Wide gettyimages nordmazedonien skopje stone bridge 478995048 rosshelen 15 08 2019 online 800x600

Balkan

Kleingruppen-Rundreise durch Albanien, Kosovo, Montenegro & Nordmazedonien

  • 8-tägig inkl. Flug
  • 4-Sterne-Hotels inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reise-Code: T7D001
Termine: Feb - Nov 2021
p. P. ab 1.399 € momentan keine Termine verfügbar

Balkan

Kleingruppen-Rundreise durch Albanien, Kosovo, Montenegro & Nordmazedonien

Kombinationsreise
Umbuchen zu attraktiven Bedingungen
  • 8-tägig inkl. Flug
  • 4-Sterne-Hotels inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Feb - Nov 2021
Reise-Code: T7D001
momentan keine Termine verfügbar
p. P. ab 1.399 €
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Kleingruppen-Rundreise über die Balkanhalbinsel

In einer kleinen Gruppe erkunden Sie die vielfältigen Facetten Montenegros, Nordmazedoniens und Albaniens. Als besonderen Geheimtipp lernen Sie auch Ohrid mit seinem gleichnamigen See kennen.

Ihre Reise-Highlights

  • Seilbahnfahrt auf den Hausberg Vodno in Skopje

  • Kulinarisches Erlebnis: Rohschinken in Njegusi

  • 3 Schifffahrten: In Ohrid entlang der Promenade, auf dem Skutarisee, in der Bucht von Kotor

  • 6 Stadtbesichtigungen

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Schade, für diese Reise sind im Moment keine Termine verfügbar.

Sie können die Reise auf Ihrem Merkzettel speichern und dort sehen, wenn wieder Termine im Angebot sind. Oder nutzen Sie die Suche, um unsere aktuellen Reisen zu entdecken.

Reisesuche Zum Merkzettel hinzufügen

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise - Kolasin

Flug nach Podgorica oder Tivat (ca. 80 km). Sie werden von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung am Flughafen in Empfang genommen. Auf dem Weg zu Ihrem Hotel halten Sie am Moraca-Canyon. Dort können Sie sich ein wenig die Beine vertreten und haben die Gelegenheit, einmalige Fotos zu machen. Abendessen und Übernachtung in Kolasin.

2. Tag - Kolasin - Peć - Priština - Skopje (ca. 320 km)

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie nach Peć in den Kosovo und besichtigen als erstes die Patriarchatskirche. Bestaunen Sie im Inneren die zahlreichen Fresken und Malereien. Im Anschluss wartet die Hauptstadt des Kosovo, Priština, auf Sie. Lassen Sie die abwechslungsreichen Bauwerke bei einer Stadtrundfahrt auf sich wirken. Ihre Reise führt Sie weiter über die nordmazedonische Grenze nach Skopje. Zur Begrüßung in der Hauptstadt fahren Sie gemütlich in Ihrer Kleingruppe mit der Seilbahn auf den Hausberg Vodno. Von hier oben haben Sie eine tolle Aussicht auf die Bergwelt und die Metropole. Am Abend kehren Sie in ein Restaurant ein, in dem typisch nordmazedonische Speisen gereicht werden. Wie wäre es mit "Tavche Gravche", einem landestypischen Bohnengericht? Übernachtung in Skopje.

3. Tag - Skopje - Mavrovo - Ohrid (ca. 200 km)

Ihr Tag startet mit einer Stadtbesichtigung der nordmazedonischen Hauptstadt Skopje. Ihr erstes Ziel ist die wehrhafte Festung Kale. Mit ihren dicken Mauern und Türmen liegt sie schräg in den Hang gebaut oberhalb der Stadt. Sehen Sie im Anschluss die orthodoxe Kirche Sv. Spas, welche durch ihre wunderschönen und filigranen Holzschnitzereien bekannt wurde. Mischen Sie sich auf dem großen Basar unter das bunte Treiben und nutzen Sie die Zeit für einen kleinen Bummel. Vielleicht finden Sie hier ein Andenken für zu Hause. Natürlich darf die Neustadt mit dem Alexander-Brunnen und dem Mutter-Theresa-Haus nicht fehlen. Danach fahren Sie über Tetovo in den Nationalpark Mavrovo. Es erwartet Sie eine einzigartige grüne Landschaft mit den höchsten Bergen Nordmazedoniens. Das Kloster Sv. Jovan Bigorski öffnet seine Tore für Sie. Laufen Sie entlang der Klostergassen bis Sie über die dicken Mauern sehen können. Diesen Ausblick dürfen Sie nicht verpassen! Am Abend erreichen Sie ihr Hotel in Ohrid, wo Abendessen und Übernachtung erfolgen.

4. Tag - Ohrid

Heute erkunden Sie die UNESCO-Stadt Ohrid. Ihre ersten Eindrücke können Sie zusammen mit Ihrer kleinen Gruppe bei einer gemütlichen Bootsfahrt entlang der Promenade sammeln. Ihr Ziel ist der bekannteste Fotopunkt Nordmazedoniens, die wunderschöne Kirche Kaneo. Sie liegt einsam auf einem Felsen oberhalb des Ohridsees. Von hier aus erkunden Sie die Stadt, die als religiöses Zentrum der orthodoxen Kirche gilt, bei einem Spaziergang. Wussten Sie, dass es in Ohrid 365 Kirchen gibt? Einige davon werden Sie heute kennenlernen! Anschließend laufen Sie zu dem höchsten Punkt der Stadt, dem Hügel Gorni Saraj. Dort erwartet Sie die Festung des Königs Samuel. Die Mauern und Türme umgeben die Anlage und schützten sie früher vor Angreifern. Heute können Sie von hier einen traumhaften Rundumblick über Stadt, Berge und den See genießen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Ohrid.

5. Tag - Ohrid - Berat - Durrës (ca. 250 km)

Ihr Tag startet mit der Fahrt nach Albanien in die Stadt der 1.000 Fenster, Berat. Die weißen, mittelalterlichen Häuser und die stolze Festung zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Zu Fuß laufen Sie vorbei an den architektonischen Highlights, wie zum Beispiel der Königsmoschee. Durrës, die größte Hafenstadt Albaniens wartet bereits auf Sie. Wussten Sie, dass hier im 2. Jahrhundert vor Christus das größte Amphitheater der Balkan-Halbinsel entstanden ist und einst 20.000 Besucher Platz fanden? Folgen Sie den Spuren der Römer und schreiten Sie entlang der Via Egnatia, diese verband früher Rom und Konstantinopel miteinander. Im römischen Bad und im Forum spüren Sie den Geist längst vergangener Tage. Abendessen und Übernachtung in Durrës.

6. Tag - Durrës -Tirana - Shkodra - Budva (ca. 210 km)

Sie verlassen Durrës und fahren in die albanische Hauptstadt Tirana. Nach einer Stadtrundfahrt geht es weiter Richtung Norden. Entlang der schroffen Berge und über schmale Straßen erreichen Sie den Regierungssitz des albanischen Nationalhelden Skanderbeg, Kruja. Dort halten Sie für einen Fotostopp an der mittelalterlichen Festung, die Jahrzehnte lang gegen die Osmanen zur Verteidigung diente. Sie fahren über die Stadt Shkodra nach Montenegro. Im Land der schwarzen Berge angekommen, erreichen Sie schon bald das kleine Städtchen Virpazar am Skutarisee. Dort unternehmen Sie eine eindrucksvolle Schifffahrt auf dem größten See des Balkans. Haben Sie schon das "Alkatraz" von Montenegro gesehen? Eine Gefängnisruine auf einer Insel mitten im See! Wenn Sie Glück haben, sehen Sie rosa Pelikane, welche in ganz Europa nur hier entdeckt werden können. Abendessen und Übernachtung in Budva-Becici.

7. Tag - Budva - Cetinje - Njegusi - Kotor - Perast - Budva (ca. 130 km)

Am Morgen fahren Sie zunächst entlang der Küstenstraße. Werfen Sie einen Blick aus dem Fenster auf die spektakuläre Bergwelt Montenegros. Schließlich erreichen Sie die ehemalige Hauptstadt des Landes, Cetinje. Begeben Sie sich auf die Spuren des einst ärmsten Königreiches Europas. Alte Botschaftsgebäude erzählen noch die Geschichte der Metropole. Sie besichtigen den Königspalast, bevor Sie in das Dorf Njegusi fahren. Schauen Sie den Frauen beim Brotbacken über die Schultern und freuen Sie sich anschließend auf einen typischen Mittagssnack mit Ihrer kleinen Gruppe, bei dem der berühmte Rohschinken natürlich nicht fehlen darf. Am Nachmittag erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt der Reise: nach einer atemberaubenden Talfahrt erreichen Sie Kotor. Dort besichtigen Sie die schönste Kirche Montenegros, die Sv. Trifun Kathedrale. Das Besondere an diesem Gotteshaus ist, dass die Reliquien des Schutzpatrons der Stadt, der heilige Trypho, hier aufbewahrt werden. Mit einem Schiff fahren Sie in der Bucht von Kotor zur Klosterinsel Maria am Felsen. Wussten Sie, dass die Insel künstlicher Natur ist und die Einheimischen jedes Jahr am 22. Juli Steine ins Wasser werfen, um die Insel zu vergrößern? In Perast legen Sie an und fahren mit dem Bus zurück nach Budva. Bei einem Abschlussabendessen im besten Fischrestaurant des Landes lassen Sie noch einmal die letzten Tage Revue passieren. Übernachtung in Budva.

8. Tag - Abreise

Es heißt Abschied nehmen von Ihrer kleinen Gruppe! Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie heute die Heimreise an. Transfer zum Flughafen (ca. 65 km) und Rückflug nach Deutschland.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen behalten wir uns die Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vor.

Ihre Unterbringung

Ihre 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie)

Sie übernachten in ausgewählten 4-Sterne-Hotels, die alle über Lobby, Restaurant und Bar verfügen.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) bieten Bad oder Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, TV und Telefon.

Unterbringungshinweis

Änderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2022 gilt. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Charterflug mit Eurowings (oder gleichwertig, ggf. mit Zwischenstopp) nach Tivat und zurück in der Economy Class

  • Transfers und Kleingruppen-Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 7 Übernachtungen in komfortablen 4-Sterne-Hotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 7 x Halbpension

  • Stadtbesichtigungen in Priština (Tag 2), Skopje (Tag 3), Ohrid (Tag 4), Berat (Tag 5), Durrës (Tag 5) und Tirana (Tag 6)

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person ab 139 €

Die Höhe des jeweiligen Zuschlags wird während des Buchungsvorgangs vor Abschluss der Buchung angezeigt.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Albanien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Dies kann entweder ein negativer PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden oder ein negativer Antigentest, nicht älter als 48 Stunden sein. 
- Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:

- Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen können sich von der Testpflicht befreien. Welche Impfnachweise diesbezüglich anerkannt werden, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
- Auch Genesene Reisende können sich von der Testpflicht befreien. Der Nachweis darf nicht älter als sechs Monate sein. Welche weiteren Anforderungen entsprechende Nachweise erfüllen müssen, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Nächtliche Ausgangssperre: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet
- Strände: geöffnet
- Gotteshäuser: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Taxis: verfügbar
- Maskenpflicht: ja

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine beurkundete und apostillierte Einverständniserklärung

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 19.09.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Montenegro

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Alle Reisenden müssen bei der Einreise einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten, negativen Antigen-Test (Labortest, in der EU anerkannt) vorlegen. 
- Ausgenommen davon sind Kinder unter 18 Jahren. 
- Die Testpflicht gilt ebenfalls nicht für Einreisende aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Nordmazedonien oder Serbien, wenn diese sich mindestens 15 Tage lang vor Einreise durchgehend in einem dieser Länder aufgehalten haben. Sie gilt ebenfalls nicht für Staatsangehörige dieser Länder mit gewöhnlichem Aufenthalt dort sowie für Inhaber von befristeten oder unbefristeten Aufenthaltstiteln aus einem dieser Länder. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden, können sich von der Testpflicht befreien. Sie müssen die letzte Impfdosis mindestens 14 Tage vor Reisebeginn erhalten haben. Bitte erkundigen Sie sich bezüglich der Anerkennung von Impfstoffen und -zertifikaten bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung. 
- Reisende, die nachweisen können, dass sie von COVID-19 genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Sie müssen einen Nachweis erbringen, der mindestens 14 Tage und höchstens 180 Tage alt ist. Bitte erkundigen Sie sich bezüglich der Anerkennung von Nachweisen bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
Transit:

Der Transit ist möglich. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impf-, Genesungs-, oder Testnachweis benötigt.

- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
- Strände: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit mit Ausnahme von Stränden und Nationalparks
- Mindestabstand: 2.00 Meter
- Versammlungsverbot: ja, ab 50 Personen
- Regionale Abweichungen möglich

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Die Einreise mit dem Personalausweis ist nur bei Aufenthalten unter 30 Tagen möglich.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Doppelstaatsbürger:
Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Registrierung:
Reisende müssen sich innerhalb von 24 Stunden am Ort des Aufenthalts bei der örtlichen Polizei anmelden. Wird dies nicht gemacht, kann es zu Problemen bei der Ausreise kommen. Bei einem Aufenthalt in einem Hotel wird die Anmeldung meist übernommen.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt.

Hinweis:
Bei einem Aufenthalt in Montenegro ist kein Visum erforderlich, wenn die Reise nicht länger als 90 Tage (Einreise mit Reisepass) oder 30 Tage (Einreise mit Personalausweis) dauert.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 19.09.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Nordmazedonien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Diese gelten nur für Reisende, die aus Indien einreisen.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt. Reisende müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden oder einen negativen Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden vorweisen. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:

Vollständig geimpfte und genesene Reisende können sich von der Test-Pflicht befreien. Bitte wenden Sie sich bezüglich der Anforderungen für die jeweiligen Nachweise und weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Transit:

Der Transit ist möglich.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in öffentlichen Innenräumen und draußen, wenn der Mindestabstand nicht gehalten werden kann
- Versammlungsverbot: teilweise
- Regionale Abweichungen möglich
- App: https://stop.koronavirus.gov.mk/en

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Bei der Einreise mit dem Personalausweis kann es zu Problemen kommen und im schlimmsten Fall die Einreise verweigert werden. Zudem kann nur für bis zu 14 Tage mit dem Personalausweis eingereist werden. Es wird empfohlen, mit dem Reisepass einzureisen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Besonderheit:
Reisende sind dazu verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden nach Einreise bei der nächstgelegenen Polizeistation anzumelden. Üblicherweise übernimmt das Hotel bzw. die Pension eine solche Anmeldung. Erkundigen Sie sich diesbezüglich rechtzeitig. Wenn Sie nicht angemeldet sein sollten, können höhere Geldstrafen verhängt werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Hinweis:
Von April bis Oktober kann es in endemischen Gebieten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 19.09.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Serbien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 7 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus den folgenden Risikogebieten: http://www.batut.org.rs/index.php?content=2242 (http://www.batut.org.rs/index.php?content=2242.).
- Diese müssen das folgende Quarantäneformular ausfüllen und unterschrieben mitführen: http://www.batut.org.rs/download/aktuelno/STATEMENTOFCONSENT09072021engl.pdf. (http://www.batut.org.rs/download/aktuelno/STATEMENTOFCONSENT09072021engl.pdf.)
- Die Quarantäne ist an dem im Formular angegebenen Ort abzuhalten.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Reisende müssen einen negativen PCR-Test eines anerkannten Labors vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. 
- Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Minderjährige zwischen 12 und 18 Jahren können den Test vor Ort durchführen.
- Reisende mit Wohnsitz in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Nordmazedonien, Montenegro oder Ungarn können den Test innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise nachholen. Es muss sich dabei um einen PCR- oder Antigen-Test eines serbischen Referenzlabors handeln. 
- Es wird in jedem Fall empfohlen, den Test bereits vor Einreise durchzuführen. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort.
- Dies gilt für quarantänepflichtige Reisende. 
- Diese werden am ersten sowie siebten Tag ihrer Quarantäne jeweils einem PCR-Test unterzogen.
- Die Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.e-zdravlje.gov.rs/landing/?v=20210714. Dies gilt für Reisende aus Risikogebieten. Die Auflistung der Risikogebiete finden Sie unter folgendem Link: http://www.batut.org.rs/index.php?content=2242 (http://www.batut.org.rs/index.php?content=2242.). Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende, die vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. 
- Geimpfte müssen dazu ein staatliches Impfzertifikat über eine vollständige Impfung aus Deutschland, Serbien, Griechenland, Kroatien, Rumänien, San Marino, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zypern, Armenien, Georgien, Indien, dem Libanon, Marokko, Moldawien, Tunesien, der Türkei oder den Vereinigten Arabischen Emiraten vorweisen. 
- Geimpfte können sich nicht von der Testpflicht befreien, wenn sie aus Risikogebieten einreisen. 
- Genesene benötigen einen behördlich ausgestellten Genesungsnachweis aus Deutschland, Serbien, Andorra, Bulgarien, Dänemark, Griechenland, Kroatien, Luxemburg, Österreich, Rumänien, San Marino, der Schweiz, Slowenien, Spanien, Tunesien, der Türkei oder den USA. Aus diesem muss hervorgehen, dass die erste positive Testung vor mindestens 14 Tagen und maximal 6 Monaten erfolgte.
Transit:

Der Transit ist möglich. Transitreisende im internationalen Flughafentransit und Kinder unter 12 Jahren sind von der Pflicht des negativen COVID-19 Test ausgenommen. Reisende, die innerhalb von 12 Stunden durch Serbien durchreisen müssen ebenfalls kein negatives Testergebnis vorweisen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit, öffentlichen Verkehrsmitteln und wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
- Mindestabstand: 1.50 Meter
- Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres)
- Regionale Abweichungen möglich

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Doppelstaatsbürger:
Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Registrierung:
Reisende müssen sich innerhalb von 24 Stunden polizeilich anmelden. Normalerweise übernehmen das die gebuchten Hotels, bei Privatreisen muss sich selbstständig bei der Polizei gemeldet werden. Klären Sie vorab bei Ihrem Hotel, ob die Anmeldung übernommen wird.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Bei der Einreise nach Serbien kann es zu Schwierigkeiten kommen. Der Grenzübergang von Kosovo nach Serbien wird von Serbien nicht offiziell akzeptiert. Ein Reisender muss auf anderem Weg nach Serbien einreisen und im Anschluss nach Kosovo ausreisen.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (B)
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

West-Nil-Fieber:
In Serbien gab es in jüngster Zeit Ausbrüche des West-Nil-Fiebers. Die Krankheit wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Der einzige Schutz ist die Expositionsprophylaxe.

Hinweis:
Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 19.09.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.