält die Reederei sich das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern. Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im Vorfeld nicht bekannt gegegbenen Schleusen- und/oder Brückenreparaturen. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Flussschiff einerseits Ihr "Urlaubshotel" ist, andererseits aber auch ein Arbeitsgerät ist, das sich mit Motorkraft fortbewegt und ständig, auch nachts (z.T. mit Schleusen- und Brückendurchfahrten) bedient werden muss. Besonders geräuschempfindlichen Gästen empfehlen wir Ohrstöpsel mitzubringen. Die Schleusendurchfahrten sind mit Störungen verbunden, das ist bei allen Donaukreuzfahrten so - und leider nicht zu ändern.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Deutschland

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-faqs.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295#doc13738352bodyText3.

Bitte beachten Sie, dass in Deutschland aktuell ein Einreise- und Beförderungsverbot für Reisende aus Virusvariantengebieten besteht. Die Einstufung der Virusvariantengebiete des Robert-Koch-Instituts finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bei Reisen in die/aus den Risikogebieten innerhalb des Landes kann es zu Restriktionen kommen. Reisende sollten die Verordnungen der jeweiligen Bundesländer oder Regionen beachten.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich für 10 Tage häuslich isolieren. Sie können die Selbstisolation vorzeitig beenden, wenn sie ein negatives Testergebnis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de (https://einreiseanmeldung.de) hochladen. Die hierfür erforderliche Testung kann frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden.
- Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich für 14 Tage häuslich isolieren. Eine vorzeitige Beendigung der Selbstisolation ist nicht möglich.
- Eine Aufstellung der jeweiligen Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Alle Reisenden benötigen einen negativen Testnachweis zur Einreise, und zwar unabhängig von Voraufenthalt und Einreiseweg beziehungsweise Beförderungsmittel. Ausgenommen davon sind Personen unter 12 Jahren. 
- Testpflichtige Reisende müssen entweder einen bei Einreise maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Test vorweisen. 
- Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet darf ein Antigen-Test bei Einreise nicht älter als 24 Stunden sein. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: http://www.einreiseanmeldung.de/.
- Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor der Ankunft in dem Formular anmelden und einen Anmeldungsnachweis bei Einreise mit sich führen.
- In Ausnahmefällen, wenn eine digitale Registrierung nicht möglich ist, können Reisende auch das folgende Papierformular verwenden: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf). Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

-
Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder dass sie von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Zudem können sie die Quarantänedauer verkürzen, wenn sie ihren Impf- oder Genesungsnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de (https://einreiseanmeldung.de) übermitteln. Die Quarantäne kann dann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich.

-
Eine Befreiung von der Test- und Quarantänepflicht ist nicht möglich, wenn Reisende aus Virusvariantengebieten einreisen.

-
Unter welchen Voraussetzungen Impf- oder Genesungsnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html).

-
Vollständig geimpfte Personen aus Drittstaaten dürfen wieder nach Deutschland einreisen, wenn ihr Abreiseland nicht dem Gegenseitigkeitsvorbehalt unterliegt (aktuell: China) und es nicht in die Kategorie der Virusvariantengebiete fällt. Geimpfte Personen aus Drittstaaten müssen einen Impfnachweis vorlegen, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/IV-reisebeschraenkungen-im-aussereuropaeischen-luft-und-seeverkehr-einreisen-aus-drittstaat/was-gilt-fuer-vollstaendig-geimpfte-personen.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295 (https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/IV-reisebeschraenkungen-im-aussereuropaeischen-luft-und-seeverkehr-einreisen-aus-drittstaat/was-gilt-fuer-vollstaendig-geimpfte-personen.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295).

Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Flughafentransit ist auch für Reisende aus Virusvariantengebieten weiterhin möglich, sofern diese den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. In der Regel unterliegen Transitreisende keiner Quarantänepflicht. Es kann auf Bundeslandebene aber zu abweichenden Bestimmungen kommen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis benötigt.

- Lockdown: teilweise
- Ausgangssperre: nein
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
- Bars: teilweise geöffnet
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
- Kinos/Theater: teilweise geöffnet
- Strände: teilweise geöffnet
- Gotteshäuser: teilweise geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Taxis: verfügbar
- Maskenpflicht: ja - in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Restaurants und Bars, teilweise auch im Freien
- Mindestabstand: 1.50 Meter
- App: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app (https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app)

Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Für die Einreise wird ein nationales Ausweisdokument benötigt.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Slowakei

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.minv.sk/?entry-of-foreigners-into-the-territory-of-the-slovak-republic-during-an-emergency-situation.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:

- Einige Landgrenzübergänge
Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Dies gilt für alle Reisenden ab 12 Jahren und 2 Monaten.
- Sie können jedoch nach 5 Tagen in der Slowakei einen PCR-Test vornehmen lassen und, nach Erhalt des negativen Ergebnisses, die Quarantäne beenden.
- Kinder bis 12 Jahre und 2 Monate sind nur dann von der Quarantäne ausgenommen, wenn sie nicht mit anderen quarantänepflichtigen Personen in einem Haushalt leben.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://korona.gov.sk/en/ehranica/.

- Die Registrierung kann frühestens 30 Tage vor der Einreise vorgenommen werden.
- Kinder unter 12 Jahren und 2 Monaten sind von der Registrierung ausgenommen.
- Reisende, die auf dem Luftweg einreisen, müssen zusätzlich das folgende Formular ausfüllen: https://www.mindop.sk/covid/forms/edit/f610a6f041150451c95b1f6a1832f11325e8 (https://www.mindop.sk/covid/forms/edit/f610a6f041150451c95b1f6a1832f11325e8).
- Ein Ausdruck der Formulare muss mitgeführt werden. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen können sich von der Quarantänepflicht befreien.
- Geimpfte müssen die zweite Dosis eines zweistufigen Impfstoffs vor mindestens 14 Tagen und maximal 12 Monaten erhalten haben.
- Alternativ müssen sie die erste Dosis eines einstufigen Impfstoffs vor mindestens 21 Tagen und maximal 12 Monaten erhalten haben.
- Als geimpft gelten zudem Personen, die die erste Dosis eines ein- oder zweistufigen Impfstoffs innerhalb von 180 Tagen nach der Genesung von COVID-19 erhalten haben. Seitdem dürfen mindestens 14 Tage und maximal 12 Monate vergangen sein.
- Impfnachweise in slowakischer, tschechischer oder englischer Sprache und das Digitale COVID-Zertifikat der EU zur Impfung werden anerkannt.
- Nationale Bescheinigungen aus Drittländern werden anerkannt, wenn sie von der zuständigen Behörde des Landes abgestempelt wurden oder elektronisch überprüfbar sind. Sie müssen auf englischer Sprache vorgelegt werden. Sie müssen den vollständigen Namen und das Geburtsdatum des Reisenden enthalten sowie folgende Informationen zur Impfung: die Bezeichnung des Impfstoffs und dessen Hersteller, die Reihenfolge und die Gesamtzahl der Impfungen, das Datum der letzten Impfung.
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Transit darf höchstens 8 Stunden dauern und muss ohne Zwischenstopp auf bestimmten Korridorrouten erfolgen. Transitreisende müssen nicht das Einreiseformular ausfüllen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Der sogenannte "Covid-Automat" unterteilt die Regionen je nach ihrer Infektionslage in Kategorien mit unterschiedlich starken Einschränkungen. Eine Übersicht dazu finden Sie unter folgendem Link: https://korona.gov.sk/ (https://korona.gov.sk/).

- Notstand: ja
- Ausgangssperre: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geschlossen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen * nur Abholung oder Lieferung
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen * nur Abholung oder Lieferung
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
- Kinos/Theater: geschlossen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja * in öffentlichen Innenräumen und Verkehrsmitteln
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres)
- App: https://www.old.korona.gov.sk/en/COVID19-ZostanZdravy.php (https://www.old.korona.gov.sk/en/COVID19-ZostanZdravy.php)

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Hinweis:
Von April bis Oktober kann es in endemischen Gebieten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Ungarn

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://visithungary.com/articles/entry-rules-in-force.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Für Einreisen auf dem Luftweg wird ein Digitales COVID-Zertifikat der EU oder ein negativer PCR-Test benötigt. 
- Für Einreisen auf dem Landweg aus Kroatien, Österreich, Rumänien, der Slowakei oder Slowenien besteht diese Pflicht nicht. 
- Der negative PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss auf Englisch oder Ungarisch vorgelegt werden. 
- Bitte beachten Sie jedoch, dass nur PCR-Tests aus bestimmten Ländern anerkannt werden, diese finden Sie unter folgendem Link: https://visithungary.com/articles/entry-rules-in-force. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende, die nachweisen können, dass sie innerhalb der letzten 6 Monate vor Einreise eine COVID-19-Infektion überstanden haben, können uneingeschränkt einreisen.
- Gleiches gilt für Inhaber von Digitalen COVID-Zertifikaten der EU und einiger weiterer Impfnachweise.
- Unter welchen Voraussetzungen Genesungs- und Impfnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://visithungary.com/articles/entry-rules-in-force (https://visithungary.com/articles/entry-rules-in-force).
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für Reisende aus Schengenstaaten ist der Transit ohne Einschränkungen möglich. Alle andere Transitreisende durch Ungarn dürfen nur über bestimmte Korridorrouten ( https://www.police.hu/en/content/humanitarian-corridor (https://www.police.hu/en/content/humanitarian-corridor) ) einreisen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars: geöffnet
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet
- Gotteshäuser: geöffnet mit Beschränkungen
- Taxis: verfügbar
- Maskenpflicht: ja * in geschlossenen öffentlichen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln
- Mindestabstand: 1.50 Meter

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Österreich

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011574.

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 10 Tage vor der Einreise.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:

- Einige Landgrenzübergänge
Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nicht erlaubt.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus allen Ländern, die sich nicht in der Anlage 1 in der oben verlinkten Aufstellung befinden.
- Sie können jedoch durch eine Testung am 5. Aufenthaltstag verkürzt werden, wenn dabei ein negatives Ergebnis erzielt wird.
- Betroffene Reisende müssen zur Einreise ein Quarantäneformular unterschreiben.
- Die Quarantänemaßnahmen von Kindern bis einschließlich 11 Jahre richten sich nach den begleitenden Erwachsenen. Minderjährige zwischen 12 und 18 Jahren unterliegen der Quarantänepflicht.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, vorweisen.
- Der Nachweis muss in englischer oder deutscher Sprache vorgelegt werden.
- Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren, wenn sie in Begleitung von Erwachsenen reisen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.formularservice.gv.at/site/fsrv/user/formular.aspx?pid=15dd7f9c98c24952828eb414c8884f1a&pn=Bfd027cf662624276a5ca9a9b970bcdf9.
- Das Formular muss innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise ausgefüllt werden.
- Wurde das Formular erfolgreich ausgefüllt, erhalten Reisende eine Bestätigung, die sie in ausgedruckter oder elektronischer Form mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen müssen.
- Von der Registrierungspflicht ausgenommen sind Reisende, die aus einem Staat in der Anlage 1 aus der obigen Aufstellung einreisen, wenn sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Sie dürfen sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nicht außerhalb eines solchen Staates aufgehalten haben und müssen einen negativen Test nach obigen Anforderungen vorweisen. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende ab 12 Jahren können sich von der Test-, Quarantäne und Registrierungspflicht befreien, wenn sie geimpft oder genesen sind.
- Die jeweiligen Voraussetzungen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011574 (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011574).
Transit:

Der Transit ist möglich. Transitreisende müssen kein Einreiseformular ausfüllen und unterliegen nicht der Testpflicht. Sie dürfen jedoch keinen Zwischenstopp vornehmen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Lockdown: ja
- Ausgangssperre: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geschlossen
- Restaurants/Cafés: geschlossen
- Bars: geschlossen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
- Kinos/Theater: geschlossen
- Gotteshäuser: geschlossen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen öffentlichen Räumen
- Mindestabstand: 1.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres)
- App: https://www.stopp-corona.at (https://www.stopp-corona.at)

Teilreisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Teilreisewarnung ausgesprochen.
Ausgenommen davon sind Mittelberg, Jungholz, Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.
Ausgenommen davon sind Mittelberg, Jungholz, Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Kinderreisepass
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine unterschriebene Einverständniserklärung beider Eltern

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

West-Nil-Fieber:
In Österreich gab es in jüngster Zeit Ausbrüche des West-Nil-Fiebers. Die Krankheit wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Der einzige Schutz ist die Expositionsprophylaxe.

Achtung:
Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.