Wide adobestock 92747847 kovgabor79 online 800x600

Transatlantik

Kreuzfahrt mit der MS Hamburg von Ushuaia bis Lissabon

  • 36-tägig inkl. Flug
  • Premium-Schiff inkl. Vollpension
  • Inkl. 150 € Bordguthaben pro Person
Reise-Code: K8T132
Termine: Jan 2022
p. P. ab 5.699 € 35 Nächte, Vollpension, 2er Innenkabine untere Decks, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Transatlantik

Kreuzfahrt mit der MS Hamburg von Ushuaia bis Lissabon

Kreuzfahrt
  • 36-tägig inkl. Flug
  • Premium-Schiff inkl. Vollpension
  • Inkl. 150 € Bordguthaben pro Person
Termine: Jan 2022
Reise-Code: K8T132
35 Nächte, Vollpension, 2er Innenkabine untere Decks, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 5.699 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Von der eisigen Antarktis bis nach Lissabon

Begeben Sie sich auf ein einzigartiges Abenteuer an Bord der MS Hamburg und erleben Sie die Stille der Antarktis, bevor das Schiff Kurs auf die Stadt des Samba nimmt: Rio de Janeiro. Ziel der Reise ist die portugiesische Hauptstadt Lissabon.

Ihre Reise-Highlights

  • Vielfältiges Tierleben und schillernde Eisberge in der Antarktis

  • Zuckerhut in Rio de Janeiro

  • Blumeninsel Madeira

  • Atlantiküberquerung

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Sa. 15.01.22 ab Frankfurt am Main 35 Nächte Vollpension
ab 5.699 €
weiter
Die Flugzeiten stehen nicht fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Flug nach Ushuaia (Argentinien)

Flug nach Ushuaia (Argentinien).

2. Tag - Ushuaia (Argentinien)

Abfahrt: 23.00 Uhr

Ankunft in Ushuaia (Argentinien), Empfang am Flughafen, Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die MS Hamburg.

3. Tag - Beagle-Kanal Passage - Drake Passage

4. Tag - Kreuzen in Antarktischen Gewässern

5. - 8. Tag - Antarktis*/**

9. Tag - Kreuzen in Antarktischen Gewässern

10. Tag - Drake Passage

11. Tag - Stanley (Falkland Inseln/Argentinien)*

Ankunft: 8.00 Uhr Abfahrt: 18.00 Uhr

12. - 13. Tag - Erholung auf See

14. Tag - Mar del Plata (Argentinien)

Ankunft: 13.00 Uhr Abfahrt: 19.00 Uhr

15. Tag - Montevideo (Uruguay)

Ankunft: 9.00 Uhr Abfahrt: 18.30 Uhr

16. - 18. Tag - Erholung auf See

19. Tag - Rio de Janeiro (Brasilien)

Ankunft: 8.00 Uhr

20. Tag - Rio de Janeiro (Brasilien) - Erholung auf See

Abfahrt: 2.00 Uhr

21. - 22. Tag - Erholung auf See

23. Tag - Recife (Brasilien)

Ankunft: 14.00 Uhr Abfahrt: 20.00 Uhr

24. - 27. Tag - Transatlantiküberquerung

28. Tag - Sao Felipe (Fogo/Kapverden)*

Ankunft: 13.30 Uhr Abfahrt: 18.30 Uhr

29. Tag - Porto Novo (Sao Antao/Kapverden) - Mindelo (Sao Vicente/Kapverden)*

Ankunft in Porto Novo um 7.00 Uhr und Abfahrt um 13.00 Uhr. Ankunft in Mindelo um 14.30 Uhr und Abfahrt um 19.00 Uhr.

30. - 31. Tag - Erholung auf See

32. Tag - St. Cruz de Tenerife (Teneriffa/Kanaren)

Ankunft: 14.00 Uhr Abfahrt: 23.00 Uhr

33. Tag - St. Cruz de la Palma (La Palma/Kanaren)

Ankunft: 8.00 Uhr Abfahrt: 13.30 Uhr

34. Tag - Funchal (Madeira/Portugal)

Ankunft: 9.00 Uhr Abfahrt: 14.00 Uhr

35. Tag - Erholung auf See

36. Tag - Lissabon (Portugal)

Ankunft: 8.00 Uhr

Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Reiseverlaufhinweis

Routenänderungen vorbehalten.

Schiff liegt auf Reede, Ausbooten wetterabhängig.

* In der Antarktis gibt es zahlreiche Anlandestellen, die mit den bordeigenen Zodiacs erreicht werden können. Dazu gehören z.B. Half Moon Island, Deception Island, Cuverville Island, Neko Harbour, Paradise Bay, Neumeyer Kanal, Port Lockroy und Petermann Island. Welche Landestellen besucht werden, wird nach Wetter- und Eisverhältnissen entschieden. Es ist auch der Besuch einer wissenschaftlichen Forschungsstation geplant.

Ihre Unterbringung

Ihr Premium-Schiff: MS Hamburg

Mit maximal 400 Gästen ist die MS Hamburg, das neue Schiff der TV Serie "Verrückt nach Meer", überschaubar und familiär. Eine erfrischend-herzliche Brise prägt das Bordleben. Für Weltentdecker und Genießer, dieses Motto lebt die MS Hamburg mit jeder Route aufs Neue. Die 134 Außenkabinen, 63 Innenkabinen und 8 Suiten an Bord sind alle großzügig geschnitten und geschmackvoll eingerichtet. Freundliche Farben, viel Echtholz, liebevolle Details und unzählige Grünpflanzen bestimmen das Bild an Bord. Der kristallblaue Swimmingpool auf dem Sonnendeck und der moderne Fitnessraum bieten jederzeit ausreichend Platz für Bewegung. Professionelle Entertainer, leidenschaftliche Musiker und begeisternde Sänger bieten allabendlich ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

An der Reling von fernen Zielen träumen, bei einem ausgiebigen Plausch in der Weinstube entspannen, in der bordeigenen Boutique bummeln gehen - mit der MS Hamburg haben Sie Ihr kleines Urlaubsparadies immer dabei. Alle Mahlzeiten werden im eleganten Bordrestaurant mit großen Panoramafenstern zu einer gemeinsamen Tischzeit eingenommen (mit festem Tischplatz für die gesamte Reisezeit). Das Buffet im Palmgarten ist dazu die abwechslungsreiche Alternative.

Seit Sommer 2020 erstrahlt die MS Hamburg in neuem Glanz. In 38 Außenkabinen und 4 Suiten wurden neue große Infinity-Fenster installiert, die elektrisch absenkbar sind. Freuen Sie sich auf faszinierende Ausblicke und eine frische Meeresbrise an der Reling in Ihrer Kabine. Die Weinstube wurde mit einem neuen, offenen und hellen Raumkonzept komplett überarbeitet. Die Fläche wurde dabei mehr als verdoppelt und bietet somit viel mehr Gästen einen Ort der Begegnung. Auch der Palmgarten lädt mit neuem farblichen Ambiente und gemütlicher neuer Polsterung zum genüsslichen Schlemmen ein. Als weiteres Highlight lockt die neue Bar im Pool-Bereich des offenen Decks.

Unterbringungshinweis

WICHTIG:

Alle Kreuzfahrten ab dem 29.09.2021 sind ausschließlich für vollständig gegen Covid-19 geimpfte Gäste buchbar!! Zusätzlich muss ein negativer Antigen-Schnelltest (nicht älter als 48 Std.) vorgelegt werden.

Schiffs- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Die Bordsprache ist Deutsch. Die Bordwährung ist der Euro. An Bord gibt es keine Möglichkeit Geld zu tauschen. Im Restaurant und an den Bars zahlen Sie mit Ihrem Bordausweis. Am Ende der Kreuzfahrt erhalten Sie von der Rezeption eine Gesamtrechnung, die Sie in bar, per EC-Karte oder per Kreditkarte (VISA, MASTER) begleichen können. Mit dieser Rechnung werden auch die Landausflüge, Getränke und andere Bordausgaben bezahlt.

Es herrscht legere und persönliche Atmosphäre. Wir empfehlen tagsüber bequeme, sportliche Kleidung zu tragen. Gesellschaftsräume und Restaurants sollten nicht mit Badekleidung betreten werden. In der Regel gibt es zwei festliche Abendveranstaltungen, bei denen festliche Kleidung getragen werden sollte.

Innenkabine untere Decks

Die Innenkabinen untere Decks (ca. 12 m², min./max. 2 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, zwei Einzelbetten, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV und Frisier-Schreibtisch-Kombination ausgestattet. Die Betten sind nicht zusammenstellbar. Die Kabinen liegen auf Deck 2.

Innenkabine mittlere Decks

Die Innenkabinen mittlere Decks (ca. 12 m², min./max. 2 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, zwei Einzelbetten, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV und Frisier-Schreibtisch-Kombination ausgestattet. Die Betten sind nicht zusammenstellbar. Die Kabinen liegen auf Deck 2 oder 3.

Außenkabine untere Decks

Die Außenkabinen untere Decks (ca. 14 m², min./max. 2 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, zwei Einzelbetten, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV, Frisier-Schreibtisch-Kombination und Fenster oder Bullauge ausgestattet.

Die Kabinen liegen auf Deck 1 und 2 (mit Bullauge) oder auf Deck 4. Auf Deck 4 ist mit eingeschränkter Sicht zu rechnen.

Außenkabine mittlere Decks

Die Außenkabinen mittlere Decks (ca. 14 m², min./max. 2 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, zwei Einzelbetten, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV, Frisier-Schreibtisch-Kombination und Fenster oder Bullauge ausgestattet. Die Kabinen liegen auf Deck 2 und 3.

Außenkabine obere Decks mit Infinity Fenster

Die Außenkabinen obere Decks mit Infinity Fenster (ca. 14 m², min./max. 2 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, zwei Einzelbetten, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV, Frisier-Schreibtisch-Kombination und bodentiefen Fenstern (Infinity Fenster) ausgestattet.

Innenkabine zur Alleinbelegung

Die Innenkabinen zur Alleinbelegung (ca. 12 m², min./max. 1 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, einem Einzelbett, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV und Frisier-Schreibtisch-Kombination ausgestattet.

Außenkabine zur Alleinbelegung

Die Außenkabinen zur Alleinbelegung (ca. 14 m², min./max. 1 Vollzahler) sind mit Duschbad/WC, Föhn, ein Einzelbett, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, TV, Frisier-Schreibtisch-Kombination und Fenster oder Bullauge ausgestattet.

In dieser Kategorie ist mit eingeschränkter Sicht zu rechnen.

Verpflegung

Ihre Vollpension an Bord

Die Vollpension an Bord besteht aus reichhaltigem Frühstücksbuffet, Mittagessen (alternativ Lunchbuffet), Nachmittagstee oder Kaffee mit Gebäck, Abendessen (alternativ Abendbuffet) und täglichem Mitternachtsimbiss sowie einer Würstchenstation für den Hunger zwischendurch.

Kostenlose Tee- und Kaffeestation im Palmgarten. Begrüßungs- und Abschiedscocktail an Bord. Sekt und Säfte zum Frühstück.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft (evtl. mit Zwischenstopp) von Frankfurt nach Ushuaia und zurück von Lissabon nach Frankfurt oder München in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Kreuzfahrt gemäß Reiseverlauf

  • 34 Übernachtungen an Bord des Premium-Schiffs MS Hamburg

  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie

  • Vollpension an Bord wie beschrieben

  • Zodiac-Anlandungen/-Rundfahrten und wissenschaftliche Begleitung inklusive

  • 150 € Bordguthaben pro Person

  • Deutschsprachiger Gästeservice

  • Ein- und Ausschiffungsgebühren in allen Häfen

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Wunschleistungen

  • Festpreis Einzelkabine pro Person
    Innenkabine 7.999 €
    Außenkabine 11.399 €

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Teilnahmevoraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme an unseren Reisen seitens der Reedereien, Fluggesellschaften und/oder Partner vor Ort evtl. bestimmte Voraussetzungen wie zum Beispiel Covid-Impfung, PCR-Test etc. erfüllt sein müssen. Die Vorgaben können Sie unter  www.berge-meer.de/bedingungen einsehen. Wir empfehlen Ihnen, sich vorab und auch nach einer Buchung fortlaufend auf dieser Seite über die aktuellen Bestimmungen zu informieren.

Bitte beachten Sie, dass nicht genutztes Bordguthaben nicht ausgezahlt werden kann.

Bordsprache ist Deutsch.

Für diese Reise wird eine Gelbfieberimpfung dringend empfohlen. Sie ist aber nicht zwingend erforderlich.

Ein gültiger Auslandskrankenversicherungsschutz mit Rücktransport und Bergung ist zwingend erforderlich.

Die Kabinenzuteilung obliegt der Reederei.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Kapverdische Inseln

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

- Bei Reisen zwischen einigen Inseln muss ein Online-Formular ausgefüllt werden: https://survey123.arcgis.com/share/af3188749dbe4bfe898deca41009a72c (https://survey123.arcgis.com/share/af3188749dbe4bfe898deca41009a72c).
- Zudem muss bei Reisen zwischen einigen Inseln ein negativer PCR- oder Antigen-Schnelltest, nicht älter als 72 bzw. 48 Stunden, vorgewiesen werden.
- Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
- Vor Ort können Tests in den lokalen Gesundheitszentren vorgenommen werden.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Dabei muss es sich um einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Test handeln. 
- Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.ease.gov.cv/. Zusätzlich muss das folgende Gesundheitsformular ausgefüllt werden: https://igrp.gov.cv/IGRP/app/webapps?r=controle_sanitario/FichaVigilanciaControleSanitario/index&dad=controle_sanitario&p_fwl_toolsbar_2=en_lang&target=_blank&isPublic=1 (https://igrp.gov.cv/IGRP/app/webapps?r=controle_sanitario/FichaVigilanciaControleSanitario/index&dad=controle_sanitario&p_fwl_toolsbar_2=en_lang&target=_blank&isPublic=1). Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Dies gilt auch bei Reisen innerhalb des Landes. Bezüglich der Anerkennung von Impfstoffen und -nachweisen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen und auch zum Check-in in touristischen Unterkünften wird ein negativer Testnachweis nach oben stehenden Anforderungen benötigt. Alternativ kann ein von Kap Verde anerkannter Impf- oder Genesungsnachweis erbracht werden.

- Notstand: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars: geöffnet
- Clubs: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet
- Strände: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja * in geschlossenen öffentlichen Räumen
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 30 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 30 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Besonderheit:
Reisende müssen sich bis zu fünf Tage vor Reiseantritt bei der nationalen Polizei unter www.ease.gov.cv online registrieren und dort ihre Passdaten, den genauen Reisezeitraum, die Flugnummer und den Ort der Unterkunft angeben. Außerdem muss eine Flughafensicherheitsgebühr im Rahmen der Online-Registrierung beglichen werden. In Ausnahmefällen kann diese auch vor Ort am Flughafen gezahlt werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Ausreichend gültiges Reisedokument
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis einer Unterkunft

Einreise auf dem Seeweg:
Es ist zu beachten, dass die Anreise mit Privatschiffen nur über die Häfen von Sal, Praia und Mindelo möglich ist. Verstöße werden mit Geldstrafen geahndet.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:45 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Portugal

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://imigrante.sef.pt/en/covid-19/faqs/#1621260487902-d902626b-0431.

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt. Jedoch kann bei Flug- und Schiffsreisen ein Digitales COVID-Zertifikat oder ein entsprechender Nachweis verlangt werden.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Die Quarantäne gilt bei Voraufenthalten in Südafrika, Indien oder Nepal innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise.
- Die Quarantäne kann häuslich oder in einer staatlich zugewiesenen Unterkunft erfolgen.
- Quarantänepflichtige Reisende müssen zusätzlich das folgende Formular ausfüllen: https://travel.sef.pt/Forms/Default.aspx (https://travel.sef.pt/Forms/Default.aspx).
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Alle Reisenden benötigen einen negativen Nukleinsäureamplifikationstest, zum Beispiel nach PCR-Methode, oder einen negativen Antigentest zur Einreise nach Portugal.
- Der PCR-Test darf bei Abreise nicht älter als 72 Stunden und der Antigentest nicht älter als 48 Stunden sein.
- Das Digitale COVID-Zertifikat der EU wird anerkannt.
- Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 12 Jahren. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://portugalcleanandsafe.pt/en/passenger-locator-card. Dies gilt für alle Flugreisenden. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.

Madeira
- Reisende nach Madeira müssen eine Gesundheitserklärung abgeben. Das entsprechende Online-Formular muss innerhalb von 12 bis 48 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden: https://madeirasafe.com/#/login (https://madeirasafe.com/#/login).
- Reisende müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, oder einen negativen Antigen-Test, nicht älter als 48 Stunden, vorweisen.
- Können sie dies nicht, müssen sie sich vor Ort testen lassen und das Ergebnis in Selbstisolation abwarten. Dies gilt jedoch nur für Reisende mit einem Direktflug nach Madeira, bei einem Zwischenstopp auf dem Festland, muss ein negativer Test vorab vorgewiesen werden.
- Reisende, die nach einem Voraufenthalt auf dem Festland nach Madeira reisen möchten, können bereits auf dem Festland kostenfrei auf COVID-19 getestet werden. Hierzu muss unter anderem das Flugticket zur Weiterreise vorgelegt werden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die zuständigen Behörden.
- Für Reisen von Madeira nach Porto Santo wird ebenfalls ein maximal 48 Stunden alter, negativer Antigen-Schnelltest benötigt sowie die Einreiseanmeldung benötigt.
- Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
- Testnachweise sollten in englischer Sprache und ausgedruckter Form mitgeführt werden. Sie sollten zudem vorab über die App https://madeirasafe.com (https://madeirasafe.com/#/) eingereicht werden.
- Das Digitale COVID-Zertifikat der EU wird als Nachweis anerkannt.

Azoren
- Reisende auf die Azoren müssen eine Gesundheitserklärung abgeben. Das Formular muss online 72 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden: https://mysafeazores.com/. (https://mysafeazores.com/.) Das Formular muss auch bei Reisen zwischen den Inseln ausgefüllt werden.
- Für Einreisen auf die Azoren müssen Reisende einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, oder einen negativen Antigen-Test, nicht älter als 48 Stunden, vorweisen können.
- Reisende, die vom Festland oder aus Madeira einreisen, können sich auch bei der Ankunft testen lassen und das Ergebnis in Selbstisolation abwarten. Diese Möglichkeit besteht aber nicht bei internationalen Einreisen.
- Reisende, die nach einem Voraufenthalt auf dem Festland auf die Azoren reisen möchten, können bereits auf dem Festland kostenfrei auf COVID-19 getestet werden. Hierzu muss unter anderem das Flugticket zur Weiterreise vorgelegt werden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die zuständigen Behörden.
- In Abhängigkeit der Risikoeinstufung auf den einzelnen Inseln, kann es auch bei Reisen zwischen den Inseln zu Testerfordernissen kommen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.visitazores.com/en/restrictions (https://www.visitazores.com/en/restrictions).
- Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 12 Jahren.
- Das Digitale COVID-Zertifikat der EU wird als Nachweis anerkannt.
- Kreuzfahrten sind wieder möglich, der Landgang wird jedoch nur im Rahmen organisierter Gruppenausflüge gestattet.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

Festland
- Geimpfte und Genesene können sich von der Testpflicht befreien.
- Sie müssen dazu einen Impf- oder Genesungsnachweis nach den folgenden Voraussetzungen vorlegen: https://www.visitportugal.com/en/content/covid-19-measures-implemented-portugal (https://www.visitportugal.com/en/content/covid-19-measures-implemented-portugal)
- Achtung: Seit dem 01.12.2021 bis voraussichtlich zum 09.01.2022 ist die Befreiung von der Testpflicht nicht mehr möglich.

Madeira
- Geimpfte und Genesene können sich von der Testpflicht befreien.
- Entsprechende ärztliche Nachweise müssen in englischer Sprache, ausgedruckt und zudem über die App madeirasafe.com eingereicht werden.
- Welche Impf- und Genesungsnachweise anerkannt werden, finden Sie unter folgendem Link: http://www.visitmadeira.pt/de-de/nutzliche-info/corona-virus-(covid-19)/informationen-covid-19. (http://www.visitmadeira.pt/de-de/nutzliche-info/corona-virus-(covid-19)/informationen-covid-19.)

Azoren
- Inhaber des Digitalen COVID-Zertifikats der EU können sich von der Einreiseformular-Pflicht befreien.
- Seit dem 03.12.2021 können sich Geimpfte und Genesene vorerst nicht mehr von der Testpflicht befreien.
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft über die erforderlichen Maßnahmen. Auch Transitreisende unterliegen der Testpflicht.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Digitales COVID-Zertifikat der EU oder ein negativer Testnachweis benötigt. Teilweise wird ein Impf- oder Genesungsnachweis auch nur in Kombination mit einem negativen Test anerkannt. Eine Übersicht zu den aktuellen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://covid19estamoson.gov.pt/lista-de-concelhos-nivel-de-risco/ (https://covid19estamoson.gov.pt/lista-de-concelhos-nivel-de-risco/).

- Notstand: ja
- Lokale Ausgangssperre: ja - nächtlich
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
- Strände: geöffnet mit Beschränkungen * die Besucherauslastung und geltenden Regeln an bestimmten Stränden können unter folgendem Link überprüft werden: https://infopraia.apambiente.pt/rules/ (https://infopraia.apambiente.pt/rules/)
- Gotteshäuser: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja * in öffentlichen Verkehrsmitteln, Veranstaltungsräumen und großflächigen Geschäften

- ab dem 01.12.2021 in allen öffentlichen Innenräumen
- teilweise auch im Freien

- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: teilweise
- App: https://apps.apple.com/de/app/id1519479652 (https://apps.apple.com/de/app/id1519479652)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Kinderreisepass
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument darf maximal 12 Monate abgelaufen sein. Es wird jedoch empfohlen, mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (B), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Hinweis:
Menschen unter 25 Jahren sind durch die Meningokokken-Krankheit (B) gefährdet. Eine Impfung wird empfohlen.

Besonderheit:
Auf Madeira bestehen für Kinder aktuell folgende spezielle Gefahren:
-Dengue-Fieber



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Spanien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Regionen dürfen einreisen: EU, Schengenraum. Zudem wird die Einreise aus folgenden Drittstaaten wieder erlaubt https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm). Die Einreisevoraussetzung ist geknüpft an das Abreiseland und nicht die Staatsangehörigkeit der Reisenden.

Die Maßnahmen von Gebiet zu Gebiet variieren jedoch aktuell sehr stark und vor Beginn einer geplanten Reise ist es daher zwingend erforderlich, den aktuellen Stand bei der zuständigen Auslandsvertretung abzufragen.

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Eine Übersicht über die aktuellen lokalen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm).

Inlandsreisen auf die Balearen
- Reisen aus anderen autonomen Gemeinschaften oder von den Kanaren auf die Balearen sind uneingeschränkt möglich.
- Abweichend dazu können die jeweiligen Transportunternehmen dennoch eigene Anforderungen an Reisende stellen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich rechtzeitig vorab.

Inlandsreisen auf die Kanaren
- Bei Reisen aus anderen autonomen Gemeinschaften oder von den Balearen auf die Kanaren kommt es zur Testpflicht.
- Reisende ab einem Alter von 12 Jahren und 3 Monaten müssen ein negatives Testergebnis auf Spanisch, elektronisch oder als Ausdruck, vorweisen.
- Es muss sich um einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Test handeln.
- Abweichend dazu können die jeweiligen Transportunternehmen eigene Anforderungen an Reisende stellen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich rechtzeitig vorab.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Die Testpflicht betrifft Reisende aus Risikogebieten und Hochrisikogebieten. Die Einstufung dieser Gebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm).
- Betroffene Reisende müssen ein negatives Testergebnis nach NAAT-Verfahren (zum Beispiel PCR, TMA, LAMP und Weitere) vorweisen, das nicht älter als 72 Stunden sein darf.
- Es werden auch in der EU anerkannte, maximal 48 Stunden alte Antigen-Tests akzeptiert.
- Das Ergebnis muss im Original, als Ausdruck oder elektronisch und auf Spanisch, Deutsch, Französisch oder Englisch, vorgewiesen werden. Es muss den Namen, das Testdatum, den Sitz des Labors, die Testmethode und das letztendliche, negative Testergebnis enthalten.
- Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht befreit. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt.
- Reisende auf dem Luftweg müssen das folgende Formular ausfüllen: https://www.spth.gob.es/ (https://www.spth.gob.es/.).
- Reisende auf dem Seeweg müssen das folgende Formular ausfüllen: https://spthm.puertos.es (https://spthm.puertos.es).
- Alternativ kann die App https://www.spth.gob.es (https://www.spth.gob.es) zur Registrierung genutzt werden.
- Das Formular muss innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise ausgefüllt werden
- Es wird ein QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Flugreisende müssen beachten, dass der benötigte QR-Code nur generiert wird, wenn sie ihre Sitzplatznummer im Formular angeben. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Kanarische Inseln
Es gelten die gleichen Testvorschriften wie bei der Einreise auf das Festland.

Balearische Inseln
Es gelten die gleichen Testvorschriften wie bei der Einreise auf das Festland.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

Reisen aus Risikogebieten/Hochrisikogebieten auf das Festland
- Reisende ab 12 Jahren, die aus einem Risikogebiet einreisen, können sich von der Testpflicht befreien, wenn sie vollständig geimpft sind.
- Die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein.
- Welche Impfnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm).
- Es können sich auch Genesene aus Risikogebieten, jedoch nicht aus Großbritannien, von der Testpflicht befreien, wenn sie nachweisen können, dass ihre Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht mehr als 180 Tage zurückliegt.
- Welche Genesungsnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm).
- Die entsprechenden Nachweise müssen elektronisch oder ausgedruckt auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch vorgelegt werden.
- Geimpfte oder Genesene aus Hochrisikogebieten können die genannten Erleichterungen nicht geltend machen.

Reisen aus Drittstaaten auf das Festland
- Geimpfte Reisende aus Drittstaaten dürfen wieder nach Spanien einreisen und können sich von der Testpflicht befreien, wenn sie einen anerkannten Impfnachweis erbringen.
- Die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein.
- Welche Impfnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm).

Reisen auf die Kanaren
- Reisende aus Risikogebieten, die eine Impfung erhalten haben oder genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien.
- Dies gilt auch für Reisende, die aus anderen spanischen Regionen auf die Kanaren reisen.
- Geimpfte und Genesene müssen einen offiziellen Nachweis vorlegen, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt: https://www.hellocanaryislands.com/travelling-to-the-canary-islands/ (https://www.hellocanaryislands.com/travelling-to-the-canary-islands/).
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich.

- Transitreisende auf dem Landweg unterliegen der Testpflicht, wenn sie aus Risikogebieten reisen.
- Beim Transit auf dem Luft- oder Seeweg können Erleichterungen für Reisende gelten, die den Transitbereich nicht verlassen, diese sollten sich jedoch bei ihrer jeweiligen Flug- oder Schifffahrtsgesellschaft über die Anforderungen erkundigen. 
- Transitreisende müssen das Einreiseformular ausfüllen.
Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Teilweise wird zum Besuch öffentlicher Einrichtungen ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis benötigt. Eine Übersicht zu den aktuellen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/ciudadania/otrosIdiomas.htm (https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/ciudadania/otrosIdiomas.htm).

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geöffnet mit Beschränkungen * teilweise nur mit Impf,- Genesungs- oder Testnachweis
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
- Strände: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja * in geschlossenen öffentlichen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln

- im Freien nur dann, wenn der Mindestabstand nicht gehalten werden kann

- Mindestabstand: 1.50 Meter
- Versammlungsverbot: teilweise * regional unterschiedlich
- App: https://radarcovid.gob.es (https://radarcovid.gob.es)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss bei Einreise gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss bei Einreise gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss bei Einreise gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss bei Einreise gültig sein.

Vorläufiger Personalausweis
Das Reisedokument muss bei Einreise gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung

Minderjährige mit spanischer Staatsangehörigkeit, die nicht in Begleitung eines Sorgeberechtigen reisen, benötigen für die Ausreise eine Ausreisegenehmigung. Dies gilt auch für Minderjährige mit deutsch-spanischer Doppelstaatsbürgerschaft.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Argentinien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Es dürfen derzeit nur vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen einreisen.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:

- Einige Landgrenzübergänge
Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bei Reisen in einigen Provinzen muss vorab ein Tourismus-Zertifikat beantragt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.argentina.gob.ar/circular/turismo (https://www.argentina.gob.ar/circular/turismo).

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Dies gilt für Reisende, die aus Afrika einreisen oder die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem afrikanischen Land aufgehalten haben.
- Betroffene Reisende müssen sich ab dem Zeitpunkt ihrer PCR-Testung vor Einreise für 10 Tage isolieren.
- Zur Beendigung der Quarantäne müssen sie einen weiteren PCR-Test in Argentinien vornehmen lassen.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Es muss sich um einen PCR-Test handeln, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden ist.
- Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort.
- Dies gilt für Reisende, die aus Afrika einreisen oder die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem afrikanischen Land aufgehalten haben.
- Diese Reisenden werden bei der Ankunft einem Schnelltest unterzogen.
- Zudem müssen sie zur Beendigung ihrer Isolationsmaßnahmen einen weiteren PCR-Test vornehmen lassen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://ddjj.migraciones.gob.ar/app/home.php. Das Formular muss innerhalb von 48 Stunden vor Reisebeginn ausgefüllt werden. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. Es wird eine Reisekrankenversicherung benötigt. Bitte beachten Sie dabei, dass die Versicherung eventuell vorgeschriebene COVID-19-Kosten abdeckt. Es wird in jedem Fall ein vollumfassender Versicherungsschutz empfohlen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende müssen einen vollständigen Impfschutz nachweisen und die letzte erforderliche Impfdosis dazu mindestens 14 Tage vor Reisebeginn erhalten haben. Welche Impfstoffe anerkannt werden, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
- Reisende, die innerhalb von 90 Tagen vor Einreise an COVID-19 erkrankt waren und genesen sind, müssen keinen PCR-Test vorweisen. Sie benötigen jedoch einen Nachweis über die Erkrankung sowie ein mindestens 10 Tage altes ärztliches Attest, das die Genesung bescheinigt.
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Alle Transitreisenden müssen das Einreiseformular ausfüllen. Reisende im Flughafentransit unterliegen jedoch nicht der Testpflicht, solange die Transitdauer 24 Stunden nicht überschreitet. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Notstand: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Strände: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- App: https://www.argentina.gob.ar/aplicaciones/coronavirus (https://www.argentina.gob.ar/aplicaciones/coronavirus)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Dies gilt für Minderjährige unter 14 Jahren. Ist nur ein Elternteil sorgeberechtigt, so muss dies durch einen Nachweis belegt werden. Reist der Minderjährige mit anderen volljährigen Dritten, so muss ebenfalls eine Bescheinigung mit Name, Anschrift, Ausweis- und Passnummer der Begleitperson und/oder Empfangsperson am Reiseziel vorliegen. Die Einwilligungen und Nachweise müssen vom argentinischen Konsulat beglaubigt werden.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber

Hinweis:
Menschen unter 25 Jahren sind durch die Meningokokken-Krankheit (B) gefährdet . Eine Impfung wird empfohlen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:50 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Brasilien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:

- Seeweg
- Einige Landgrenzübergänge - Dies gilt nicht für die Grenze zu Paraguay
Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Dabei muss es sich um einen negativen PCR-Test handeln, der nicht älter als 72 Stunden oder um einen negativen Antigentest handeln, der nicht älter als 24 Stunden ist. 
- Der Test muss in Englisch, Spanisch oder Portugiesisch vorgelegt werden.
- Kinder unter 2 Jahren sind von der Testpflicht befreit.
- Auch Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht befreit, sofern Sie mit einer Begleitperson reisen, die ein gültiges negatives Testergebnis vorweisen kann. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://formulario.anvisa.gov.br/?lang=en. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.


Versicherungsschutz
Reisenden wird empfohlen, eine für den gesamten Aufenthalt gültige Reisekrankenversicherung nachzuweisen, die eine Mindestdeckungssumme von 30.000 BRL aufweist.
Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich.

- Der Transit auf dem Luftweg ist möglich.
- Der internationale Transitbereich des Flughafens darf nicht verlassen werden.
- Auch Transitreisende müssen ein negatives Testergebnis vorweisen und das Einreiseformular ausfüllen.
Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
- Kinos/Theater: teilweise geöffnet
- Strände: teilweise geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
- Mindestabstand: 1.50 Meter
- App: https://play.google.com/store/apps/details?id=br.gov.datasus.guardioes&hl=de_CH (https://play.google.com/store/apps/details?id=br.gov.datasus.guardioes&hl=de_CH) (Android) oder https://apps.apple.com/de/app/coronav%C3%ADrus-sus/id1408008382 (https://apps.apple.com/de/app/coronav%C3%ADrus-sus/id1408008382) (iOS)

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Brasilianische Minderjährige (auch Doppelstaatsbürger), die nicht von beiden Sorgeberechtigten begleitet werden, bedürfen einer entsprechenden Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils bzw. beider Eltern. Die Einverständniserklärung muss zur Beglaubigung entweder bei einer brasilianischen Auslandsvertretung oder bei einem brasilianischen Notariat abgegebenen werden, sofern sie nicht im brasilianischen Reisepass des Minderjährigen vermerkt ist.

Doppelstaatsbürger:
Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Reisehinweis:
Es kommt gehäuft zu Gewaltakten in den Armenvierteln ("Favelas") Rio de Janeiros. Von Besuchen dieser Viertel wird demnach abgeraten. Auch bei Aufenthalten in der gesamten Stadt Rio de Janeiro sowie in São Paulo, Recife und Fortaleza wird zu Vorsicht geraten. Von Reisen in die Grenzgebiete zu Venezuela wird derzeit abgeraten.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:
- Reisepass mit mindestens einer freien Seite

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:50 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Uruguay

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Die Einreise ist für vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen oder von COVID-19 genesene Personen möglich. Reisende sollten sich in jedem Fall rechtzeitig vor Reisebeginn bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung darüber informieren, ob es zu kurzfristigen Einschränkungen bei der Einreise kommt.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Dabei muss es sich um einen PCR-Test handeln, der bei Abreise maximal 72 Stunden alt sein darf. 
- Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort.
- 7 Tage nach dem ersten PCR-Test müssen sich die Reisenden vor Ort einem zweiten PCR-Test unterziehen.
- Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://tinyurl.com/4vkr57dp.
- Das Einreiseformular muss innerhalb von 48 Stunden vor der Reise ausgefüllt werden.
- Alternativ kann hierzu auch die App “Coronavirus UY” genutzt werden. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. Es wird eine Reisekrankenversicherung benötigt. Bitte beachten Sie dabei, dass die Versicherung eventuell vorgeschriebene COVID-19-Kosten abdeckt. Es wird in jedem Fall ein vollumfassender Versicherungsschutz empfohlen.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen müssen einen Impfachweis vorlegen. Die letzte Impfdosis muss mindestens 14 Tage und höchstens neun Monate zurückliegen. 
- Kinder unter 18 Jahren können ungeimpft einreisen. 
- Von COVID-19 genesene Personen, müssen einen Genesungsnachweis vorlegen. Dabei muss es sich um einen Positivtest handeln, der maximal 90 Tage alt sein darf, aber mindestens 20 Tage zurückliegen muss. 
- Bezüglich der Anerkennung von Impfstoffen und Impf-/Genesungsnachweisen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Auslandsvertretung.
Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Maskenpflicht: ja

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Besonderheit:
Bei der Einreise haben Erwachsene die Wahl, an einem automatisierten Einreise-Gate ohne Stempelung des Passes, oder mit persönlicher Kontrolle am Schalter unter Stempelung des Passes einzureisen.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:
- Ausreichend gültiges Reisedokument
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Eine Einfuhrerlaubnis von der uruguayischen Zollbehörde ist erforderlich. Bei der Ausreise muss das Fahrzeug wieder mitgeführt werden, sonst ist die Ausreise nicht möglich.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
- Dengue-Fieber


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:50 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.