Wide 20150818 hell gettyimages valbona tal 1087010204 jeroen mikkers online 800x600

Albanien

Erlebnisreise von Tirana bis Durrës inkl. Besuch der Einheimischen in Prizren

  • 10-tägig inkl. Flug
  • 3-/4-Sterne-Hotels inkl. Halbpension
  • Inkl. Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee
Reise-Code: A7F001
Termine: Apr - Okt 2022
p. P. ab 1.199 € 9 Nächte, Halbpension, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Albanien

Erlebnisreise von Tirana bis Durrës inkl. Besuch der Einheimischen in Prizren

Erlebnisreise
  • 10-tägig inkl. Flug
  • 3-/4-Sterne-Hotels inkl. Halbpension
  • Inkl. Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee
Termine: Apr - Okt 2022
Reise-Code: A7F001
9 Nächte, Halbpension, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug
p. P. ab 1.199 €
Termine & Preise
Rabatte, Gutscheine und Aktionen von Lufthansa Holidays sind nicht gültig. Das Sammeln und Einlösen von Miles & More Meilen ist ausgeschlossen.

Albanien - Europas letztes Geheimnis

Mirë se erdhët - Herzlich willkommen in Albanien! Freuen Sie sich auf eine Reise durch das "Land des Adlers". Riesige Bergrücken, schroffe Felswände, romantische Wälder und sattgrüne Wiesen - die vielfältige Landschaft Albaniens wartet auf Sie!

Ihre Reise-Highlights

  • "Slow food"-Dinner auf einer lokalen Farm

  • Aufregende Minivan-Tour durch die albanischen Alpen

  • Kochen mit Einheimischen in einem kleinen Dorf

  • Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee durch die meterhohen Felswände

  • Abendessen und Übernachtung auf dem Hausberg Dajti über den Dächern Tiranas

  • Besuch der Einheimischen in Prizren

Ihr Reiseverlauf

Ihr Ansprechpartner

02634 962 6044

Montag-Freitag 8-21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 10-18 Uhr. Kennziffer: 190882

Berge meer sm

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
So. 24.04.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 08.05.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 15.05.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 22.05.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 29.05.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 19.06.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 26.06.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 04.09.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 18.09.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 25.09.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 09.10.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 
So. 16.10.22 ab Frankfurt am Main 9 Nächte Halbpension
ab 1.199 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise - Tirana - Kruja (ca. 50 km)

Flug nach Tirana und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Es erfolgt der Transfer in Ihr Hotel nach Kruja.

2. Tag - Kruja - Shkodra (ca. 150 km)

Heute begeben Sie sich in Kruja auf die Spuren des berühmten Nationalhelden. Eine enge Straße windet sich stetig den schroffen Berg hinauf. Die Silhouette der massiven Mauern einer mittelalterlichen Festung begrüßt Sie schon von weitem. Im ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das traditionelle Leben. Über eine schmale Treppe gelangen Sie in das Innere des alten Wohnhauses. In allen Ecken und Winkeln der Wohnräume können Sie Kleidung, Betten, Töpfe und Werkzeuge der ehemaligen Bewohner bestaunen. Auf dem Basar ist noch heute der orientalische Einfluss der Osmanen zu spüren. Unter glänzenden Kupferwaren, handgeschnitztem Holz-Spielzeug, bunten Gewändern und gewebten Teppichen finden Sie bestimmt ein schönes Souvenir! Ihr nächstes Ziel für diesen Tag ist die Stadt Shkodra. Die alten Steine des Städtchens zeugen von einer über 2.400 Jahre alten Geschichte. Durch die Nähe zu den westlichen Handelsrouten hatte die Stadt vor allem strategisch eine große Bedeutung, die sie sich bis heute bewahrt hat. Sie flanieren durch die Gassen der Stadt, vorbei an entzückenden Kirchen und mächtigen Moscheen. Auf einem felsigen Hügel thronen die Ruinen der Festung von Rozafa über der grünen Ebene. Die Festung steht für die bewegte Geschichte von Shkodra. Illyrer, Byzantiner, Venezianer und Türken haben hier ihre Spuren hinterlassen. Ihr Abendessen nehmen Sie in einem fabelhaften Restaurant in Fishta zu sich. Freuen Sie sich auf ein "slow food" Dinner, bestehend aus regionalen und saisonalen Speisen und Getränken, die nachhaltig angebaut werden. Vor dem Essen haben Sie noch ein wenig Zeit, um die Farm zu erkunden und einiges über die Herkunft Ihres Abendessens zu erfahren. Übernachtung in Shkodra.

3. Tag - Shkodra - Thethi - Shkodra (ca. 150 km)

Heute erwartet Sie ein wahres Offroad-Abenteuer! Mit Minivans bahnen Sie sich Ihren Weg nach Theti. Während der Fahrt über die Schotterstraßen werden ordentliche Staubwolken aufgewirbelt. Ihr Ziel ist der Ursprung Albaniens: die albanischen Alpen. Inmitten von schroffen Zweitausendern liegt das charmante Örtchen Thethi. Die eisblauen Flüsse Shaga und Kapresa schlängeln sich durch die unberührte Landschaft. Im Ortskern erblicken Sie die bezaubernde Kirche aus grobem Naturstein. Interessant, dass das kleine Bauwerk früher als Krankenhaus genutzt wurde. In der Nähe steht auch ein geheimnisvoller Turm, der Kulla genannt wird. Kaum zu glauben, dass sich hier früher von der Blutrache bedrohte Männer einschlossen. Genießen Sie die frische Bergluft. Dieser Ort hat wirklich ein Eldorado an Naturschätzen zu bieten! In der Nähe des Dorfes besuchen Sie die natürlichen Quellen von Nderlysa. Das kristallklare und türkisblaue Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Also, Schwimmsachen nicht vergessen! Nachdem Sie die herrliche Natur so hautnah genießen konnten, fahren Sie mit den Minivans zurück nach Shkodra. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel in Shkodra.

4. Tag - Shkodra - Koman - Valbona (ca. 120 km)

Am frühen Morgen fahren Sie zum Koman-Stausee, wo Sie Ihre Reiseleitung treffen und gemeinsam Ihren atemberaubenden Bootsausflug starten (ca. 3 Stunden). Still liegt der See zwischen zerklüfteten Felswänden und glitzert in der Sonne. Der Spiegel der Wasseroberfläche wird nur von den Wellen aufgewühlt, die gegen den Bug Ihres Ausflugsbootes schlagen. Das türkisblaue Nass hat sich zwischen hunderten von meterhohen Felsen seinen Weg gebahnt. Wie ein Schlauch zieht sich der See durch das schmale Tal des Flusses Drin. Sie passieren die engsten Stellen und haben das Gefühl, dass Sie die vertikalen Felswände berühren können. Unglaublich, dass diese Verengungen nur etwa 50 m messen. Genießen Sie diese unvergesslichen Momente und Ausblicke auf die albanischen Fjorde. Nach Ihrer Ankunft in Fierz werden Sie über Bajram Curri nach Valbona gebracht, wo Abendessen und Übernachtung stattfinden.

5. Tag - Valbona

Das Frühstück schenkt Ihnen neue Energie für die bevorstehende Wanderung (ca. 5 km, ca. 4 Std., Schwierigkeitsgrad: leicht). Auf geht‘s zur Quelle des Valbona-Flusses. Die kantigen Felsen im Flussbett tragen die Spuren des markanten Wetters in den Wintermonaten. Durch ein gletschergeformtes Tal schlängelt sich der Pfad hinauf in Höhen von 1.200 m. Sie hören das Plätschern der Karstquellen, aus denen der wilde Valbona-Fluss entspringt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Valbona.

6. Tag - Valbona - Prizren - Tirana (ca. 275 km)

Nach einem gemütlichen Frühstück brechen Sie auf nach Prizren. Willkommen im jüngsten Land Europas: dem Kosovo. An die Ufer des seichten Flusses Bistrica bettet sich die vielfarbige Großstadt. Die Stadt erstreckt sich vor der malerischen Kulisse einer aufgetürmten Gebirgskette. Die Nähe zu den Grenzen Mazedoniens, Albaniens und Montenegros hat das Stadtleben geprägt. Die Sinan-Pascha-Moschee ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Besichtigen Sie das größte Gotteshaus des Landes. Zum Bau wurden die Steine der zerstörten Erzengelkirche benutzt. Genießen Sie den Anblick auf die Verzierungen an der Decke des Betsaales. Erfahren Sie mehr über die Liga von Prizren, eine Vereinigung Intellektueller Albaner, die sich hier 1878 versammelten. Anschließend besuchen Sie eine einheimische Familie. Genießen Sie deren Gastfreundschaft und lernen Sie noch mehr über die Lebensweise und Kultur des Landes. Später geht es zurück nach Tirana. Mit einer Seilbahn fahren Sie gemütlich auf den Hausberg Dajti. Diese wunderbare Aussicht über die sattgrünen Bergrücken können Sie den ganzen Abend genießen. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Abendessen in luftiger Höhe, im Panoramarestaurant. Lassen Sie Ihre Blicke noch einmal schweifen, bevor Sie ihr Zimmer auf 1.000 m Höhe über der Hauptstadt beziehen. Übernachtung in Tirana.

7. Tag - Tirana - Dajti Mountain - Elbasan - Voskopoja (ca. 210 km)

Gestärkt vom Frühstück unternehmen Sie heute eine Wanderung auf dem Dajti Mountain Trail (ca. 9 km, ca. 3.5 Stunden, ca. 400 Höhenmeter). Genießen Sie noch einmal die traumhafte Aussicht, bevor es im Anschluss weiter nach Elbasan geht. Hier sehen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie zum Beispiel die King Moschee oder die St. Mary's Kirche. Auf dem Weg nach Voskopja machen Sie einen kurzen Stopp in Progradec. Abendessen und Übernachtung in Voskopja.

8. Tag - Voskopoja

Nach einem gemütlichen Frühstück besichtigen Sie das zwischen Bergweiden und Wäldern liegende Dorf Voskopoja. Kaum zu glauben, dass hier sieben Kirchen stehen. St. Athanasius und St. Nicolas sind zwei besonders schöne Exemplare. Im Inneren der Kirchen erheben sich reich verzierte Kuppeln, die von außen nicht zu erkennen sind. Sichtbare Kuppeln waren in früheren Zeiten nur Moscheen vorbehalten. Somit durften die Kuppeln der orthodoxen Gotteshäuser von außen nicht zu sehen sein. In diesem kleinen Dorf erleben Sie die Religionsvielfalt eines ganzen Landes und lernen die lokalen Farmen kennen. In einem der Gasthäuser versammeln Sie sich, um gemeinsam Ihr Mittagessen zuzubereiten. Die Einheimischen zeigen Ihnen, wie der traditionelle, albanische Kuchen hergestellt wird. Er ist einzigartig in ganz Albanien. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Voskopoja.

9. Tag - Voskopoja - Ohrid - Durrës (ca. 300 km)

Sie überwinden die Grenze zu Nordmazedonien. Ihre Reise führt Sie in die Nähe des Ohridsees zum Kloster Sveti Naum, das Sie besichtigen werden. Das Innere der Kirche ist mit Fresken, die Szenen aus dem Leben des heiligen Naums darstellen, geschmückt. Anschließend fahren Sie weiter nach Ohrid, wo Sie Zeit zur freien Verfügung haben. In der charmanten Stadt finden Sie mit Sicherheit ein ruhiges Plätzchen für ein Mittagessen, bevor es zurück nach Albanien geht, nach Durrës. Die größte Hafenstadt Albaniens wartet bereits auf Sie. Wussten Sie, dass hier im 2. Jahrhundert vor Christus das größte Amphitheater der Balkan-Halbinsel entstanden ist und einst 20.000 Besucher Platz fanden? Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel in Durrës.

10. Tag - Abreise

Heute geht es nach dem Frühstück in die Hauptstadt Tirana. Sie liegt am Fuße des wildgrünen Berges Dajti. Im Herzen der Stadt flanieren Sie entlang des Boulevards “Deshmoret e Kombit“. Die Bauten, die die Prachtstraße säumen, stehen symbolisch für den Aufschwung und die westliche Orientierung Albaniens. Sie folgen dem Boulevard bis zum Skanderbeg-Platz, hier wird der Nationalheld mit einem riesigen Reiterdenkmal verehrt. Die Et'hem Bey Moschee, der Glockenturm, das Nationalmuseum und die Pyramide erzählen Ihnen mehr über die bewegte Geschichte Tiranas. Der Mutter Theresa-Platz, der Kongressplatz und die Universität dürfen bei Ihrer Stadterkundung natürlich nicht fehlen. Weiter geht es in das sattgrüne Hinterland des Dajti Nationalparks. Von einer kleinen Ebene aus genießen Sie den herrlichen Panoramablick über die hügelige Landschaft der Sari-Sallteku Berge. Wie bezaubernd die kleinen Dörfer aus der Ferne aussehen! Im Anschluss erfolgen der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Wir empfehlen für die Wanderungen einen Rucksack mit ausreichend Wasser mitzunehmen und bequemes und trittfestes Schuhwerk zu tragen.

Tag 3: Bitte beachten Sie, dass die Besichtigungen in Thethi alle zu Fuß erfolgen. Sie spazieren ca. 4 km zu den Sehenswürdigkeiten mit ca. 70 Höhenmeter (Dauer ca. 3 Stunden). Sofern Sie an dem Spaziergang nicht teilnehmen möchten, können Sie den Ort auf eigene Faust erkunden.

Tag 5: Sofern Sie nicht an der Wanderung teilnehmen möchten, haben Sie die Möglichkeit, mit einem Minivan für ca. 5 € pro Person zum Fluss zu fahren oder Sie erkunden Valbona noch einmal auf eigene Faust.

Tag 7: Falls Sie nicht an der Wanderung teilnehmen möchten, können sie im flachen Terrain die Gegend erkunden oder ein kaltes Bier im Restaurant mit einer traumhaften Aussicht genießen.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen behalten wir uns die Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vor.

Ihre Unterbringung

Ihre Unterkünfte während der Erlebnisreise

Sie übernachten in ausgewählten 3-/4-Sterne-Hotels, die alle über ein Restaurant verfügen.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC.

Ihre Beispielunterkünfte

Kruje

Hotel Panorama Kruje

****

Shkodra

Hotel Tradita

****

Valbona

Hotel Margjeka

***

Tirana

Dajti Tower Belvedere Hotel

****

Voskopoja

Hotel Cavalioti

Durrës

Hotel Vila Brais

****

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Vorschriften mit Einschränkungen in den Hotels zu rechnen ist.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2022 gilt. Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Flug eventuell mit Zwischenstopp mit Lufthansa (oder gleichwertig) nach Tirana und zurück in der Economy Class

  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus, Minivan oder Geländewagen gemäß Reiseverlauf inklusive Eintrittsgelder

  • 9 Übernachtungen in 3-/4-Sterne-Hotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 9 x Frühstück (Tag 2 - 10)

  • 1 x Mittagessen (Tag 8)

  • 8 x Abendessen (Tag 1 - 7, 9)

  • Stadtbesichtigungen in Kruja (Tag 2), Thethi (Tag 3), Valbona (Tag 5), Prizren (Tag 6), Voskopoja (Tag 8), Durrës (Tag 9), Tirana (Tag 10)

  • Besichtigung der Kruja-Festung und der Burg von Rozafa (Tag 2)

  • Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee (Tag 4)

  • Wanderungen im Valbona-Nationalpark (Tag 5)

  • Seilbahnfahrt auf den Dajti Mountain in Tirana (Tag 6)

  • Wanderung auf dem Dajti Mountain Trail (Tag 7)

  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • Corona-Reiseschutz der HanseMerkur Versicherung AG für Abreisen bis Ende Dezember 2022

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 129 €

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, dass sich bedingt durch den Zustand des Straßennetzes längere Fahrtzeiten ergeben können. Während des Besuchs der Einheimischen an Tag 8 sind Trinkgelder willkommen (nach eigenem Ermessen).

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Albanien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Dies kann entweder ein negativer PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden oder ein negativer Antigentest, nicht älter als 48 Stunden sein. 
- Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen können sich von der Testpflicht befreien. Welche Impfnachweise diesbezüglich anerkannt werden, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
- Auch Genesene Reisende können sich von der Testpflicht befreien. Der Nachweis darf nicht älter als sechs Monate sein. Welche weiteren Anforderungen entsprechende Nachweise erfüllen müssen, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

- Nächtliche Ausgangssperre: ja
- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
- Kinos/Theater: geöffnet
- Strände: geöffnet
- Gotteshäuser: geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Taxis: verfügbar
- Maskenpflicht: ja

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 3 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine beurkundete und apostillierte Einverständniserklärung

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:48 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Serbien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus den folgenden Risikogebieten: https://www.batut.org.rs/index.php?category_id=222. (https://www.batut.org.rs/index.php?category_id=222.)
- Sie gelten auch für Reisende, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem solchen Gebiet aufgehalten haben.
- Betroffene Reisende müssen das folgende Quarantäneformular ausfüllen und unterschrieben mitführen: http://www.batut.org.rs/download/aktuelno/STATEMENTOFCONSENT09072021engl.pdf (http://www.batut.org.rs/download/aktuelno/STATEMENTOFCONSENT09072021engl.pdf).
- Die Quarantäne ist an dem im Formular angegebenen Ort abzuhalten.
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Reisende müssen einen negativen PCR-Test eines anerkannten Labors vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. 
- Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Minderjährige zwischen 12 und 18 Jahren können den Test vor Ort durchführen.
- Reisende mit Wohnsitz in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Nordmazedonien, Montenegro oder Ungarn können den Test innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise nachholen. Es muss sich dabei um einen PCR- oder Antigen-Test eines serbischen Referenzlabors handeln. 
- Es wird in jedem Fall empfohlen, den Test bereits vor Einreise durchzuführen. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort.
- Dies gilt für quarantänepflichtige Reisende. 
- Diese werden am ersten sowie siebten Tag ihrer Quarantäne jeweils einem PCR-Test unterzogen.
- Die Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.e-zdravlje.gov.rs/landing/?v=20210714.
- Dies gilt für Reisende aus Risikogebieten.
- Die Auflistung der Risikogebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.batut.org.rs/index.php?category_id=222 (https://www.batut.org.rs/index.php?category_id=222). Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

- Reisende, die vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Dies gilt jedoch nicht bei der Einreise aus Risikogebieten.
- Geimpfte müssen ein staatliches Impfzertifikat über eine vollständige Impfung aus Deutschland, Serbien, Andorra, Belgien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Litauen, Malta, der Niederlande, Österreich, Rumänien, San Marino, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern, Ägypten, Armenien, Kap Verde, Georgien, Indien, dem Libanon, Liechtenstein, Marokko, Moldawien, der Schweiz, Tunesien, der Türkei, der Ukraine, den Vereinigte Arabische Emiraten oder dem Vereinigten Königreich vorweisen.
- Genesene benötigen einen behördlich ausgestellten Genesungsnachweis aus Deutschland, Serbien, Andorra, Bulgarien, Dänemark, Estland, Griechenland, Irland, Island, Kroatien, Luxemburg, Österreich, Rumänien, San Marino, der Schweiz, Slowenien, Spanien, Kap Verde, Liechtenstein, Tunesien, der Türkei oder den USA. Aus diesem muss hervorgehen, dass die erste positive Testung vor mindestens 14 Tagen und maximal 6 Monaten erfolgte.
Transit:

Der Transit ist möglich. Transitreisende im internationalen Flughafentransit und Kinder unter 12 Jahren sind von der Pflicht des negativen COVID-19 Test ausgenommen. Reisende, die innerhalb von 12 Stunden durch Serbien durchreisen müssen ebenfalls kein negatives Testergebnis vorweisen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis benötigt.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Clubs: geschlossen
- Geschäfte: geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
- Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja * in der Öffentlichkeit
- Mindestabstand: 1.50 Meter

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss während des Aufenthalts gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Doppelstaatsbürger:
Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Registrierung:
Reisende müssen sich innerhalb von 24 Stunden polizeilich anmelden. Normalerweise übernehmen das die gebuchten Hotels, bei Privatreisen muss sich selbstständig bei der Polizei gemeldet werden. Klären Sie vorab bei Ihrem Hotel, ob die Anmeldung übernommen wird.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Bei der Einreise nach Serbien kann es zu Schwierigkeiten kommen. Der Grenzübergang von Kosovo nach Serbien wird von Serbien nicht offiziell akzeptiert. Ein Reisender muss auf anderem Weg nach Serbien einreisen und im Anschluss nach Kosovo ausreisen.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (B)
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

West-Nil-Fieber:
In Serbien gab es in jüngster Zeit Ausbrüche des West-Nil-Fiebers. Die Krankheit wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Der einzige Schutz ist die Expositionsprophylaxe.

Hinweis:
Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Nordmazedonien

Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Die Einreise ist möglich.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Diese gelten nur für Reisende, die aus Indien einreisen.

Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt. Reisende müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden oder einen negativen Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden vorweisen. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

Vollständig geimpfte und genesene Reisende können sich von der Test-Pflicht befreien. Bitte wenden Sie sich bezüglich der Anforderungen für die jeweiligen Nachweise und weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Transit:

Der Transit ist möglich. Dauert der Transit maximal 5 Stunden, ist dieser uneingeschränkt möglich. Transitreisende müssen jedoch ein “Transit Statement” ausfüllen oder einen negativen Test vorweisen. Bei Aufenthalten von mehr als 5 Stunden gelten dieselben Regeln wie zur Einreise.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impf- oder Genesungsnachweis benötigt.

- Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
- Bars: geöffnet mit Beschränkungen
- Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
- Maskenpflicht: ja - in öffentlichen Innenräumen und draußen, wenn der Mindestabstand nicht gehalten werden kann
- Versammlungsverbot: teilweise
- App: https://stop.koronavirus.gov.mk/en

Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Personalausweis / Identitätskarte
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.
Bei der Einreise mit dem Personalausweis kann es zu Problemen kommen und im schlimmsten Fall die Einreise verweigert werden. Zudem kann nur für bis zu 14 Tage mit dem Personalausweis eingereist werden. Es wird empfohlen, mit dem Reisepass einzureisen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.


Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Minderjährige:
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes:
- Eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Besonderheit:
Reisende sind dazu verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden nach Einreise bei der nächstgelegenen Polizeistation anzumelden. Üblicherweise übernimmt das Hotel bzw. die Pension eine solche Anmeldung. Erkundigen Sie sich diesbezüglich rechtzeitig. Wenn Sie nicht angemeldet sein sollten, können höhere Geldstrafen verhängt werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
- Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Gesundheitliche Hinweise

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Hinweis:
Von April bis Oktober kann es in endemischen Gebieten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 06.12.2021 02:49 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.