Wide bm 120427 402 882 0 armenien kloster khor virap 1 export 600 800

Armenien, Georgien & Aserbaidschan

Kleingruppen-Rundreise von Jerewan bis Baku

  • 15-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels/ 4-Sterne-Hotels/ Gästehäuser inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reise-Code: T7H001
Termine: Sep 2020
p. P. ab 2.399 € 14 Nächte, Halbpension, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Armenien, Georgien & Aserbaidschan

Kleingruppen-Rundreise von Jerewan bis Baku

Rundreise
  • 15-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels/ 4-Sterne-Hotels/ Gästehäuser inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Sep 2020
Reise-Code: T7H001
14 Nächte, Halbpension, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 2.399 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

3 Länder entlang des Kaukasus in kleiner Gruppe entdecken

Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch Armenien, Georgien und Aserbaidschan. Bestaunen Sie einzigartige Kirchen, die Ausblicke in eine unsagbar schöne Natur und die mächtigen Gebirge, die Sie umgeben.

Ihre Reise-Highlights

  • Das religiöse Zentrum Armeniens: Die Kathedrale von Etschmiadsin

  • Weinbrand-Verkostung inklusive

  • Besuch einer Karawanserei an der Seidenstraße

  • Die Blaue Perle: Der Sewan-See

  • Mittelalterliche Höhlenstadt Wardsia

  • Unterirdische Flüsse und faszinierende Landschaft: Prometheus-Höhle

  • Aserbaidschan "Land des Feuers": Brennender Berg Yanardag

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-18 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 9-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mi. 16.09.20 ab Frankfurt 14 Nächte Halbpension
ab 2.399 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug mit Zwischenstopp von Frankfurt nach Jerewan. Ankunft in der Nacht, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Hoteltransfer.

2. Tag - Jerewan - Etschmiadsin - Jerewan (ca. 40 km)

Nach einem stärkenden Frühstück machen Sie sich auf den Weg die Schätze Armeniens zu erkunden. Etschmiadsin bildet das religiöse Zentrum Armeniens und ist Sitz des Katholikos. Sie fragen sich, wer das ist? Das Oberhaupt der armenisch-apostolischen Kirche ist nicht der Papst, sondern der Katholiko. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen gerne den Unterschied. Sie besichtigen die 3 bedeutendsten Kirchen: St. Hripsime, St. Gajane und die Kathedrale von Etschmiadsin. Welche wird Ihnen wohl am besten gefallen? Zurück in Jerewan gehen Sie auf erste Erkundungstour und besuchen u. a. das Genozid Denkmal, welches zum Nachdenken anregt. Tauschen Sie sich beim Abendessen in Ihrer kleinen Reisegruppe über die ersten Eindrücke und Erlebnisse aus. Übernachtung in Jerewan.

3. Tag - Jerewan - Garni - Geghard - Jerewan (ca. 80 km)

Weiter geht die Reise zu den wohl am meist besuchten Bauwerken des Landes - dem Tempel von Garni und dem Höhlenkloster Geghard. Das Höhlenkloster Geghard ist wohl eines der schönsten Klöster im Kaukasus und zählt seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Höhlen und in Fels gehauene Räume machen dieses Kloster zu einem besonderen Highlight. Nur einige Kilometer von Geghard entfernt befindet sich der hellenistischen Tempel Garni. Hier tut sich vor Ihnen der Sonnentempel auf. Mit Hilfe der Kraft des kleinen Flusses und der Witterung soll sich Gott selbst diesen Tempel aus Basalt-Stelen über den Schluchten des Azat geschaffen haben. Auf einem Landgasthof schauen Sie den Frauen beim Backen von Lawash-Broten, Armeniens Nationalbrot, zu. Backfrisch probieren Sie ein Stück. Wie lecker! Zurück in Jerewan tauchen Sie ein in die Geschichte dieses traditionsreichen Landes. Haben Sie schon einmal eine Handschriftensammlung gesehen? Im Matenadaran Museum (UNESCO-Weltdokumentenerbe) finden Sie die größte Armeniens. Anschließend besuchen Sie eine traditionelle Weinbrand-Fabrik. Rechts und links meterhohe Fässer. Überall duftet es nach dem "Anteil der Engel", dem Teil des Weinbrands der durch die Holzwände verdunstet. Bereits seit 3.000 Jahren erzeugen die Armenier Wein, 1887 wurde die erste Weinbrennerei gegründet. Seit dem hat sich das flüssige Gold Armeniens in Eichenfässern quer über der Erdkugel verbreitet. Übernachtung in Jerewan.

4. Tag - Jerewan - Chor Virap - Norawank - Martuni (ca. 240 km)

Der heutige Tag startet nach dem Frühstück mit der Besichtigung der Klosteranlage Chor Virap. Der berühmte Wallfahrtsort versetzt Sie ins Staunen. Angeblich sollen hier die Anfänge der Christianisierung Armeniens liegen. Hier befindet sich ein Gefängnis, in dem angeblich der erste armenische Katholiko Gregor der Erleuchter viele Jahre gefangen gewesen sein soll. Einen Moment halten Sie inne und lassen Ihren Blick über die Landschaft schweifen. Wie ein Beschützer erhebt sich im Hintergrund der mächtige Ararat, der heilige Berg. Obwohl er auf türkischer Seite steht, ist er das Nationalsymbol Armeniens. In Norawank besichtigen Sie eines der wohl am schönsten gelegenen Klöster des Landes. Stockt Ihnen auch für einen Moment der Atem beim Anblick des Norawank Klosters? Hier besichtigen Sie die Haupt- und die Mausoleumskirche. Die Reliefs an den prächtigen Eingangstüren sind ein Foto wert! Sie fahren über den Selim-Pass (ca. 2.410 m) und besuchen unterwegs die Selim Karawanserei. Sie ist eine der am besterhaltenen ehemaligen Unterkünfte an der berühmten Seidenstraße. Lassen Sie sich von der Kulisse des Tals und der umliegenden Bergwelt verzaubern! Übernachtung in Martuni.

5. Tag - Martuni - Noraduz - Sewanawank - Haghpat (ca. 280 km)

Auf dem Noraduz-Friedhof warten Hunderte von alten und modernen Kreuzsteinen, auch Chatschkar genannt. Diese für Armenien typischen, kunstvoll behauenen Gedächtnissteine können bis zu 3 Meter in die Höhe ragen. Weiterfahrt zur "Blauen Perle" - dem Sewan See. Er strahlt Ihnen schon von weitem entgegen. Der größte See des Landes prägt das Leben hier bedeutend. Sie besichtigen das Sewanawank Kloster auf der Sewan Halbinsel. Nach einem Mittagessen am See Weiterfahrt nach Haghpat. Dicht bewaldete Berge, wilde Flüsse und eine artenreiche Tierwelt - das erwartet Sie im Norden Armeniens. Übernachtung in Hagphat.

6. Tag - Haghpat - Sanahin - Gjumri (ca. 240 km)

Im Herzen der Landschaft befinden sich gleich zwei kirchliche Bauwerke des mittelalterlichen Armeniens: das Haghpat und das Sanahin Kloster. Die Klöster, die beide zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, beeindrucken gleichermaßen. Sanahin soll spiritueller sein, Haghpat hingegen weltlicher. Welches der beiden Klöster hätten Sie als königliche Familie bevorzugt? Im Anschluss setzen Sie Ihren Weg zur zweitgrößten Stadt Armeniens fort - Gjumri. Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie die historische Altstadt. Die Übernachtung findet in Gjumri statt.

7. Tag - Gjumri - Marmaschen - Bavra - Wardsia (ca. 150 km)

Nach dem Frühstück nähern Sie sich der armenisch-georgischen Grenze. Auf dem Weg besichtigen Sie das Kloster Marmaschen. Im Anschluss überqueren Sie die Grenze in Bavra und fahren weiter nach Wardsia. Die mittelalterliche Höhlenstadt wurde von Menschenhand in eine 500 Meter hohe Felswand gehauen. Unzählige Höhlen erstrecken sich über mehrere, durch Treppen, Galerien und Terrassen miteinander verbundene Etagen. Bis zu 50.000 Menschen konnten in Wardsia Zuflucht suchen. Es gab hier seinerzeit Straßen, Tunnel, Wohnräume mit Kuppeldächern, Bibliotheken und Bäder. Übernachtung in Wardsia.

8. Tag - Wardsia - Achalziche - Bordschomi - Kutaissi (ca. 240 km)

Ihr erstes Ziel liegt heute in der Imereti-Provinz im Westen Georgiens. In Achalziche besichtigen Sie den Museumskomplex aus Altstadt, Sapara Kloster und Khertvisi Festung auf dem Hügel über der Stadt. In Bordschmi sollten Sie sich ein Glas Wasser gönnen. In dem beliebten Mineralwasser-Kurort spazieren Sie durch den Borjomi-Park und sehen eine Mineralwasser-Quelle. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem Tagsziel, in die rund 3.000 Jahre alte Stadt Kutaissi, welche Sie bei einem abendlichen Spaziergang kennen lernen. Übernachtung in Kutaissi.

9. Tag - Kutaissi - Kumistavi - Kutaissi (ca. 50 km)

Nach dem Frühstück entdecken Sie die älteste Stadt Georgiens etwas genauer. Sie besuchen die Bagrati-Kathedrale und die Klosteranlage Gelati, die beide als UNESCO-Weltkulturerbe gelten. In Kumistavi befindet sich die Prometheus Höhle. Sie wurde erst Anfang der 80er Jahre entdeckt. Lassen Sie sich bei Ihrem Besuch von der Vielfalt der unterirdischen Flüsse und Landschaften faszinieren. Sie gehört zu einer der attraktivsten Höhlen des Landes. Die Übernachtung erfolgt in Kutaissi.

10. Tag - Kutaissi - Gori - Uplisziche - Tiflis (ca. 270 km)

Ihr Weg führt Sie heute durch die Landschaft der Kartli Provinz. In Gori besuchen Sie das Geburtshaus Josef Stalins, den privaten Eisenbahnwagon und das ihm gewidmete Museum. Die antike Höhlenstadt Uplisziche wartet im Anschluss auf Sie. Nicht ohne Grund war dieser Komplex einst das wichtigste Zentrum des Heidentums. Auf einer Fläche von 4 Hektar erforschen Sie die Stadt mit ihren Hallen, Höhlen, Tempeln und Tunneln. Sogar Gefängnisse, Apotheken und ein Theater gab es hier. Ihr Tagesziel ist die Hauptstadt Georgiens, Tiflis.

11. Tag - Tiflis - Mzcheta - Tiflis (ca. 60 km)

Mythos und Geschichte, Kultur und Tradition. Kennen Sie die Legende über die Gründung der Stadt von König Wachtang Gorgassali? Ihr Reiseleiter verrät Sie Ihnen sicherlich. Die moderne Hauptstadt Georgiens bietet heute Museen, Theater, Kunstgalerien, Kirchen und archäologische Stätten. Für jeden etwas dabei! Erstes Ziel des Tages ist die Metechi Kirche aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Sie soll wohl bereits im 5. Jahrhundert an ihrem Platz gestanden haben, doch erst im 12. Jahrhundert wurde der königliche Palast daneben erbaut. Im Anschluss besichtigen Sie den Bezirk der Schwefelbäder. Der dominante Geruch steigt Ihnen sofort in die Nase. Wussten Sie, dass Tiflis "die Stadt der warmen Quellen" bedeutet? Spätestens jetzt wissen Sie warum. Das städtische Leben begann genau hier, im Umfeld der Schwefelquellen. Eine kleine Straße mit engen Gassen und voll mit Bars, Restaurants und Kunstgalerien - das ist die Altstadt Tiflis. Auf einem Spaziergang erkunden Sie die Gässchen. Weiter geht es nach Mzcheta - der ehemaligen Hauptstadt Georgiens, heute UNESCO-Weltkulturerbe. Das Dschwari-Kloster thront hoch über der Stadt. Von dort bietet sich Ihnen ein bezaubernder Ausblick auf Mzcheta und den Zusammenfluss der beiden Flüsse Aragwi und Kura. Glauben Sie, dass hier das letzte Gewand Christis aufbewahrt wird? Sie besuchen außerdem die Swetizchoweli Kirche. Abendessen und Übernachtung in Tiflis.

12. Tag - Tiflis - Sighnaghi - Lagodechi - Sheki (ca. 270 km)

Heute lernen Sie die malerischste und fruchtbarste Region Georgiens kennen - die Weinanbauregion Kachetien. Sie fahren in das Städtchen Sighnagi. Die königliche Stadt ist umgeben von einer Wehrmauer mit 23 Türmen und besteht aus einer gemütlichen Altstadt mit verwinkelten Gässchen. Kein Wunder, dass so viele Kaufleute hier ihr Quartier aufschlugen. Die hölzernen Balkone mit reich verzierten Ornamenten sind ein Foto wert. Bei einer kleinen Weinverkostung schlägt das Weinliebhaber-Herz höher. Wie mundet Ihnen der georgische Wein? Sie fahren weiter bis nach Lagodechi, zur georgisch-aserbaidschanischen Grenze. Nach dem Grenzübergang fahren Sie nach Sheki. Vor dem Abendessen unternehmen Sie noch einen kurzen Rundgang durch die Stadt, bei der Sie sich einen ersten Eindruck machen können. Übernachtung in Sheki.

13. Tag - Sheki - Schamakha - Baku (ca. 300 km)

Am Vormittag lernen Sie Sheki näher kennen. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt und sehen unter anderem die mittelalterliche Zitadelle, den Khanspalast aus dem 18. Jahrhundert, das Historische Museum und die Madrassah Moschee. Auf dem Weg nach Baku machen Sie an den schönsten Orten in den Bergen Halt, um den Ausblick auf sich wirken zu lassen. Nehmen Sie auf jeden Fall ein Erinnerungsfoto von hier mit! Weiterfahrt nach Schamakha, wo Sie die Juma Moschee sowie das Mausoleum von Yeddi Gumbez besuchen. Übernachtung in Baku.

14. Tag - Baku

Der Vormittag ist der Erkundung Bakus gewidmet. Sie starten mit der Memory Alley "Shehidler Khuyabany". Hier bietet sich Ihnen ein Blick über Baku - unbeschreiblich! Der Weg führt Sie weiter in die Altstadt "Icheri Sheher". Verlaufen Sie sich nicht in dem Labyrinth aus engen Gassen und verwinkelten Gängen. Auf Ihrer Erkundungstour sehen Sie den Palastkomplex "Shirvan Shah" und den Mädchenturm. Der Zweck des Turms ist bis heute unbekannt, doch der Legende nach soll sich die Tochter des Königs von diesem Turm in den Tod gestürzt haben. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen gerne die ganze Geschichte. Am Nachmittag findet die Fahrt zur Halbinsel Absheron statt. Sie besuchen den ehemaligen zarathustrischen Feuertempel Ateshga und den brennenden Berg Yanardag. Mit hohem Druck presst hier Erdgas aus der Tiefe an die Oberfläche. Das Ergebnis sind lodernde Flammen. Diese sollen Aserbaidschan gar den Namen als "Land des Feuers" gegeben haben. Im Anschluss Rückfahrt nach Baku. Erholen Sie sich im Anschluss bis zur Abreise, die Zimmer stehen Ihnen bis zur Abfahrt zur Verfügung.

15. Tag - Abreise

Nachts erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 11 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihre Mittelklassehotels/4-Sterne-Hotels/Gästehäuser während der Rundreise (Landeskategorie)

Sie übernachten in Mittelklassehotels und 4-Sterne-Hotels, die meist über Lobby, Bar und Restaurant verfügen. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) bieten Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) in den Gästehäusern verfügen über eine einfache Ausstattung mit Bad oder Dusche/WC.

Ihre Beispielunterkünfte

Jerewan

Vila Aygedzor

Martuni

Gästehaus

Haghpat

Qefo Hotel

Gjumri

Villa Kars

Wardsia

Gästehaus

Kutaissi

Gästehaus

Tiflis

Sgarden Hotel

Sheki

Sheki Saray

Baku

Central Park

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil bei Anreisen ab dem 01.11.2021 nicht mehr in dieser Reise enthalten ist. Der Vorteil gilt nur für Anreisen bis zum 31.10.2021. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Ukraine International (oder gleichwertig) von Frankfurt jeweils mit Zwischenstopp nach Jerewan und zurück von Baku in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Rundreise im klimatisiertem Reise- oder Minibus (je nach Gruppengröße) gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklassehotels/4-Sterne-Hotels/Gästehäusern

  • 13 x Halbpension

  • 1 x Mittagessen (an Tag 5)

  • 0.5 l Mineralwasser pro Person pro Tag während der Ausflüge

  • 0.5 l Mineralwasser pro Person jeweils bei Mittag- und Abendessen

  • Kathedrale von Etschmiadsin

  • Weinbrand-Verkostung inklusive

  • Kloster Chor Virap

  • Besuch einer Karawanserei an der Seidenstraße

  • Sewan-See

  • Mittelalterliche Höhlenstadt Wardsia

  • Prometheus-Höhle

  • Brennender Berg Yanardag

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Visum Aserbaidschan

  • Deutschsprachige Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 379 €

  • Zuschlag Business-Class Flug pro Person 999 € (unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Premium Economy Class-Flug bzw. Business Class-Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass sich die höherwertige Klasse ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke bezieht.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Armenien

Einreisebestimmungen

Nach Armenien ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Ausweisdokumente müssen mindestens 5 Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Hinweis für Minderjährige:
Kinder die in Begleitung eines Elternteils oder ohne Elternteil reisen benötigen für die Reise eine notariell beglaubigte Einwilligungserklärung der Eltern/des Elternteiles. Bei der Ausreise Minderjähriger wird die Vorlage einer Kopie der Personalienseite des Passes verlangt. Es empfiehlt sich diese vorab anzufertigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist derzeit die Einreise auf dem Landweg vom Iran und Georgien nach Armenien nicht möglich. Es kann auch zu Unterbrechungen im Flugverkehr zwischen den Ländern kommen. Der Notstand wurde bis mindestens zum 13.07.2020 ausgerufen und die Einreise für Personen aus zahlreichen Infektionsländern ist bis auf Weiteres nicht möglich. Auch Reisenden mit Voraufenthalten in Infektionsländern wird die Einreise verweigert. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Möglichkeiten. Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 25 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Visabestimmungen

Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Armenien benötigt, sofern die Reise maximal 180 Tage beträgt.

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wenden Sie sich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin oder an die Konsulate in Frankfurt a.M., Karlsruhe und Magdeburg.

Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner visum24®

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 26 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Es gelten folgende Ausnahmen:
Reisende mit einem Weiterreiseticket/ Weiterflugticket können sich bis zu 72 Stunden visumfrei im Transitbereich des Flughafens aufhalten.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 3 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Impfbestimmungen

Für das Land Armenien sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen:

Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Armenien empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 17 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Aserbaidschan

Einreisebestimmungen

Nach Aserbaidschan ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Ausweisdokumente müssen mindestens 3 Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Besonderheiten:
Innerhalb von 10 Tagen muss man sich bei dem aserbaidschanischen Migrationsdienst gemeldet haben. Oft übernehmen Hotels diese Registrierung. Eine Aufenthaltserlaubnis muss für längere Aufenthalte bei aserbaidschanischen Migrationsdienst beantragt werden.
Pässe mit armenischen Visa führen oft dazu, dass längere Befragungen oder Kontrollen veranlasst werden. Stempel der Republik Bergkarabach veranlassen die Behörden dazu keine Einreise zu gewähren. Ebenso wenn auf andere Weise erkannt wird, dass man in der Republik Bergkarabach war oder Verbindungen dorthin bestehen.

Hinweise für den Grenzübertritt nach Armenien, Georgien, Iran und Russland:
Ein direkter Grenzübertritt von Aserbaidschan nach Armenien oder umgekehrt ist nicht möglich. Soweit der Botschaft bekannt, ist kein Landgrenzübergang zwischen Aserbaidschan und Russland für Ausländer geöffnet.

Ein Grenzübertritt in den Iran (über den Grenzübergang Astara) ist für Touristen mit gültigen aserbaidschanischen und iranischen Visa möglich. Die Einreise aus Georgien auf dem Landweg ist mit einem aserbaidschanischen Visum ebenfalls möglich.

Wichtiger Hinweis:
Von Reisen in die Region Bergkarabach und die Bezirke Agdam, Füsuli, Dschabrayil, Sangilan, Kubadli, Ladschin und Kalbadschar wird derzeit abgeraten.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind die Land- und Seegrenzen bis auf Weiteres geschlossen. Der internationale Flugverkehr ist noch stark eingeschränkt, läuft aber derzeit wieder an. Reisende müssen in Aserbaidschan mit Quarantänemaßnahmen rechnen und sollten sich rechtzeitig bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung informieren. Vor Ort kommt es zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens bis mindestens zum 01.08.2020, wobei ab dem 04.05.2020 in den ersten Landesteilen bereits Lockerungen umgesetzt wurden. Es bestehen jedoch lokale Ausgangsbeschränkungen. Teilweise besteht Maskenpflicht.

Wichtig bei Einreise:
Flugreisende nach Aserbaidschan benötigen einen negativen COVID-19-Test, den sie bei Einreise vorweisen müssen, ansonsten wird ihnen die Einreise verweigert. Die Bescheinigung über das negative Testergebnis darf dabei nicht älter als 48 Stunden sein, der Test selbst kann jedoch auch bereits vorher vorgenommen worden sein. Reisende müssen bei Ankunft mit Temperaturmessungen und erneuten COVID-Tests rechnen. Ist der Test bei Einreise ebenfalls negativ, sollen keine Quarantänemaßnahmen zu erfüllen sein. Bei positivem Ergebnis folgen weitere Maßnahmen. Am Flughafen besteht Maskenpflicht. Für Flugreisende herrschen veränderte Handgepäck-Bestimmungen, bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig vor Ort:
- Einschränkungen des öffentlichen Lebens bis mindestens zum 01.08.2020
- Lokale Ausgangssperren
- Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 26 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Visabestimmungen

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hat die Regierung von Aserbaidschan das elektronische Visa Verfahren vorübergehend geschlossen. Bitte wenden Sie sich an Ihre zuständige Auslandsvertretung für das weitere Vorgehen.

Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Aserbaidschan benötigt. Es besteht die Möglichkeit ein eVisa zu beantragen und damit einzureisen.

Bitte informieren sie sich rechtzeitig auf: https://evisa.gov.az/en

Mitzuführende Dokumente:
- mindestens eine freie Seite im Reisepass

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wenden Sie sich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin oder an das Konsulat in Stuttgart.

Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner visum24®

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 10 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.
Es gelten folgende Ausnahmen:
Reisende mit einem Weiterreiseticket/ Weiterflugticket können sich bis zu 72 Stunden visumfrei im Transitbereich des Flughafens aufhalten.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 3 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Impfbestimmungen

Für Aserbaidschan sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Aserbaidschan empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
- FSME, bei Sommeraufenthalten im Kaukasusgebiet

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 16 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Georgien

Einreisebestimmungen

Nach Georgien ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis und dem Kinderreisepass einzureisen. Über die Einreise mit dem vorläufigen Personalausweis liegen keine Informationen vor.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Ausweisdokumente müssen über die Reise hinaus gültig sein.

Besonderheiten:
Bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg wird ein Reisepass, vorläufiger Reisepass oder Kinderreisepass empfohlen. Bei der Einreise per Luftweg gab es keine Probleme mit der Akzeptanz des Personalausweises.

Hinweise für Minderjährige:
Ein minderjähriges Kind sollte immer eine Einverständniserklärung des fehlenden Elternteils/der Eltern vorliegen haben, genauso wie die Begleitperson, sofern sie nicht sorgeberechtigt ist.

Wichtiger Hinweis:
Von Reisen nach Abchasien und Südossetien und in die unmittelbare Nähe der Konfliktregion wird dringend abgeraten.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine Einreisesperre für alle touristischen Reisen. Internationale Flüge sind voraussichtlich bis zum 31.07.2020 eingestellt. Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Es gelten Social Distancing-Maßnahmen, eine Maskenpflicht und weitere Schutzmaßnahmen. Der Ausnahmezustand und die Ausgangssperre sind ab 23. Mai aufgehoben worden.

Voraussichtliche Grenzöffnung:
Georgien plant die Grenzöffnung für Touristen unter Einhaltung bestimmter Schutzmaßnahmen ab dem 31.07.2020.

Wichtig vor Ort:
- Hotels/Ferienunterkünfte: Zertifizierte Unterkünfte öffnen ab dem 15.06.2020
- Restaurants/Cafés: geöffnet
- Bars/Clubs: geschlossen
- Geschäfte: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar, es besteht Maskenpflicht
- Maskenpflicht: in geschlossenen öffentlichen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln
- Straßenverkehr: max. 3 Personen in einem Auto (gilt nur für Taxis)
- Versammlungsverbot: ab 10 Personen

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 30 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Visabestimmungen

Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Georgien benötigt, wenn der Aufenthalt nicht über ein Jahr hinaus geht.

Mitzuführende Dokumente :
- Nachweis ausreichend finanzielle Mittel
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis Zweck der Reise
- mindestens eine freie Seite im Reisepass

Einreise über den Landweg:
Einreise über den Landweg ist möglich über die Türkei, Armenien und Aserbaidschan. Außerdem auch zwischen Russland und Georgien, aber nur bei den Grenzübergängen Dariali/ Hoher Lars an der M3.

Die Einreise über von Russland über Abchasien und Südossetien (Konfliktgebiete) gilt als illegaler Grenzübertritt und wird bestraft und sanktioniert.

Einreise über den Seeweg :
Bei der Einreise über den Seeweg gibt es teilweise Schwierigkeiten mit der Akzeptanz des Personalausweise, dort wird der Reisepass empfohlen. Die Einreise erfolgt über die georgisch-türkische Grenze an den Fährhäfen Batumi und Poti.


Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wenden Sie sich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin, an die Konsulate in München oder Frankfurt oder über das Internet unter https://www.evisa.gov.ge/GeoVisa/.

Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner visum24®

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 28 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Transitvisabestimmungen

Bei gültigem Weiterreiseticket in ein Drittland wird für den Transitbereich im Flughafen kein Visum benötigt.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 4 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Impfbestimmungen

Für Georgien sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise nach Georgien empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei sehr einfachen Reisebedingungen

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Hinweis:
Bei Einreise aus Polio-Endemiegebieten wird eine Polio-Impfung verlangt.

Wichtiger Hinweis:
Die Einfuhr von einigen gängigen Medikamenten, ob verschreibungspflichtig oder nicht, ist in Georgien nicht ohne Weiteres möglich. Insbesondere für verschreibungspflichtige Medikamente wird in der Regel ein ärztliches Rezept benötigt, die Originalverpackung sollte mitgeführt werden. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die Einfuhrbestimmungen unter https://www.rs.ge/en/5982.

Datenstand vom 09.07.2020 02:45 Version 16 für Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27 , 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.