Wide gettyimages skyline von shanghai 587804246 yongyuan dai 2019 09 18 online 800x600

China & Tibet

Rundreise von Shanghai bis Peking inkl. Fahrt mit der Tibet-Bahn

  • 19-tägig inkl. Flug
  • 4-Sterne-Hotels/ 4-Sterne-Schiff/ Nachtzug inkl. Verpflegung
  • Inkl. Yangtze-Kreuzfahrt
Reise-Code: R1C096
Termine: Apr - Nov 2022
p. P. ab 2.499 € 18 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

China & Tibet

Rundreise von Shanghai bis Peking inkl. Fahrt mit der Tibet-Bahn

Rundreise
  • 19-tägig inkl. Flug
  • 4-Sterne-Hotels/ 4-Sterne-Schiff/ Nachtzug inkl. Verpflegung
  • Inkl. Yangtze-Kreuzfahrt
Termine: Apr - Nov 2022
Reise-Code: R1C096
18 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 2.499 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Den Zauber Chinas & das "Dach der Welt" - Tibet

Lassen Sie sich von den Städten Shanghai und Peking verzaubern und beobachten Sie in Chengdu die Pandabären. Mit der Tibet-Bahn erleben Sie die höchste und spektakulärste Eisenbahnstrecke der Welt, bei der Sie Pässe von über 5.000 m Höhe überqueren!

Ihre Reise-Highlights

  • UNESCO-Welterbe in Lhasa: Jokhang-Tempel, Potala-Palast und Norbulingka-Palast

  • Entspannte Yangtze-Kreuzfahrt inklusive

  • Besuch einer Pandabären-Aufzuchtstation in Chengdu

  • Peking: Besuch des beeindruckenden Sommerpalastes

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mo. 25.04.22 ab Frankfurt am Main 18 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.499 €
weiter
Flugzeiten 
Mo. 09.05.22 ab Frankfurt am Main 18 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.599 €
weiter
Flugzeiten 
Fr. 02.09.22 ab Frankfurt am Main 18 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.899 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 26.10.22 ab Frankfurt am Main 18 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.799 €
weiter
Flugzeiten 
Mo. 07.11.22 ab Frankfurt am Main 18 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.599 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug nach Shanghai.

2. Tag - Shanghai

Ankunft in Shanghai, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Nachmittags Bummel entlang der Uferpromenade Bund und entlang der Nanjing-Straße, Shanghais berühmtester Einkaufsstraße. Die "Nanjing Lu" ist mit einer Länge von ca. 6 km nicht nur die größte Flaniermeile der Stadt, sondern auch eine der längsten weltweit - hier findet man nahezu alles, was das Herz begehrt!

3. Tag - Shanghai

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Metropole am Huangpu-Fluss begeistert mit internationalem Flair, der Offenheit ihrer Einwohner und einer einzigartigen Mischung aus kolonialer, chinesischer und moderner Architektur. Im Rahmen des Ausflugpakets nehmen Sie an einer ganztägigen Besichtigungstour teil. Am Vormittag besuchen Sie den Yu-Garten, der als einer der schönsten und idyllischsten Gärten Chinas gilt. Entstanden ist dieses beeindruckende Kunstwerk bereits 1559 in der Ming-Dynastie. Erkennen auch Sie die grobe Einteilung in einen äußeren und einen inneren Garten? Im inneren Teil haben Sie das Gefühl, sich in einer eigenen, winzigen und beschaulichen Welt zu befinden, während der äußere Teil mit seiner Weitläufigkeit und Offenheit besticht. Schlendern Sie anschließend durch die Altstadt von Shanghai. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Jade-Buddha-Tempel im Norden der Stadt. Er beherbergt zwei prachtvolle Buddha-Statuen aus weißer Jade, die ein Geschenk aus Myanmar waren. Die Chinesen errichteten sogar eine separate Anlage, die nur der Aufbewahrung dieser heiligen Statuen gewidmet ist und aus drei hintereinander liegenden Hallen und mehreren Seitengebäuden besteht. Der Jade-Buddha-Tempel gilt als das bedeutendste sakrale Bauwerk Shanghais und wird sicherlich auch Sie zum Staunen bringen.

4. Tag - Shanghai - Yichang - Maoping

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die Straßen oder kehren Sie in eines der zahlreichen Cafés ein und lassen sich eine leckere Tasse grünen Tee oder Kaffee schmecken. Nach dem Mittagessen erfolgen der Transfer zum Bahnhof und die Bahnfahrt nach Yichang (ca. 7 Stunden). Anschließend erfolgt die Weiterfahrt mit dem Bus nach Maoping und die Einschiffung auf Ihr Flusskreuzfahrtschiff.

5. - 7. Tag - Yangtze-Flusskreuzfahrt

Zunächst unternehmen Sie einen Besuch des 3-Schluchten-Staudamms, dem größten mehrstufigen Staudamm der Welt. Im Anschluss beginnt Ihre entspannte Flusskreuzfahrt. Lassen Sie die Seele baumeln, während Ihr Schiff auf dem Yangtze gleitet! Auf der Kreuzfahrt durchfahren Sie berühmte Schluchten wie die Qutang- und die Wu-Schlucht, wo die Berggipfel besonders steil aufragen und die Berghänge immer näher zusammenrücken. Einen Nebenfluss des Yangtze fahren Sie ganz gemächlich mit kleinen Booten an. Außerdem erwartet Sie ein weiterer Ausflug, z. B. zur Shibaozhai Pagode, die auf einem Hügel am Ufer des Yangtze liegt (das Ausflugsprogramm kann je nach Reederei variieren und vor Ort festgelegt).

8. Tag - Chongqing - Chengdu

Nach der Ausschiffung unternehmen Sie einen Besuch des Eling-Parks. Durch die erhöhte Lage haben Sie einen guten Blick über die Stadt und den Fluss. Genießen Sie die Aussicht und schlendern Sie gemütlich entlang der verschiedenen Pflanzen, Pagoden und Brücken. Danach erfolgen der Transfer zum Bahnhof und die Zugfahrt nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan (ca. 2 Stunden). Nach der Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

9. Tag - Chengdu

Bestaunen Sie das landschaftliche Panorama, während Sie zum wunderschön und weitläufig angelegten Giant-Panda-Breeding-Research-Institut fahren. Die Panda-Aufzuchtstation ist die größte des Landes. Sie sehen die bedrohten Pandas und erfahren mehr über deren Leben. Danach steht ein Spaziergang über eine beschauliche, traditionelle Straße mit kleinen Geschäften und zahlreichen Teehäusern und Restaurants auf dem Programm.

10. Tag - Chengdu - Lhasa

Heute erfolgen der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Lhasa in Tibet. Nach der Ankunft geht es zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die freie Zeit, um sich auf die Höhe einzustellen oder einen kleinen Streifzug durch die Stadt zu unternehmen. Sie befinden sich nun im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Dach der Welt! Lhasa liegt auf einer Höhe von über 3.600 m und ist nicht nur die Hauptstadt des autonomen Gebiets Tibet, sondern auch Zentrum des tibetischen Buddhismus. Wehende Gebetsfahnen, in rot und orange gekleidete Mönche und heilige Tempel prägen das Bild der Stadt und lassen ein andächtiges Ambiente entstehen. Haben auch Sie schon das Gefühl, einmal tief in sich gehen zu wollen? Mit viel Achtsamkeit und Bescheidenheit gelingt es den Menschen hier, mit wenig materiellem Hab und Gut ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen.

11. Tag - Lhasa

Am Vormittag erwartet Sie mit der Besichtigung des Norbulingka-Palasts einer der Höhepunkte von Lhasa. Der Palast diente den Dalai Lamas als Sommerresidenz und wurde in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet. Am besten erhalten ist der Neue Sommerpalast, der erst für den 14. Dalai Lama erbaut und 1956 fertig gestellt wurde. Dort sehen Sie die Wohngemächer (Meditations- und Schlafzimmer) sowie die Audienzhalle. Werfen Sie unbedingt einen Blick auf die Wände der Halle, die mit Szenen aus der tibetischen Geschichte besonders schön geschmückt und anzusehen sind. Anschließend geht es weiter zum Kloster Sera, das 1419 von einem Schüler Tsongkhapas gegründet und in seinen Glanzzeiten ca. 5.000 Mönchen Platz bot. Zum Abschluss des Tages schlendern Sie über den Markt Barkhor. Der Begriff Barkhor beschreibt eigentlich einen "mittleren Umrundungsweg" und verweist auf den heiligen Weg, der den Jokhang umgibt und täglich von unzähligen Pilgern aufgesucht wird.

12. Tag - Lhasa

Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des Jokhang-Tempels inmitten der Altstadt. Er stellt ein Heiligtum dar, das jeder Tibeter mindestens einmal im Leben besucht haben sollte. Wenn Sie sich im Zentrum befinden, stehen Sie mitten in einem prächtigen Lichthof, der von vier vergoldeten Dächern gesäumt wird. Danach besuchen Sie den imposanten Potala-Palast, der sich auf etwa 130 m über der tibetischen Hauptstadt erhebt. Sein goldenes, in der Sonne erstrahlendes Dach stellt schon aus der Ferne einen besonderen Blickfang dar. Der Komplex besteht aus dem älteren Weißen Palast und dem etwas später von König Songtsen Gampo errichteten Roten Palast. Er war seit seinem Bau Ende des 17. Jahrhunderts Residenz und Regierungssitz der Dalai Lamas. Am Abend lassen Sie den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

13. Tag - Lhasa - Xian (ca. 2.900 km)

Heute erfolgt die spannende, ca. 21-stündige Fahrt mit der legendären Tibet-Bahn nach Xining. Die Bahnstrecke gilt als die höchste der Welt und wird Ihnen wunderbare Eindrücke bescheren - Flüsse und Seen, schneebedeckte Berge und Tierherden inmitten der endlosen Steppen. Sie überqueren den 4.772 m hohen Kunlun-Pass und das Kekexili-Naturschutzgebiet. Es ist das drittgrößte unbewohnte Gebiet der Welt. Die Übernachtung erfolgt im Zug in Softsleeper-4-Bett-Kabinen.

14. Tag - Xian

Von Xining aus geht es nach einem Zugwechsel weiter nach Xian (ca. 5 Std.). Genießen Sie heute weitere traumhafte Ausblicke auf die vorbeiziehende Landschaft. Am Abend Ankunft in Xian und Transfer zum Hotel.

15. Tag - Xian

Xian ist die Hauptstadt der Shaanxi-Provinz und befindet sich mitten in der "Wiege der chinesischen Zivilisation", einem Gebiet fruchtbarer Lößtäler am Gelben Fluss (Huanghe). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Im Rahmen des Ausflugpakets besichtigen Sie zunächst die aus der Ming-Dynastie stammende Stadtmauer. Die ca. 14 km lange und 12 m hohe Mauer lädt zu einem legeren Spaziergang ein, bei dem sich immer wieder ein Blick in die bunten Gärten der Anwohner werfen lässt. Das Wahrzeichen Xians ist die Große Wildganspagode, ein eindrucksvolles, siebenstöckiges und über 60 m hohes Gebäude. Können Sie sich vorstellen, dass die Pagode schon einmal komplett ersetzt und mehrfach renoviert wurde? Mit Sicherheit verbinden auch Sie mit Xian unweigerlich die weltbekannte Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China. Diese wartet heute Nachmittag auf Ihren Besuch! Die Anlage mit ihren über 6.000 tönernen Soldaten wurde 200 v. Chr. errichtet und ist ein Höhepunkt jeder Chinareise! Einer der wertvollsten Funde ist der imposante Bronzewagen mit den davor gespannten Pferdefiguren.

16. Tag - Xian - Peking

Je nach Abflugzeit unternehmen Sie am Morgen noch weitere Besichtigungen in Xian, bevor der Transfer zum Flughafen erfolgt. Anschließend Flug nach Peking. Nach der Ankunft besuchen Sie den Sommerpalast im Nordwesten der Hauptstadt, der im Jahr 1998 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen wurde. Mit 290 ha ist er ein Paradebeispiel chinesischer Gartenbaukunst und zählt zu den eindrucksvollsten chinesischen Gartenanlagen. Im Anschluss fahren Sie zu Ihrem Hotel. Lassen Sie den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, an einer Aufführung der Peking Oper teilzunehmen (buchbar vor Ort, ca. 45 € pro Person).

17. Tag - Peking

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bei Buchung des Ausflugpakets wartet ein Ganztagsausflug zur Großen Mauer auf Sie. Erleben Sie im seltener von Touristen besuchten Mutianyu das Wahrzeichen Chinas und erfahren Sie mehr über den Ursprung und die Geschichte der Großen Mauer. Auf Wunsch können Sie mit der Seilbahn nach oben fahren und haben von dort eine beeindruckende Aussicht auf die umliegenden Landschaften und die legendäre Grenzbefestigung (Seilbahnfahrt nicht inklusive). Auf dem Rückweg nach "Beijing", wie die Hauptstadt in der Landessprache heißt, unternehmen Sie einen Fotostopp am olympischen Gelände.

18. Tag - Peking

Der Tag beginnt mit einem Spaziergang über den Platz des Himmlischen Friedens (Tian´anmen). Danach geht es zu dem im Zeichen von Yin und Yang erbauten Kaiserpalast im Zentrum Pekings, das größte und bedeutendste Bauwerk Chinas. Die sogenannte Verbotene Stadt wurde ebenso wie der Himmelstempel von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Haben Sie gewusst, dass der Himmelstempel als das Wahrzeichen der Stadt Peking gilt? Werfen Sie unbedingt selbst einen Blick auf das weltbekannte, rote Tempelgebäude. Am Abend findet nach dem Check-out ein Abschiedsabendessen statt. Danach erfolgt der Transfer zum Flughafen.

19. Tag - Abreise

Rückflug nach Deutschland. Ankunft in Deutschland am selben Tag.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Bitte beachten Sie, dass spitze Gegenstände (z.B. Taschenmesser, Nagelfeilen, Scheren), Feuerzeuge und entflammbare Kosmetikartikel (z.B. Haarsprays, Deosprays, Parfüm, Desinfektionsmittel) bei der Kontrolle an Flughäfen und Bahnhöfen in China beschlagnahmt werden können. Daher raten wir von der Mitnahme dieser Gegenstände ab. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass die Tibetbahn in der Ausstattung und dem Service nicht europäischem Standard entspricht.

Am Reisetermin 06.09.2020 findet die Abreise nach dem Frühstück an Tag 19 statt und die Ankunft in Deutschland erfolgt am selben Tag.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 22 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihre 4-Sterne-Hotels/4-Sterne-Schiff/Nachtzug (Landeskategorie)

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) bieten Bad oder Dusche/WC, TV, Klimaanlage und Telefon.

Während der Zugfahrt von Lhasa nach Xining sind Sie mit insgesamt 4 Personen in einer Softsleeper-Kabine untergebracht.

Während der Yangtze-Flusskreuzfahrt sind Sie auf einem 4-Sterne-Schiff der Reederei Century Cruises, President Cruises oder Victoria Cruises untergebracht. Das Schiff bietet alle Annehmlichkeiten eines modernen Flusskreuzfahrtschiff verfügt über Bar und Restaurant, Einrichtungen für chinesische Massage und Geschäfte. Die großzügigen Außendecks laden zum gemütlichen Verweilen ein und die großen Panoramafenster gewähren einen tollen Blick auf die imposante Landschaft. Alle großzügigen und komfortablen Außenkabinen sind mit Dusche, WC, Heizung, Klimaanlage und TV ausgestattet und verfügen über ein Fenster sowie einen kleinen Balkon.

Ihre Beispielunterkünfte

Shanghai

Merry Hotel, Baolong Hotel, Golden Riverview Hotel

****

Yangtze-Flusskreuzfahrt

Century President oder Victoria Cruises

****

Chengdu

Spring Downtown Hotel

****

Lhasa

Lhasa Four Point by Sheraton

****

Xian

Grand Dynasty Culture Hotel

****

Peking

Mercure Wanshang Hotel

****

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel-, Zug-, Schiffs- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Alternative Unterbringung auf gleichwertigem Schiff vorbehalten.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2022 gilt. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Air China (oder gleichwertig), ggf. mit Zwischenstopp, von Frankfurt nach Shanghai, von Chengdu nach Lhasa, von Xian nach Peking und zurück von Peking in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Bahnfahrten von Shanghai nach Yichang, von Chongqing nach Chengdu und von Xining nach Xian in der 2. Klasse

  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 11 Übernachtungen + Tageszimmer (Tag 18) in 4-Sterne-Hotels

  • 4 Übernachtungen an Bord eines 4-Sterne-Schiffs

  • 1 Übernachtung im Nachtzug während der Fahrt von Lhasa nach Xining

  • Unterbringung im Doppelzimmer, einer Außenkabine bzw. in einem Softsleeper-4-Bett-Abteil

  • 15 x Frühstück (Tag 3 - 13, 15 - 18)

  • 6 x Mittagessen (Tag 4 - 7, 9, 11)

  • 8 x Abendessen (Tag 5 - 8, 10, 12, 16, 18)

  • Besichtigungen Shanghai

  • Yangtze-Kreuzfahrt inklusive

  • Besichtigungen in Lhasa

  • Besuch des Jokhang-Tempels

  • Besuch des Norbulingka Palastes

  • Besichtigungen in Peking

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Zusatzkosten

  • Visum China (persönlich beim China Visa Application Center zu beantragen) pro Person ca. 180 €

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer bzw. 2er-Außenkabine zur Alleinbelegung pro Person 629 €

  • Ausflugpaket pro Person 139 €
    Ausflug Shanghai (Yu-Garten, Jade-Buddha-Tempel, Altstadt) an Tag 3 inkl. Mittagessen
    Ausflug Xian (Terrakotta-Armee, Große Wildganspagode, Stadtmauer) an Tag 15 inkl. Mittagessen
    Ausflug Peking (Große Mauer) an Tag 17 inkl. Mittagessen

  • Business-Class Flug pro Person 3.500 € (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Bitte beachten Sie, dass während der Zugfahrt keine Alleinbelegung möglich ist.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl für das Ausflugpaket behalten wir uns vor, die Ausflüge bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Business-Class Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass sich die höherwertige Klasse ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke bezieht.

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Aufgrund des Höhenklimas ist eine sehr gute körperliche Verfassung nötig, da die teilweise erreichten Höhen eine besondere Herausforderung für den Organismus bedeuten. Für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und diversen anderen Vorerkrankungen ist die Reise nicht geeignet. Wir empfehlen in jedem Fall ein Beratungsgespräch mit Ihrem Hausarzt/Reisemediziner, ob Sie einer dieser Risikogruppen angehören oder andere gesundheitliche Gründe gegen diese Reise sprechen.

Bitte beachten Sie, dass Reiseteilnehmer über 80 Jahren für diesen Reiseverlauf ein von Ihrem Arzt unterschriebenes Attest in englischer Sprache benötigen. Es müssen darin folgende Angaben enthalten sein: Ihr vollständiger Name, Geburtsdatum und Passnummer.

Bitte teilen Sie uns für die Ausstellung der Flug- und Zugtickets schnellstmöglich die Passdaten aller Reiseteilnehmer mit.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

China

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist nicht möglich. Es besteht eine Einreisesperre bis auf Weiteres. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:

- Luftweg
- Landweg
- Seeweg
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nicht möglich.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über den Zeitpunkt der Visumbeantragung hinaus gültig sein.
Die Einreise mit dem Kinderreisepass ist nur mit Lichtbild möglich.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird ein Visum benötigt.

Visaarten:
Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden.
Das Visum muss vor der Reise bei dem "Visa Application Service Center" eingeholt werden: http://www.visaforchina.org
Der Visumantrag ist im Land der Staatsangehörigkeit oder des gewöhnlichen Aufenthalts einzureichen.
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Wichtiger Hinweis:
Ab dem 16. Dezember 2019 müssen Reisende, die ein Visum für China beantragen möchten, zuvor persönlich bei der zuständigen Annahmestelle in Deutschland erscheinen und dort ihre Fingerabdrücke abgeben. Von dieser Regelung ausgenommen sind Personen unter 14 Jahren oder über 70 Jahren sowie Personen, bei denen das Erfassen aller Fingerabdrücke nicht möglich ist und Inhaber von Diplomatenpässen. Auch Reisende, deren Abdrücke innerhalb der letzten fünf Jahre bereits einmal im Rahmen einer Visumbeantragung erfasst wurden, sind ausgenommen, sofern dies mit demselben biometrischen Reisepass geschehen ist, mit dem auch aktuell in das Land eingereist werden soll.

Hinweis:
Von Antragstellern, deren Reisepässe nach dem 1. Januar 2014 ausgestellt wurden, wird teilweise für den Visumantrag die Vorlage des vorherigen, abgelaufenen Reisepasses zusammen mit dem aktuellen Reisepass verlangt. Sollte der vorherige Pass eingezogen worden sein, ist eine unterschriebene Erklärung über den Zeitpunkt und den Ort des Verbleibs vorzulegen. Weiterhin ist in die Erklärung aufzunehmen, welche Länder in den letzten drei Jahren, also ab dem 1. Januar 2014, besucht wurden sowie die Dauer des jeweiligen Aufenthaltes.
Wenn sich im Reisepass mehrere Einreisestempel von der Türkei befinden, kann es vorkommen, dass bei der Beantragung des Visums im Konsulat persönlich vorgesprochen werden muss.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis einer Unterkunft
- Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten

Einreise auf dem Seeweg:
Deutsche, die mit einer Reisegruppe (mind. 2 Zugehörige) über Kreuzfahrthäfen in Shanghai einreisen, benötigen für einen Aufenthalt bis zu 15 Tagen kein Visum für bestimmte Gebiete Chinas. Die Reisegruppe muss von einer Reisegesellschaft, die in China registriert ist, organisiert sein.

Reisen nach Hongkong, Macau und Taiwan:
Für die Einreise nach Hongkong, Macau und Taiwan brauchen deutsche Staatsangehörige kein Visum. Dabei ist zu beachten, das diese nach chinesischem Gesetz als "Ausland" gelten und das eine Einreise aus China visumtechnisch eine Ausreise darstellt. Eine Wiedereinreise ist daher nur möglich, wenn zuvor ein chinesisches Visum für zwei- bzw. mehrfach Einreise ausgestellt wurde. Hierauf ist bei entsprechender Reiseplanung schon bei der Beantragung eines Visums für die VR China zu achten.

Reisen nach Tibet:
Grundsätzlich wird für Reisen in die Autonome Region Tibet eine Spezialgenehmigung ("Tibet Travel Permit") vom tibetischen Fremdenverkehrsamt benötigt. Diese kann ausschließlich für Reisegruppe (Mindestanzahl: 5 Personen) über ein vom tibetischen Fremdenverkehrsamt akkreditiertes Reisebüro gestellt werden. Das Reisebüro muss für die gesamte Reise den Transport und den Reiseführer stellen.

Reisen nach Hainan:
Deutsche Staatsangehörige, die ausschließlich die Insel Hainan besuchen möchten, können dort für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen visumfrei einreisen. Voraussetzung ist allerdings, dass Reisende spätestens 48 Stunden vor Ankunft die Einreiseformalitäten über ein akkreditiertes Reisebüro in Hainan einleiten. Achtung: Ist eine Weiterreise in eine andere chinesische Provinz gewünscht, muss zuvor ein Visum beantragt werden.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner
visum24®

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.

Es gelten untenstehende Ausnahmen. Achtung: Diese gelten nur für Flugreisende. Passagiere von Kreuzfahrtschiffen benötigen in der Regel ein Visum und sollten sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei der zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Bestimmungen informieren.

24 Stunden-Transit:
Für einen einmaligen Transitaufenthalt am Flughafen, der eine Dauer von 24 Stunden nicht überschreitet, wird kein Visum benötigt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
- Einreise über Flughäfen, die die 24 Stunden-Regelung praktizieren (Ausnahmen siehe unten)
- Die Ein- und Weiterreise erfolgt am selben Ort
- der Reisepass des Reisenden ist noch mindestens 3 Monate gültig
- Reisende haben ein Weiterreiseticket für ein Drittland, das nicht das Land des Reiseantritts ist (Hong Kong, Macau und Taiwan gelten als Drittländer), und ggf. das benötigte Visum für jenes Drittland

72 Stunden-Transit:
Unter folgenden Voraussetzungen benötigen Reisende für bis zu 72 Stunden Aufenthalt kein Visum:
- Einreise über die Flughäfen Changsha, Dalian, Guilin, Harbin, Qingdao, Shenyang, Wuhan oder Xiamen
- Die Ein- und Weiterreise erfolgt am selben Ort
- der Reisepass des Reisenden ist noch mindestens 3 Monate gültig
- Reisende haben ein Weiterreiseticket für ein Drittland, das nicht das Land des Reiseantritts ist (Hong Kong, Macau und Taiwan gelten als Drittländer), und ggf. das benötigte Visum für jenes Drittland
- Reisende halten sich ausnahmslos am Ort der Einreise auf

144 Stunden-Transit:
Unter folgenden Voraussetzungen benötigen Reisende für bis zu 144 Stunden Aufenthalt kein Visum:
- Einreise über die Flughäfen Shanghai Pudong International Airport, Shanghai Hongqiao International Airport, Nanjing Lukou International Airport, Hangzhou Xiaoshan International Airport; die Häfen Shanghai Port International Cruise Terminal, Shanghai Wusongkou International Cruise Terminal oder Ningbo sowie über die Bahnstation Shanghai und Aufenthalt ausschließlich in den Verwaltungsgebieten der Stadt Shanghai und der Provinzen Jiangsu und Zhejiang (Yangtze-Delta-Region)
- Einreise über die Flughäfen Beijing Capital International Airport, Tianjin Binhai International Airport, Shijiazhuang Zhengding International Airport; die Häfen Tianjin International Cruise Home Port und Qinhuangdao Port sowie den Pekinger Westbahnhof und Aufenthalt ausschließlich im Verwaltungsgebiet des Großraums Peking-Tianjin-Hebei
- Einreise über die Flughäfen Guangzhou Baiyun International Airport, Shenzhen Bao’an International Airport oder Jieyang Chaoshan International Airport und Aufenthalt ausschließlich in der Provinz Guangdong
- Einreise in Chengdu, Provinz Sichuan, oder Kunming, Provinz Yunnan, und Aufenthalt ausschließlich in der Südwest-Region
- Einreise über die Flughäfen Dalian Zhoushuizi International Airport oder Shenyang Taoxian International Airport und Aufenthalt ausschließlich in der Provinz Liaoning
- Einreise über die Flughäfen Chongqing oder Xi’an und Aufenthalt ausschließlich am Ort der Einreise
- Die Ein- und Weiterreise erfolgt am selben Ort
- der Reisepass des Reisenden ist noch mindestens 3 Monate gültig
- Reisende haben ein Weiterreiseticket für ein Drittland, das nicht das Land des Reiseantritts ist (Hong Kong, Macau und Taiwan gelten als Drittländer), und ggf. das benötigte Visum für jenes Drittland

Reisende, die die Bedingungen für einen der oben genannten visumfreien Transitaufenthalte erfüllen, erhalten einen Stempel oder Sticker mit dem Datum der Einreise und der Abreise.

Der visumfreie Aufenthalt beginnt in der Regel am nächsten Tag um 0 Uhr. Bei folgenden Flughäfen beginnt der Aufenthalt jedoch direkt am Einreisetag: Guilin Liangjiang International Airport, Harbin Tapping International Airport, Kunming Changshui International Airport.

An diesem Flughafen gibt es spezielle Bedingung des visumfreien Transitaufenthalts: Urumqi Diwopu International Airport, hier muss innerhalb von 2 Stunden wieder ausgereist werden.

Auch beim visumfreien Transitaufenthalt müssen sich Reisende innerhalb von 24 Stunden nach Einreise bei der für den Wohnort zuständigen Public Security Bureau (Entry-Exit-Administration) registrieren. Bei Unterkunft in einem Hotel übernimmt dieses in der Regel die Anmeldung.

Achtung: Die Entscheidung über den visumfreien Transitaufenthalt wird bei der Einreise getroffen. Selbst wenn alle oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind, kann es zu einer Zurückweisung an der Grenze kommen.

Es gelten zudem folgende Sonderregelungen:
- Reisende, die aus den USA, Alaska oder Hawaii einreisen, benötigen ein Visum.
- An den Flughäfen Fuzhou Changle International Airport, Huangshan Tunxi International Airport, Mudanjiang Hailang Airport und Yanji Chaoyangchuan Airport wird immer ein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Vogelgrippe, bei besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Poliomyelitis:
Alle Personen, die seit mehr als 4 Wochen in China sind und eine internationale Reise antreten, sollten nach WHO-Empfehlungen (oraler Impfstoff bOPV oder intramuskulärer Impfstoff IPV) gegen Polio geimpft sein. Die Impfung sollte vier Wochen bis zwölf Monate vor der Abreise stattgefunden haben. Bei dringenden Reisen sollte die Impfung mindestens zum Zeitpunkt der Abreise durchgeführt worden sein. Allen Reisenden wird daher empfohlen, sich vollständig gegen Polio zu impfen.

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber
- HFMK
- Poliomyelitis

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 20.10.2021 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Tibet
Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.